Navigation

Service-Menü

Hauptmenü



Bereichsmenü


Publications

primarily in German

2016 · 2015 · 2014 · 2013 · 2012 · 2011 · 2010 · 2009 · 2008 · 2007 · 2006 · 2005 · 2004 · 2003 · 2002 · 2001 · 2000 · 1999 · 1998 · 1997 · 1995 · 1994 · 1993  

Publications 2017

Publications 2016

Publications 2015

Publications 2014

  • Arbeitsgruppe Qualitätsstandards des Rat für Sozial- und Wirtschaftsdaten (2014). Qualitätsstandards zur Entwicklung, Anwendung und Bewertung von Messinstrumenten in der sozialwissenschaftlichen Umfrageforschung.57 Working Paper No. 230, RatSWD Working Paper Series..

  • Birke, P., Rosman, T., Mayer, A.-K., & Walter, B. (2014). A domain-specific test of procedural knowledge about information searching for students of Computer Science. In S. Kurbanoglou, S. Spiranec, E. Grassian, D. Mizrachi, & R. Catts (Eds.), Information literacy. Lifelong learning and digital citizenship in the 21st century – Second European Conference, ECIL 2014, Dubrovnik, Croatia, October 20-23, 2014. Proceedings (S. 683-692). Cham: Springer.

  • Forcher, B., Roth-Berghofer, T., Agne, S., & Dengel, A. (2014). Intuitive Justifications of Medical Semantic Search Results.58 Engineering Applications of Artificial Intelligence, 30, 1-17.
    doi:10.1016/j.engappai.2014.01.013

  • Forcher, B., Giloj, A., & Weichselgartner, E. (2014). Keyword-based semantic search engine Koios++.59 In M. Horridge, M. Rospocher, & J. van Ossenbruggen (Eds.), Proceedings of the ISWC 2014 Posters & Demonstrations Track, 1272, 241-244.

  • Gerards, A., Gerards, M., Kuhberg-Lasson, V., Singleton, K., & Trierweiler, L. (2014). Dokumentationsmanual PSYNDEX (aktualisierte Ausgabe). Trier: ZPID. Online im Internet.

  • Krampen, G. (2014). Kommentar: Konzept für eine Onlinelabor-Infrastruktur der Psychologie - Inhaltlich und fachpolitisch nützlich und sinnvoll. Psychologische Rundschau, 65(2), 89-91.

  • Krampen, G. (2014). Szientometrie. In H.-W. Bierhoff, & F. Petermann, Forschungsmethoden der Psychologie (S. 53-58). Göttingen: Hogrefe.

  • Krampen, G., Schui, G., Ferring, D., & Bauer, H. (2014). Charakteristika der meist zitierten englischsprachigen Zeitschriftenbeiträge der Publikationsjahre 1981 bis 2010 aus der Psychologie in den deutschsprachigen Ländern. Psychologische Rundschau, 65(3), 159-168.

  • Krampen, G., Schui, G., Ferring, D., & Bauer, H.P.W. (2014). Zitationshäufigkeiten englischsprachiger Zeitschriftenbeiträge der Publikationsjahre 1981 bis 2010 aus der Psychologie in den deutschsprachigen Ländern: Materialien (Originaldaten, Variablenbeschreibungen und die TOP 107 Fremdzitierten).60 ZPID Science Information Online, 14(1).

  • Kuhberg-Lasson, V., Singleton, K., & Sondergeld, U. (2014). Publikationscharakteristika im interdisziplinären Feld der Bildungsforschung.61 Journal für Bildungsforschung Online, 6(3), 134-155.

  • Kuhberg-Lasson, V., Singleton, K., & Sondergeld, U. (2014). Merkmale des Publikationsverhaltens in der Bildungsforschung. In: M. Krämer, U. Weger & M. Zupanic (Hrsg.), Psychologiedidaktik und Evaluation X (S. 87-94). Aachen: Shaker Verlag.

  • Leibniz-Zentrum für Psychologische Information und Dokumentation (Hrsg.). (2014). Bibliographie psychologischer Literatur aus den deutschsprachigen Ländern (Band 43: 2013). Frankfurt: Vittorio Klostermann.

  • Leibniz-Zentrum für Psychologische Information und Dokumentation (ZPID). (Hrsg.). (2014). Verzeichnis Testverfahren. Kurznamen. Langnamen. Autoren. Testrezensionen (21., aktualisierte Auflage). Trier: ZPID. Online im Internet.

