Navigation

Service-Menü

Hauptmenü



Bereichsmenü

WGL Logo

PsychAuthors

Literaturliste von Prof. Dr. Roland Brünken

letzte Aktualisierung: 06.10.2014

Kaub, K., Stoll, G., Biermann, A., Spinath, F. M. & Brünken, R. (2014). Interessenkongruenz, Belastungserleben und motivationale Orientierung bei Einsteigern im Lehramtsstudium. Zeitschrift für Arbeits- und Organisationspsychologie, 58(3), 125-139.

Reichl, C., Wach, F.-S., Spinath, F. M., Bruenken, R. & Karbach, J. (2014). Burnout risk among first-year teacher students: The roles of personality and motivation. Journal of Vocational Behavior, 85(1), 85-92.

Malone, S., Biermann, A. & Brünken, R. (2013). The influence of presentation mode and hazard ambiguity on the domain specificity of hazard perception tasks. In N. A. Stanton (Ed.), Advances in human aspects of road and rail transportation (pp. 429-438). Boca Raton: CRC Press.

Jänen, I. & Brünken, R. (2012). Instruktionales Design von Karten in geographischen Lernumgebungen und die Rolle von Expertise. In A. Hüttermann, P. Kirchner, S. Schuler & K. Drieling (Hrsg.), Räumliche Orientierung: Räumliche Orientierung, Karten und Geoinformation im Unterricht. Geographiedidaktische Forschungen (S. 216-226). Braunschweig: Westermann.

Jänen, I. & Brünken, R. (2012). Instruktionales Design von Karten in geographischen Lernumgebungen und die Rolle von Expertise. In A. Hüttermann, P. Kirchner, S. Schuler & K. Drieling (Hrsg.), Räumliche Orientierung. Karten und Geoinformation im Unterricht (S. 216-226). Braunschweig: Westermann.

Kaub, K., Karbach, J., Biermann, A., Friedrich, A., Bedersdorfer, H.-W., Spinath, F. M. & Brünken, R. (2012). Berufliche Interessensorientierungen und kognitive Leistungsprofile von Lehramtsstudierenden mit unterschiedlichen Fachkombinationen. Zeitschrift für Pädagogische Psychologie, 26(4), 233-249.

Malone, S., Biermann, A., Buch, S. & Brünken, R. (2012). Neue Aufgabenformate in der Fahrerlaubnisprüfung. Bremerhaven: Wirtschaftsverlag NW.

Schoor, C., Bannert, M. & Brünken, R. (2012). Role of dual task design when measuring cognitive load during multimedia learning. Educational Technology Research and Development, 60(5), 753-768.

Spinath, B., Hasselhorn, M., Artelt, C., Köller, O., Möller, J. & Brünken, R. (2012). Gesellschaftliche Herausforderungen für Bildungsforschung und -praxis. Beiträge der pädagogischen Psychologie. Psychologische Rundschau, 63(2), 92-110.

Spinath, B., Hasselhorn, M., Artelt, C., Köller, O., Möller, J. & Brünken, R. (2012). Gesellschaftliche Herausforderungen für Bildungsforschung und -praxis. Beiträge der Pädagogischen Psychologie. Psychologische Rundschau, 63(2), 92-110.

Brünken, R. (2011). Lernsoftware. In K. H. Horn, H. Kemnitz, W. Marotzki & U. Sandfuchs (Hrsg.), Lexikon Erziehungswissenschaft (S. 308-309). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

Brünken, R. & Hasselhorn, M. (2011). Kognitive Prozesse. In K. H. Horn, H. Kemnitz, W. Marotzki & U. Sandfuchs (Hrsg.), Lexikon Erziehungswissenschaft (S. 221-223). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

Brünken, R. & Seufert, T. (2011). Wissenserwerb mit digitalen Medien. In P. Klimsa & L. J. Issing (Hrsg.), Online-Lernen. Handbuch für Wissenschaft und Praxis (S. 105-114). München: Oldenbourg.

Park, B., Moreno, R., Seufert, T. & Brünken, R. (2011). Does cognitive load moderate the seductive details effect? A multimedia study. Computers in Human Behavior, 27(1), 5-10.

Brünken, R., Plass, J. L. & Moreno, R. (2010). Current issues and open questions in cognitive load research. In J. L. Plass, R. Moreno & R. Brünken (Eds.), Cognitive load theory (pp. 253-272). Cambridge: Cambridge University Press.

Brünken, R., Seufert, T. & Paas, F. (2010). Measuring cognitive load. In J. L. Plass, R. Moreno & R. Brünken (Eds.), Cognitive load theory (pp. 181-202). Cambridge: Cambridge University Press.

Hasebrook, J. & Brünken, R. (2010). Aptitude-Treatment-Interaktion. In D. H. Rost (Hrsg.), Handwörterbuch Pädagogische Psychologie. Weinheim: Beltz.

