Navigation

Service-Menü

Hauptmenü



Bereichsmenü


Studium und Beruf

Ist die Berufsbezeichnung "Psychologin" bzw. "Psychologe" in Deutschland gesetzlich geschützt (Titelanerkennung und Berufsausübung in Deutschland)?

Ja. Laut Auskunft des Berufsverbandes Deutscher Psychologinnen und Psychologen darf nach einem Urteil des Bundesgerichtshofes sich nur Psychologe nennen, wer ein Diplom in Psychologie hat. Der Verbraucher geht bei dieser Bezeichnung von einer Person mit abgeschlossenem Hochschulstudium aus. Er wird getäuscht, wenn Personen diese Bezeichnung führen, ohne diese Qualifikation zu besitzen.

Dem unberechtigten Führen dieser Berufsbezeichnung steht das Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb entgegen.



weiterführende Informationen

Weitere Informationen

Weitere Informationen rund um Europäische und internationale Abschlüsse; Titelanerkennung und Berufsausübung in Deutschland finden sie unter http://www.bdp-verband.org/ psychologie/ faq_titelanerkennung.shtml.

Folgen Sie uns auf Twitter

Kontakt und Funktionen

URL der Seite: https://www.zpid.de/help/faqs_antworten.php?faq=d04