  • Leichner, N., Peter, J., Mayer, A.-K., & Krampen, G. (2014). Assessing information literacy using information search tasks.62 Journal of Information Literacy, 8(1), 3-20.
    doi:10.11645/8.1.1870

  • Leichner, N., Peter, J., Mayer, A.-K., & Krampen, G. (2014). Fostering information literacy in German psychology students using a blended learning approach.63 In Proceedings of the 6th International Conference on Computer Supported Education (S. 353-359).
    doi:10.5220/0004795103530359

  • Leichner, N., Peter, J., Mayer, A.-K., & Krampen, G. (2014). Google Scholar versus Fachdatenbanken: Wie erfolgreich nutzen Studierende verschiedene Suchwerkzeuge?. In M. Ockenfeld (Hrsg.), Informationsqualität und Wissensgenerierung: Proceedings of the 3. DGI-Konferenz (S. 37-46). Frankfurt: DGI.

  • Mayer, A.-K. (2014). Informationskompetenz im Hochschulkontext – Interdisziplinäre Forschungsperspektiven. Tagungsbericht.64 Information - Wissenschaft & Praxis, 65(4-5), 297-298.
    doi:10.1515/iwp-2014-0042

  • Peter, J., & Leichner, N. (2014). Informationskompetenz aus Sicht von Studierenden: Auswertung der Teilnehmerrückmeldungen eines Blended Learning-Trainings. Zeitschrift für Bibliothek, Information und Technologie, 17(6), 531-535.

  • Peter, J., Leichner, N., Mayer, A.-K., & Krampen, G. (2014). Das Inventar zur Evaluation von Blended Learning (IEBL): Konstruktion und Erprobung in einem Training professioneller Informationskompetenz. In M. Krämer, U. Weger, M., & Zupanic (Hrsg.), Psychologiedidaktik und Evaluation X (S. 275-282). Aachen: Shaker.

  • Rammstedt, B., Beierlein, C., Brähler, E., Eid, M., Hartig, J., Kersting, M., Liebig, S., Lukas, J., Mayer, A.-K., Menold, N., Schupp, J, & Weichselgartner, E. (2014). Qualitätsstandards zur Entwicklung, Anwendung und Bewertung von Messinstrumenten in der sozialwissenschaftlichen Umfrageforschung. Schmollers Jahrbuch – Zeitschrift für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, 134(4), 1-31.

  • Schui, G., Hoffmann, J. M., & Krampen, G. (2014). ZPID-Monitor 2011 zur Internationalität der Psychologie aus dem deutschsprachigen Bereich: Der Kurzbericht. Psychologische Rundschau, 65(1), 24-29.

  • Singleton, K., Kuhberg-Lasson, V., & Sondergeld, U. (2014). Wer finanziert Forschungsprojekte zur Bildung? Inhaltliche und methodische Interessen der Drittmittelgeber. In: M. Krämer, U. Weger, & M. Zupanic (Hrsg.), Psychologiedidaktik und Evaluation X (S. 235-242). Aachen: Shaker Verlag.

  • Weichselgartner, E. (2014). Optimierung der Webseiten von Forschungsdaten- und Datenservicezentren für den Zugriff durch Suchmaschinen. (RatSWD Working Paper Series, 234).

Publications 2013

  • Bauer, H.P.W., Schui, G., von Eye, A., & Krampen, G. (2013). How does scientific success relate to individual and organizational characteristics? A scientometric study of psychology researchers in the German-speaking countries.65 Scientometrics, 94(2), 523-539.
    doi:10.1007/s11192-012-0760-3

  • Dehnhard, I., Weichselgartner, E., & Krampen, G. (2013). Researcher's Willingness to Submit Data for Data Sharing: A Case Study on a Data Archive for Psychology.66 Data Science Journal, 12, 172-180.
    doi:10.2481/dsj.12-037

  • Krampen, G. (2013). Zur Klärung des Stellenwerts szientometrischer Methoden in der Wissenschaftsevaluation aus psychologischer Sicht. Zeitschrift für Evaluation, 12, 79-102.

  • Krampen, G., & Trierweiler, L. (2013). Research on emotions in developmental psychology contexts. In C. Mohiyeddini, M. Eysenck, & S. Bauer (Eds.), Handbook of psychology of emotions, Vol. 1, Chap. 4 (S. 63-80). Hauppauge, NY: Nova Science Publishers.

  • Leibniz-Zentrum für Psychologische Information und Dokumentation (Hrsg.). (2013). Bibliographie psychologischer Literatur aus den deutschsprachigen Ländern Band 42: 2012. Frankfurt: Vittorio Klostermann.

