Navigation

Service-Menü

Hauptmenü



Bereichsmenü


PsychAuthors

Eine Plattform des Leibniz-Zentrums ZPID für die nachhaltige Archivierung und Präsentation von Publikationsverzeichnissen und wissenschaftlicher Vita

Ergänzend zu der Literaturdatenbank PSYNDEX1 und dem Primärdatenarchiv PsychData2 hat das Leibniz-Zentrum für Psychologische Information und Dokumentation (ZPID) die Autorendatenbank PsychAuthors aufgebaut, die es publikationsaktiven Psychologinnen und Psychologen aus dem deutschsprachigen Raum erlaubt, relevante Informationen über ihre akademische Aktivität (wissenschaftliche Publikationen jeglicher Art, wissenschaftliche Kurz-Vita mit Institutszugehörigkeiten, Lehrtätigkeiten, Herausgeberschaften u.a.) nachhaltig und in laufend aktualisierter Form zu archivieren. Falls erwünscht, können diese Informationen über die Website des ZPID im Internet öffentlich gemacht werden.

Mehrere Gründe sprechen für eine solche Plattform:

  • Vollständigkeit – anders als in Publikationsdatenbanken mit formalisierten Selektionskriterien wie PSYNDEX oder PsycINFO können auch Beiträge wie unveröffentlichte Manuskripte, Vorträge oder Posterpräsentationen erfasst werden; dies erleichtert deren Rezeption in der Wissenschaftsgemeinde und damit die kumulative Wissenserzeugung;
  • Evaluationskriterien – zugleich erlaubt PsychAuthors eine vollständigere und präzisere Erfassung akademischer Aktivitäten, auch solcher, die über Publikationstätigkeiten hinausgehen, und damit eine reliablere und fairere Bewertung wissenschaftlicher Leistungen im Rahmen von Evaluationsprogrammen als eindimensionale Indikatoren wie etwa der Impact Factor;
  • Wissenschaftsforschung – auch wertungsfreie szientometrische Analysen sind mit einer feineren Auflösung möglich, so dass z.B. Trends in der Entwicklung von Subdisziplinen oder den Publika-tionskonventionen in der wissenschaftlichen Gemeinde genauer diagnostiziert werden können;
  • Lebenswerk – die Archivierung der Informationen durch ein von Bund und Ländern finanziertes Institut ermöglicht die langfristige Sicherung und Sichtbarkeit des Lebenswerkes der Autoren;
  • Kontaktmöglichkeiten – über PsychAuthors können akademische Lebensläufe zahlreicher Autoren von einem Ausgangspunkt aus schnell und einfach erreicht werden (anstelle eine langwierigen Suche über zahlreiche institutsspezifische Homepages), womit wiederum die Sichtbarkeit dieser Lebensläufe erhöht ist und berufliche wie soziale Kontakte erleichtert werden.

Ein Autorenprofil in PsychAuthors lässt sich grob in zwei Teilbereiche untergliedern: die Publikationsliste und Informationen über den akademischen Werdegang. Bei Interesse an der Erstellung eines Profils übersendet das ZPID dem Autor eine aus PSYNDEX generierte Literaturliste mit der Bitte um Vervollständigung sowie einen Fragebogen zum Werdegang (inkl. Forschungsinteressen, Lehrtätigkeiten und anderen relevanten Daten). Sofern gewünscht, kann das ZPID auch die Informationen aus einer vom Autor gepflegten Literaturliste und aus der Homepage des Autors übernehmen. Der Autor entscheidet, ob die Profildaten öffentlich zugänglich sein sollen oder nicht, wobei dies jederzeit auf Anfrage hin geändert werden kann.

Die Publikationslisten sind so aufbereitet, dass sie mittels der Browser-Plugins von Literaturverwaltungsprogrammen wie z.B. Zotero oder Citavi direkt in eine Literatursammlung übernommen werden können.

URLs der Links auf dieser Seite:

  1. http://www.zpid.de/index.php?wahl=PSYNDEX
  2. http://www.psychdata.de/


weiterführende Informationen

Weitere Informationen

Möchten Sie auch in die Datenbank aufgenommen werden oder haben Sie Änderungswünsche an Ihrem vorhandenen Profil; bitte nehmen Sie zu uns Kontakt auf.

Dr. Gabriel Schui
Folgen Sie uns auf Twitter

Kontakt und Funktionen

URL der Seite: https://www.zpid.de/index.php?wahl=products&uwahl=psychauthors&uuwahl=info