Navigation

Service-Menü

Hauptmenü



Bereichsmenü


Evaluationskriterien

Bestimmung von Kriterien zur Evaluation von wissenschaftlichen Einrichtungen und Wissenschaftler/innen

Die Evaluation von wissenschaftlichen Einrichtungen und Wissenschaftler/innen spielt eine zunehmend größere Rolle bei der Verteilung der knappen Ressourcen. Der Frage, nach welchen Kriterien angemessen evaluiert werden kann, wurde bereits Ende der 1990er Jahre in einer aufwändigen Studie nachgegangen.

Erfragt wurde in einer repräsentativen Stichprobe von Hochschullehrern/innen in der Psychologie deren Einstellung gegenüber einer großen Zahl sehr unterschiedlicher Evaluationskriterien. Das erfreuliche Ergebnis dieser Befragung war, dass es in der Fachwelt einen breiten Konsens über Evaluationskriterien gibt und dass Einigkeit darüber herrscht, dass viele verschiedene Kriterien etwa gleich wichtig sind. Daraus wird der Schluss gezogen, dass jede Evaluation, die lediglich wenige Kriterien heranzieht, als einseitig und unangemessen zu bewerten ist.

Im Jahre 2003 wurde ergänzend eine Expertenbefragung über Erfahrungen und Empfehlungen zur Internationalisierung der psychologischen Forschung im deutschsprachigen Bereich durchgeführt. Eine weitere Expertenbefragung untersuchte 2012 die Erfahrungen deutschsprachiger Wissenschaftlerinnen mit dem (erfolgreichen) Publizieren in englischsprachigen Fachzeitschriften, um Hinweise auf erfolgskritische Faktoren zu gewinnen.

Ausgewählte Veröffentlichungen

  • Krampen, G., Montada, L., & Burkard, P. (2000). Evaluationskriterien für Forschung und Lehre an Psychologischen Instituten mit Hauptfachausbildung: Befunde einer Expertenbefragung in eigener Sache. In G. Krampen & H. Zayer (Hrsg.), Psychologiedidaktik und Evaluation II: Neue Medien, Psychologiedidaktik und Evaluation in der psychologischen Haupt- und Nebenfachausbildung (S. 133-142). Bonn: Deutscher Psychologen Verlag.

  • Montada, L., Krampen, G., & Burkard, P. (1999). Persönliche und soziale Orientierungslagen von Hochschullehrer/innen der Psychologie zu Evaluationskriterien über eigene berufliche Leistungen. Psychologische Rundschau, 50, 69-89.

Tagungsbeiträge

  • Mayer, A.-K., & Krampen, G. (2014, September).
    Erfahrungen deutschsprachiger Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler mit Publikationsprozessen in englischsprachigen Fachzeitschriften. 49. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Bochum.

URLs of links on this page

  1. https://doi.org/10.1007/s11192-012-0760-3
  2. http://www.zpid.de/pub/info/experteninterviews.pdf


weiterführende Informationen

Weitere Informationen

Dr. Gabriel Schui
Telefon: +49 (0)651 201-2910
Leibniz-Zentrum für Psychologische Information und Dokumentation (ZPID)
Universitätsring 15,
54296 Trier
Folgen Sie uns auf Twitter

Kontakt und Funktionen

URL der Seite: https://www.zpid.de/index.php?wahl=forschung&uwahl=evaluation&uuwahl=kriterien