  • Leibniz-Zentrum für Psychologische Information und Dokumentation (ZPID). (Hrsg.). (2013). Verzeichnis Testverfahren. Kurznamen. Langnamen. Autoren. Testrezensionen (20., aktualisierte Auflage). Trier: ZPID.

  • Leichner, N., Peter, J., Mayer, A.-K., & Krampen, G. (2013). Assessing information literacy among German psychology students.67 Reference Services Review, 41(4), 660-674.
    doi:10.1108/RSR-11-2012-0076

  • Leichner, N., Peter, J., Mayer, A.-K., & Krampen, G. (2013). Erfassung von Wissen über Informationsrecherchen: Konzeptuelle Überlegungen und empirische Befunde. Zeitschrift für Bibliothek, Information und Technologie, 16(4), 298-306. Internet: www.b-i-t-online.de.

  • Mayer, A.-K., Leichner, N., Peter, J., Günther, A., & Krampen, G. (2013). Developing a blended learning approach to foster information literacy in German psychology education.68 Procedia Social and Behavioral Sciences, 93, 1259-1262.
    doi:10.1016/j.sbspro.2013.10.025

  • Peter, J. (2013). Evaluation eines Blended Learning der Informationskompetenz - Einfluss epistemologischer Diskurse. In H.-C. Hobohm (Hrsg.), Informationswissenschaft zwischen virtueller Infrastruktur und materiellen Lebenswelten (S. 409-413). Glückstadt: vwh Hülsbusch.

  • Krampen, G. (2013). ZPID-Monitor 2011 zur Internationalität der Psychologie aus dem deutschsprachigen Bereich: Der ausführliche Bericht.69 ZPID Science Information Online, 13(1).

  • Trierweiler, L., & Krampen, G. (2013). Significant others in everyday life emotional relationships and health. In C. Mohiyeddini (Ed.), Emotional relationships: Types, challenges, and health, (Chap. 2). Hauppauge, NY: Nova Science Publishers.

  • Weichselgartner, E., Günther, A., & Dehnhard, I. (2013). Stärkung der Forschungskooperation und des Datenmanagments in der Psychologie mit PsychData.(RatSWD Working Paper Series, 214). Berlin: Rat für Sozial- und Wirtschaftsdaten. (Reprinted from Langzeitarchivierung von Forschungsdaten. Standards und disziplinspezifische Lösungen, (S. 227-244), von R. Altenhöner, & C. Oellers, 2012, Berlin: Scivero) .

Publications 2012

  • Bauer, H.P.W., Schui, G., & Krampen, G. (2012). Deutschsprachige Lehrbücher in der Psychologie von 1980 bis 2010: Bibliometrische Befunde zu Herkunftsland und Themensetzung. In M. Krämer, S. Dutke & J. Barenberg (Hrsg.) Psychologiedidaktik und Evaluation IX (S. 379-386). Aachen: Shaker.

  • Bauer, H., Schui, G., & Krampen, G. (2012). From Analog to Digital Psychology: Results from Surveys on Information Behavior among German Psychologists between 1997 and 2010. In A. Tokar, M. Beurskens, S. Keuneke, M. Mahrt, I. Peters, C. Puschmann, T. van Treeck & K. Weller (Eds.), Science and the Internet (S. 19-29). Düsseldorf: Düsseldorf University Press.

  • Bauer, H.P.W., Schui, G., von Eye, A., & Krampen, G. (2012). How does scientific success relate to individual and organizational characteristics? A scientometric study of psychology researchers in the German-speaking countries.70 Scientometrics. Online First.
    doi:10.1007/s11192-012-0760-3

  • Bornmann, L., Leydesdorff, L., & Krampen, G. (2012). Which are the »best« cities for psychology research worldwide?71 Europe's Journal of Psychology, 8, 535-546.
    doi:10.5964/ejop.v8i4.482

  • Fell, C.B., von Eye, A., Schui, G., & Krampen, G. (2012). Scientometric analyses of the international visibility of German psychology researchers and their range of specialization. Psychological Test Assessment and Modeling, 54, 168-178.

  • Gerards, M., & Krampen, G. (2012). Automatisierte und intellektuelle Verschlagwortung am Beispiel psychologischer Fachliteratur im Vergleich. Zeitschrift für Bibliothek, Information und Technologie, 15, 447-456.

