Navigation

Service-Menü

Hauptmenü



Bereichsmenü


Cross-lingual Search

of bibliographic metadata

Das Projekt Cross-Lingual Search soll das Auffinden von Informationen über Sprachgrenzen hinweg ermöglichen.

Förderer: Leibniz-Gemeinschaft
Laufzeit: 3 Jahre (2016-2018)
Projektpartner: Berlin School of Library and Information Science, Humboldt-Universität zu Berlin2,
Lehrstuhl für Translationsorientierte Sprachtechnologie, Universität des Saarlandes3
Leitung: PD Dr. Erich Weichselgartner
Mitarbeiter: Roland Ramthun
Projekt Website: clubs-project.eu

Beschreibung

Weltkarte

In der Wissenschaftswelt herrscht eine andauernde Debatte darüber, ob Wissenschaft und professionelle Kommunikation auf einer Lingua Franca, wie beispielsweise Englisch, basieren sollte, oder ob auch nationale Sprachen eine Rolle spielen sollten.

In der Psychologie dient das multilinguale Informationssystem PubPsych 1 zur Erforschung des Mehrwertes maschinell unterstützten Zugriffs auf Beschreibungen von Forschungsressourcen in verschiedenen Sprachen, welche Nutzer üblicherweise nicht verstehen. Dieses Projekt soll eine empirische Grundlage zur Beantwortung der Fragestellung geben, welche maschinellen Übersetzungsverfahren hierfür geeignet sind: Anfrage Übersetzung, Übersetzung des Text Corpus des Informationssystems, sprachübergreifendes Abbilden der Thesauri aufeinander und Englisch als Basissprache.

URLs der Links auf dieser Seite

  1. http://www.pubpsych.eu/
  2. https://www.ibi.hu-berlin.de/
  3. http://fr46.uni-saarland.de/index.php?id=3765


weiterführende Informationen

Weitere Informationen

PD Dr. Erich Weichselgartner
Telefon: +49 (0)651 201-2056
Leibniz-Zentrum für Psychologische Information und Dokumentation (ZPID)
Universitätsring 15,
54296 Trier
Folgen Sie uns auf Twitter

Kontakt und Funktionen

URL der Seite: https://www.zpid.de/index.php?wahl=forschung&uwahl=informationstechnologie&uuwahl=CLS