Plass, J. L., Moreno, R. & Brünken, R. (Eds.). (2010). Cognitive load theory. Cambridge: Cambridge University Press.

Rummer, R., Schweppe, J., Fürstenberg, A., Seufert, T. & Brünken, R. (2010). Working memory interference during processing texts and pictures: Implications for the explanation of the modality effect. Applied Cognitive Psychology, 24(2), 164-176.

Brünken, R., Koch, B. & Jänen, I. (2009). Pädagogisch-Psychologische Grundlagen. In M. Henninger & H. Mandl (Hrsg.), Handbuch Medien- und Bildungsmanagement (S. 91-106). Weinheim: Beltz.

Leutner, D., Brünken, R. & Willmes-Lenz, G. (2009). Fahren lernen und Fahrausbildung. In H.-P. Krüger (Hrsg.), Anwendungsfelder der Verkehrspsychologie (S. 1-79). Göttingen: Hogrefe.

Münzer, S., Seufert, T. & Brünken, R. (2009). Learning from multimedia presentations: Facilitation function of animations and spatial abilities. Learning and Individual Differences, 19(4), 481-485.

Seufert, T., Schütze, M. & Brünken, R. (2009). Memory characteristics and modality in multimedia learning: An aptitude-treatment-interaction study. Learning and Instruction, 19(1), 28-42.

Brünken, R. & Leutner, D. (2008). Lernen mit Medien. In W. Schneider & M. Hasselhorn (Hrsg.), Handbuch der Pädagogischen Psychologie (S. 551-562). Göttingen: Hogrefe.

Brünken, R., Seufert, T. & Leutner, D. (2008). Lernen und Lehren mit neuen Medien. In A. Renkl (Hrsg.), Lehrbuch Pädagogische Psychologie (S. 299-337). Bern: Huber.

Debus, G., Leutner, D., Brünken, R., Skottke, E.-M. & Biermann, A. (2008). Wirkungsanalyse und Bewertung der neuen Regelungen im Rahmen der Fahrerlaubnis auf Probe. Bremerhaven: Wirtschaftsverlag NW.

Koch, B., Seufert, T. & Brünken, R. (2008). One more expertise reversal effect in an instructional design to foster coherence formation. In J. Zumbach, N. Schwartz, T. Seufert & L. Kester (Eds.), Beyond knowledge: The legacy of competence. Meaningful computer-based learning environments (pp. 207-215). New York: Springer.

Skottke, E.-M., Biermann, A., Brünken, R., Debus, G. & Leutner, D. (2008). Unfallrisiko und Fahrerlaubnisbesitzdauer bei Fahranfängern. In J. Schade & A. Engeln (Hrsg.), Fortschritte der Verkehrspsychologie. Beiträge vom 45. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (S. 15-29). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

Skottke, E.-M., Biermann, A., Brünken, R., Debus, G. & Leutner, D. (2008). Wirkungsanalyse und Bewertung der neuen Regelungen zur Fahrerlaubnis auf Probe. Zeitschrift für Verkehrssicherheit, 54(4), 176-182.

Brünken, R., Seufert, T. & Jänen, I. (2007). Multimodales Lernen. In J. Zumbach & H. Mandl (Hrsg.), Pädagogische Psychologie in Theorie und Praxis. Ein fallbasiertes Lehrbuch (S. 133-140). Göttingen: Hogrefe.

Seufert, T., Zander, S. & Brünken, R. (2007). Das Generieren von Bildern als Verstehenshilfe beim Lernen aus Texten. Zeitschrift für Entwicklungspsychologie und Pädagogische Psychologie, 39(1), 33-42.

Brünken, R. & Seufert, T. (2006). Aufmerksamkeit, Lernen, Lernstrategien. In H. Mandl & H. F. Friedrich (Hrsg.), Handbuch Lernstrategien (S. 27-37). Göttingen: Hogrefe.

Seufert, T. & Brünken, R. (2006). Cognitive load and the format of instructional aids for coherence formation. Applied Cognitive Psychology, 20(3), 321-331.

Seufert, T. & Brünken, R. (2006). Nutzung von schriftlichen Informationen und Bildern im Unterricht. In K.-H. Arnold, U. Sandfuchs & J. Wiechmann (Hrsg.), Handbuch Unterricht (S. 395-399). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

Seufert, T. & Brünken, R. (2006). The impact of intrinsic cognitive load on the effectiveness of graphical help for coherence formation. In G. Clarebout & J. Elen (Eds.), Avoiding simplicity, confronting complexity. Advances in studying and designing (computer-based) powerful learning environments (pp. 329-338). Rotterdam: Sense Publishers.

Seufert, T., Zander. Steffi & Brünken, R. (2006). Multiple Darstellungen im Unterricht. In A. Fritz, R. Klupsch-Sahlmann & G. Ricken (Hrsg.), Handbuch Kindheit und Schule. Neue Kindheit, neues Lernen, neuer Unterricht (S. 209-218). Weinheim: Beltz.