  • Krampen, G. (2012). Monitoring und Dokumentation der (Pädagogischen) Psychologie. Beiträge des Leibniz-Zentrums ZPID zur Empirischen Bildungsforschung im Schwerpunkt »Bildungsmonitoring und -dokumentation«.72 ZPID Science Information Online, 12 (2).

  • Krampen, G. (2012). Richard Herbertz (1878-1959) - Professor für Philosophie und Psychologie an der Universität Bern: Nur ein schrulliges Original oder doch mehr? punktum.Zeitschrift des Schweizerischen Berufsverbandes für Angewandte Psychologie, 9, 32-34.

  • Krampen, G. (2012). Szientometrie in der Evaluation von Wissenschaften und Wissenschaftlern: Die Messung des Unmessbaren? In M. Krämer, S. Dutke, & J. Barenberg (Hrsg.) Psychologiedidaktik und Evaluation IX (S. 371-378). Aachen: Shaker.

  • Krampen, G., Fell, C.B., & Schui, G. (2012). Professionelles Informationsverhalten von Psychologen im Arbeitsfeld »Forschung und Lehre«: Zwischen Papier und digitalen Medien. Zeitschrift für Bibliothek, Information und Technologie, 15, 117-126.

  • Krampen, G., Fell, C.B., & Schui, G. (2012). Professionelle Publikationspräferenzen von Mitgliedern der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs). Psychologische Rundschau, 63, 175-185.

  • Krampen, G., Huckert, T., & Schui, G. (2012). The Impact of anglicizing former German-language psychology journals on authorships and citation frequencies.73 European Psychologist, 17, 190-198.
    doi:10.1027/1016-9040/a000074

  • Krampen, G., Lessing, J., & Schui, G. (2012). Zitation deutsch- versus englischsprachiger Publikations-Dubletten deutscher Autoren: Eine empirische Miniatur. Psychologische Rundschau, 63, 160-166.

  • Krampen, G., Schui, G., & Bauer, H. (2012). ZPID-Monitor 2010 zur Internationalität der Psychologie aus dem deutschsprachigen Bereich: Der ausführliche Bericht.74 ZPID Science Information Online, 12(1).

  • Krampen, G., Schui, G., & Bauer, H. (2012). ZPID-Monitor 2010 zur Internationalität der Psychologie aus dem deutschsprachigen Bereich: Der Kurzbericht. Psychologische Rundschau, 63, 178-181.

  • Kuhberg, V., & Singleton, K. (2012). Entwicklungsdynamik in der Bildungsforschung. In: M. Krämer, S. Dutke, & J. Barenberg (Hrsg.), Psychologiedidaktik und Evaluation IX (S. 387-393). Aachen: Shaker Verlag.

  • Leibniz-Zentrum für Psychologische Information und Dokumentation (Hrsg.). (2012). Bibliographie psychologischer Literatur aus den deutschsprachigen Ländern (Band 41: 2011). (S. 387-393). Frankfurt: Vittorio Klostermann.

  • Leibniz-Zentrum für Psychologische Information und Dokumentation (ZPID)(Hrsg.). (2012). Verzeichnis Testverfahren. Kurznamen. Langnamen. Autoren. Testrezensionen (19., aktualisierte Auflage). Trier: ZPID.

  • Wiesenhütter, J. (2012). Merkmale und Wirkungen deutschsprachiger psychologischer Publikationen 1945 bis 1965. Eine Datenbankanalyse.75 In A. Stock, H.-P. Brauns & U. Wolfradt (Hrsg.) Historische Analysen theoretischer und empirischer Psychologie (S. 207-218). Frankfurt: Peter Lang.

  • Weichselgartner, E., Günther, A., & Dehnhard, I. (2012). Stärkung der Forschungskooperation und des Datenmanagements in der Psychologie mit PsychData. In R. Altenhöner, & C. Oellers (Hrsg.) Langzeitarchivierung von Forschungsdaten. Standards und disziplinspezifische Lösungen (S. 227-244). Berlin: Scivero.

Publications 2011

  • Dehnhard, I., & Weiland, P. (2011). Toolbasierte Datendokumentation in der Psychologie.76 In J. Griesbaum, T. Mandl, & C. Womser-Hacker (Hrsg.), Information und Wissen: global, sozial und frei? Proceedings des 12. Internationalen Symposiums für Informationswissenschaft (S. 74-84). Boizenburg: Hülsbusch.

  • Fell, C., Schui, G., & Krampen, G. (2011). Lehrliteratur und Literatur über das Lehren in der Psychologie des deutschsprachigen Raums: Ein bibliometrischer Überblick. In M. Krämer, S. Preiser, & K. Brusdeylins (Hrsg.), Psychologiedidaktik und Evaluation VIII (S. 131-137). Aachen: Shaker.

  • Krampen, G. (2011). Wissenschaftsforschung (nicht nur) in der Psychologie: Didaktische Impulse für die Psychologieausbildung in Schule und Hochschule. In M. Krämer, S. Preiser, & K. Brusdeylins (Hrsg.), Psychologiedidaktik und Evaluation VIII (S. 123-129). Aachen: Shaker.

  • Krampen, G., Fell, C., & Schui, G. (2011). Psychologists’ research activities and professional information-seeking behavior: Empirical analyses with reference to the Theory of the Intellectual and Social Organization of the Sciences. Journal of Information Sciences, 37, 439-450.

  • Krampen, G., & Schui, G. (2011). Slightly more than ten years later – Zu Entwicklung und Stand der Internationalisierung der psychologischen Forschung im deutschsprachigen Bereich: Eine Synopse auf dem Hintergrund der sieben Empfehlungen dazu von Gigerenzer et al. (1999)77 ZPID Science Information Online, 11(1).

  • Krampen, G., Schui, G., & Bauer, H. (2011). ZPID-Monitor 2009 zur Internationalität der Psychologie aus dem deutschsprachigen Bereich: Der Kurzbericht. Psychologische Rundschau, 62, 244-248.

  • Krampen, G., Schui, G., & Bauer, H. (2011). ZPID-Monitor 2009 zur Internationalität der Psychologie aus dem deutschsprachigen Bereich: Der ausführliche Bericht.78 ZPID Science Information Online, 11(2).

  • Krampen, G., von Eye, A., & Schui, G. (2011). Forecasting trends of development of psychology from a bibliometric perspective. Scientometrics, 87, 687-694.

  • Nündel, I., Weichselgartner, E., & Krampen, G. (2011). Die European Psychology Publication Platform. Eine Publikationsinfrastruktur für die Psychologie und ihre Nachbardisziplinen. In J. Griesbaum, Th. Mandl, & Ch. Womser-Hacker (Hrsg.), Information und Wissen: global, sozial und frei? Proceedings des 12. Internationalen Symposiums für Informationswissenschaft (S. 509-510). Boizenburg: Hülsbusch.

  • Nündel, I., Weichselgartner, E., & Krampen, G. (2011). Die »European Psychology Publication Platform« zur Steigerung von Sichtbarkeit und Qualität europäischer psychologischer Forschung.79 In S. Schomburg, C. Leggewie, H. Lobin & C. Puschmann (Hrsg.), Digitale Wissenschaft. Stand und Entwicklung digital vernetzter Forschung in Deutschland (S. 201-206). Köln: HBZ.

  • Weichselgartner, E. (2011). Disziplinenspezifische Aspekte des Archivierens von Forschungsdaten am Beispiel der Psychologie. (RatSWD Working Paper Series, 179).

  • Weichselgartner, E. (2011). Zusammenfassung des Forums (2) der 5. Konferenz für Sozial- und Wirtschaftsdaten. Forschungsdaten in der Psychologie: Disziplinspezifische und disziplinübergreifende Bedürfnisse. (RatSWD Working Paper Series, 187).

  • Weichselgartner, E., Günther, A., & Dehnhard, I. (2011). Archivierung von Forschungsdaten.80 In S. Büttner, H.-C. Hobohm & L. Müller (Hrsg.), Handbuch Forschungsdatenmanagement (S. 191-202). Bad Honnef: Bock + Herchen Verlag .

Publications 2010

  • Fell, C. (2010). Publish or Perish und Google Scholar – ein Segen?81 ZPID Science Information Online, 10(2).

  • Krampen, G. (2010). Acceleration of citing behavior after the millennium? Exemplary bibliometric reference analyses for psychology journals. Scientometrics, 83(2), 507-513.

  • Krampen, G. (2010). Zum Stellenwert evidenzbasierter Psychotherapie in der Anwendungspraxis. Ihre Einordnung in ein Pyramidenmodell und Hinweise zu Informationsressourcen. Report Psychologie, 35, 228-236.

  • Krampen, G., Schui, G., & Fell, C. (2010). ZPID-Monitor 2008 zur Internationalität der Psychologie aus dem deutschsprachigen Bereich: Der Kurzbericht. Psychologische Rundschau, 61, 210-212.

  • Krampen, G., Schui, G., & Fell, C. (2010). ZPID-Monitor 2008 zur Internationalität der Psychologie aus dem deutschsprachigen Bereich: Der ausführliche Bericht82 ZPID Science Information Online, 10(1).