Brünken, R. & Leutner, D. (2005). Individuelle Unterschiede beim Lernen mit neuen Medien - neue Wege in der ATI-Forschung? In S. R. Schilling, J. R. Sparfeldt & C. Pruisken (Hrsg.), Aktuelle Aspekte pädagogisch-psychologischer Forschung. Detlef H. Rost zum 60. Geburtstag (S. 25-40). Münster: Waxmann.

Brünken, R., Seufert, T. & Zander, S. (2005). Förderung der Kohärenzbildung beim Lernen mit multiplen Repräsentationen. Zeitschrift für Pädagogische Psychologie, 19(1-2), 61-75.

Zander, S. & Brünken, R. (2005). Cognitive Load beim Lernen mit Multimedia: Messung und Optimierung. In A. Schütz, S. Habscheid, W. Holly, J. Krems & G. G. Voß (Hrsg.), Neue Medien im Alltag: Befunde aus den Bereichen Arbeit, Lernen und Freizeit. New media in everyday life: Findings from the fields of work, learning and leisure (S. 146-157). Lengerich: Pabst.

Astleitner, H. & Brünken, R. (2004). Unterricht im Argumentieren. Bedingungen des Argumentieren Lernens. Empirische Pädagogik, 18(3), 350-375.

Brünken, R., Plass, J. L. & Leutner, D. (2004). Assessment of cognitive load in multimedia learning with dual-task methodology: Auditory load and modality effects. Instructional Science, 32, 115-132.

Brünken, R., Plass, J. & Leutner, D. (2004). How instruction guides attention in multimedia learning. In H. M. Niegemann, D. Leutner & R. Brünken (Eds.), Instructional design for multimedia learning. Proceedings of the 5th International Workshop of SIG 6 Instructional Design of the European Association for Research on Learning and Instruction (EARLI), June 27-29, 2002 in Erfurt (pp. 113-125). Münster: Waxmann.

Niegemann, H. M., Leutner, D. & Brünken, R. (Eds.). (2004). Instructional design for multimedia learning. Proceedings of the 5th International Workshop of SIG 6 Instructional Design of the European Association for Research on Learning and Instruction (EARLI), June 27-29, 2002 in Erfurt. Münster: Waxmann.

Astleitner, H., Brünken, R. & Leutner, D. (2003). The quality of instructional materials for argumentative knowledge construction. Journal of Instructional Psychology, 30(1), 3-11.

Astleitner, H., Paschon, A., Weiß, S. & Brünken, R. (2003). Bedingungen der Lernwirksamkeit von Web-Vorlesungen. Empirische Pädagogik, 17(4), 449-463.

Brünken, R., Plass, J. L. & Leutner, D. (2003). Direct measurement of cognitive load in multimedia learning. Educational Psychologist, 38(1), 53-61.

Brünken, R., Steinbacher, S., Plass, J. L. & Leutner, D. (2002). Assessment of cognitive load in multimedia learning using dual-task methodology. Experimental Psychology, 49(2), 109-119.

Brünken, R. & Leutner, D. (2001). Aufmerksamkeitsverteilung oder Aufmerksamkeitsfokussierung? Empirische Ergebnisse zur "Split-Attention-Hypothese" beim Lernen mit Multimedia. Unterrichtswissenschaft, 29(4), 357-366.

Brünken, R., Steinbacher, S., Schnotz, W. & Leutner, D. (2001). Mentale Modelle und Effekte der Präsentations- und Abrufkodalität beim Lernen mit Multimedia. Zeitschrift für Pädagogische Psychologie, 15(1), 16-27.

Brünken, R., Steinbacher, S. & Leutner, D. (2000). Räumliches Vorstellungsvermögen und Lernen mit Multimedia. In D. Leutner & R. Brünken (Hrsg.), Neue Medien in Unterricht, Aus- und Weiterbildung. Aktuelle Ergebnisse empirischer pädagogischer Forschung (S. 37-46). Münster: Waxmann.

Leutner, D. & Brünken, R. (Hrsg.). (2000). Neue Medien in Unterricht, Aus- und Weiterbildung. Aktuelle Ergebnisse empirischer pädagogischer Forschung. Münster: Waxmann.

Brünken, R. (1998). Automatische Rekonstruktion von Inhaltsbeziehungen zwischen Dokumenten. Benutzeradaptives Information-Retrieval in Wissensbasen. Aachen: Shaker.



weiterführende Informationen

Weitere Informationen

Möchten Sie auch in die Datenbank aufgenommen werden oder haben Sie Änderungswünsche an Ihrem vorhandenen Profil; bitte nehmen Sie zu uns Kontakt auf.

Dr. Gabriel Schui
Folgen Sie uns auf Twitter

Kontakt und Funktionen

SeitenURL: http://www.zpid.de/psychauthors/index.php?wahl=forschung&uwahl=psychauthors&uuwahl=p00830RB_pub