  • Schui, G., & Krampen, G. (2010). Bibliometric Analyses on the Emergence and Present Growth of Positive Psychology. Applied Psychology: Health and Well-Being, 2, 52-64.

  • Schui, G., & Krampen, G. (2010). Möglichkeiten und Grenzen der Anwendung szientometrischer Indikatoren in Evaluationen sowie ihre Integration in ein allgemeines Modell der Wissenschaftsevaluierung. Qualität in der Wissenschaft, 4, 86-90.

  • Schui, G., & Krampen, G. (2010). Thirty Years of International Journal of Behavioral Development: Scope, Internationality, and Impact since its Inception. International Journal of Behavioral Development, 34, 289-291.

  • Uhl, M. (2010). Nutzerumfrage 2010 – Kurzfassung.83 ZPID Science Information Online, 10(3).

  • Weichselgartner, E., & Weiland, P. (2010). Nutzungsverhalten im Online-Retrieval: Fallbeispiele aus der Praxis.84 ZPID Science Information Online, 10(4).

  • Weichselgartner, E., & Winkler-Nees, S. (2010). Daten für alle! Trend zum Data Sharing - PsychData zeigt, wie hoch der Nutzwert sein kann85 Forschung, 35(1), 19.

  • Weiland, P., & Baier, C. (2010). Simplify your Interface - Wie die Auswertung von User Logs das Design einer Suchoberfläche beeinflusst am Beispiel der Weiterentwicklung von PSYNDEX Direct.86 In: »Recherche im Google-Zeitalter: vollständig und präzise?!«.

  • Weiland, P., Nündel, I., Weichselgartner, E., Schui, G., & Krampen, G. (2010). Eine Publikationsinfrastruktur für die europäischen Geistes- und Sozialwissenschaften am Beispiel der Psychologie. In B. Mittermaier (Hrsg.), eLibrary - den Wandel gestalten. 5. Konferenz der Zentralbibliothek Forschungszentrum Jülich. Schriften des Forschungszentrums Jülich. Reihe Bibliothek/Library 20 (S. 349-360). Forschungszentrum Jülich.

Publications 2009

  • Krampen, G. (2009). Integrative Fachhistoriographie der Psychologie: Quantitativ-bibliometrisch und qualitativ in der Sicht von Experten als Zeitzeugen. In G. Krampen (Hrsg.), Psychologie – Experten als Zeitzeugen (S. 7-18). Göttingen: Hogrefe.

  • Krampen, G. (2009). Introduction and some ideas as well as visions on an Open Access European Psychology Publication Platform. Psychology Science Quarterly, 51(Suppl. 1), 3-18. Link zum Artikel.

  • Krampen, G. (Hrsg.) (2009). Psychologie – Experten als Zeitzeugen.87 Göttingen: Hogrefe.

  • Krampen, G. (2009). Sozialpsychologie: Szientometrische Befunde zu Entwicklungstrends. In G. Krampen (Hrsg.), Psychologie – Experten als Zeitzeugen (S. 66-76). Göttingen: Hogrefe.

  • Krampen , G. (2009). Umweltpsychologie/Ökologische Psychologie: Eine bibliometrische Skizze. In G. Krampen (Hrsg.), Psychologie – Experten als Zeitzeugen (S. 301-309). Göttingen: Hogrefe.

  • Krampen, G., & Schui, G. (2009). Entwicklungslinien der Psychologie in quantitativ-bibliometrischer Sicht. In G. Krampen (Hrsg.), Psychologie – Experten als Zeitzeugen (S. 19-31). Göttingen: Hogrefe.

  • Krampen, G., & Schui, G. (2009). ZPID-Monitor 2007 zur Internationalität der Psychologie aus dem deutschsprachigen Bereich: Der Kurzbericht. Psychologische Rundschau, 60, 184-185.

  • Krampen, G., & Schui, G. (2009). ZPID-Monitor 2007 zur Internationalität der Psychologie aus dem deutschsprachigen Bereich: Der ausführliche Bericht.88 ZPID Science Information Online, 9(1).

  • Uhl, M., & Weichselgartner, E. (2009). Aufbau einer innovativen Publikationsinfrastruktur für die europäische Psychologie. In R. Kuhlen (Hrsg.), Information: Droge, Ware oder Commons? Proceedings des 11. Internationalen Symposiums für Informationswissenschaft (S. 105-113). Boizenburg: Hülsbusch.

  • Weichselgartner, E. (2009). eScience: Wissenschaftliche Kommunikation im digitalen Zeitalter am Beispiel der Psychologie. In M. Ockenfeld (Hrsg.), Generation international - die Zukunft von Information, Wissenschaft und Profession (S. 195-196). Frankfurt a. M.: DGI.

  • Weichselgartner, E. (2009). European Psychology Publication Platform: Issues and Perspectives. In E. Weichselgartner, & M. Uhl (Hrsg.) Proceedings of the Workshop on European Psychology Publication Issues. Psychology Science Quarterly, 51(Supplement 1) (S. 184-193).

Publications 2008

  • Krampen, G. (2008). Ambiguität und Unsicherheit: Handeln im komplexen Kontexten. In U. Sann & M. Krämer (Hrsg.), Psychologie für die Praxis: Beispiele aus Forschung und innovativer Anwendung (S. 89-94). Tönning: Der Andere Verlag.

  • Krampen, G. (2008). The evaluation of university departments and their scientists: Some general considerations with reference to exemplary bibliometric publication and citation analyses for a Department of psychology. Scientometrics, 76, 3-21.

  • Krampen, G., Becker, R., & Montada, L. (2008). Indirekte Kommunikation durch Zitierungen und Referenzen in der Psychologie: Eine exemplarische Inhaltsanalyse von Literaturangaben und Zitierungsarten. Psychologische Rundschau, 59, 33-44.

  • Krampen, G., & Schui, G. (2008). ZPID-Monitor 2006 zur Internationalität der Psychologie aus dem deutschsprachigen Bereich: Der Kurzbericht. Psychologische Rundschau, 59, 233-235.

  • Krampen, G., & Schui, G. (2008). ZPID-Monitor 2006 zur Internationalität der Psychologie aus dem deutschsprachigen Bereich: Der ausführliche Bericht.89 ZPID Science Information Online, 8(2).

  • Krampen, G., & Schui, G. (2008). ZPID-Monitor 2005 zur Internationalität der Psychologie aus dem deutschsprachigen Bereich: Der Kurzbericht. Psychologische Rundschau, 59, 45-47.

  • Krampen, G., & Schui, G. (2008). ZPID-Monitor 2005 zur Internationalität der Psychologie aus dem deutschsprachigen Bereich: Der ausführliche Bericht.90 ZPID Science Information Online, 8(1).

  • Krampen, G., Schui, G., & Wiesenhütter, J. (2008). Evidenzbasierte Psychotherapie und Therapie-Ressourcen: Ein erweitertes 4-Phasen-Prüfmodell und seine Anwendung auf die klinisch-psychologische Fachliteratur aus dem deutschsprachigen Bereich. Zeitschrift für Klinische Psychologie und Psychotherapie, 37, 43-51.

  • Schui, G., & Krampen, G. (2008). Computer assisted learning and its impact on educational programs within the past decade: A bibliometric overview of research. In J. Zumbach, N. Schwartz, T. Seufert & L. Kester (Eds.), Beyond Knowledge: the Legacy of Competence. Meaningful Computer-based Learning Environments (S. 115-116). Berlin: Springer.

  • Solga, M., Schui, G., Blickle, G., & Krampen, G. (2008). Internationale, englischsprachige Publikationen deutschsprachiger Arbeits- und Organisationspsychologen von 2000 bis 2005. Forschungsthemen und internationale Rezeption. Zeitschrift für Arbeits- und Organisationspsychologie, 52, 33-46.

Publications 2007

  • Krampen, G., Becker, R., Wahner, U., & Montada, L. (2007). On the validity of citation counting in science evaluation: Content analyses of references and citations in psychological publications. Scientometrics, 71, 191-202.

  • Leplow, B., Funke, J., Strack, G., & Weichselgartner, E. (2007). Vorschläge und Empfehlungen für die Verbreitung wissenschaftlicher Publikationen sowie für den Zugang zur wissenschaftlichen Literatur. Psychologische Rundschau, 58, 74-76. (Bericht der IuK-Kommission der DGPs).

  • Schui, G., & Krampen, G. (2007). Historiography of Research on Aggression and Emotions and its Intersection in the Last Quarter of the 20th Century: Comparative Bibliometric Analyses of Psychological Research in the German-Speaking and Anglo-American Research Community. In G. Steffgen, & M. Gollwitzer (Eds.), Emotions and Aggressive Behavior (S. 3-16). Göttingen: Hogrefe.

  • Schui, G., & Krampen, G. (2007). Qualitätssicherung und -entwicklung an Universitäten im Bereich der Forschungsaktivitäten – Systematische Erhebung von Publikationsaktivitäten und internationaler Rezeption. In A. Kluge, & K. Schüler (Hrsg.), Qualitätssicherung und -entwicklung an Hochschulen: Methoden und Ergebnisse (S. 235-241). Lengerich: Pabst.

  • Schui, G., & Krampen, G. (2007). Zur Internationalität der Pädagogischen Psychologie aus dem deutschsprachigen Bereich: Personen- und fachbezogene bibliometrische Publikations- und Zitationsanalysen. Zeitschrift für Pädagogische Psychologie, 21, 97-106. Link zum Artikel.

  • Weichselgartner E., & Baier C. (2007). Sechs Jahre PsychSpider: Aus der Praxis des Betriebs einer Psychologie-Suchmaschine für freie Web-Inhalte. Information: Wissenschaft und Praxis, 58, 173-178.

Publications 2006

  • Baier, C., & Weiland P. (2006). PsychSpider – Erfahrungen aus dem Betrieb einer spezialisierten Suchmaschine. In Stempfhuber, H. (Hrsg.), In die Zukunft publizieren. Herausforderungen an das Publizieren und die Informationsversorgung in den Wissenschaften. 11. Kongress der IuK-Initiative der Wissenschaftlichen Fachgesellschaft in Deutschland. Bonn: Informationszentrum Sozialwissenschaften 2006 (Tagungsberichte, Band 11).

  • Eberwein, M., Schui, G., & Krampen, G. (2006). Zur Entwicklung deutschsprachiger Testverfahren in der 2. Hälfte des 20. Jahrhunderts. Diagnostica, 52, 199-207.

  • Krampen, G., Montada, L., Müller, M., & Schui, G. (2006). Internationalität von Forschung als Evaluationskriterium. In G. Krampen, & H. Zayer (Hrsg.), Didaktik und Evaluation in der Psychologie (S. 27-59). Göttingen: Hogrefe.

  • Krampen, G., & Schui, G. (2006). Beratung im Spiegel wissenschaftlicher Information und Dokumentation. In Ch. Steinebach (Hrsg.), Handbuch psychologischer Beratung (S. 134-146). Stuttgart: Klett-Cotta. Link zum Buch.

  • Schui, G., & Krampen, G. (2006). Bibliometrische Indikatoren als Evaluationskriterien: Möglichkeiten und Grenzen. In G. Krampen, & H. Zayer (Hrsg.), Didaktik und Evaluation in der Psychologie (S. 11-26). Göttingen: Hogrefe.

  • Krampen, G., & Schui, G. (2006). Entwicklung und Stand der Familienpsychologie: Bibliometrische Befunde. Psychologie in Erziehung und Unterricht, 53(2), 147-152.

  • Krampen, G., & Schui, G. (2006). Entwicklungslinien der Aggressionsforschung im letzten Viertel des 20. Jahrhunderts: Komparative bibliometrische Analysen für die psychologische Forschung im deutschsprachigen und angloamerikanischen Bereich. Zeitschrift für Sozialpsychologie, 37, 113-123.

  • Krampen, G., & Schui, G. (2006). ZPID-Monitor 2004 zur Internationalität der Psychologie aus dem deutschsprachigen Bereich: Der Kurzbericht. Psychologische Rundschau, 57, 254-255.

  • Krampen, G., & Schui, G. (2006). ZPID-Monitor 2004 zur Internationalität der Psychologie aus dem deutschsprachigen Bereich: Der ausführliche Bericht.91 ZPID Science Information Online, 6(1).

  • Krampen, G., & Zayer, H. (Hrsg.) (2006). Didaktik und Evaluation in der Psychologie. Göttingen: Hogrefe. Link zum Buch.

  • Zimmer, M., Bambey, D., & Weichselgartner, E. (2006). Die pädagogische, sozialwissenschaftliche und psychologische Praxis gewinnen. Password, 5/2006, 30-31.

Publications 2005

  • Bierhoff, H.-W., Funke, J., Reips, U., & Weichselgartner, E. (2005). Information und Kommunikation 2005: Ein Lagebericht und einige Zukunftsperspektiven. Psychologische Rundschau, 56, 212-219.

  • Krampen, G., Montada, L., Müller, M.M., & Schui, G. (2005). Internationalität und Internationalisierung der deutschsprachigen Psychologie: Fakten, Bewertungen, Erfahrungen und Empfehlungen von Experten. Göttingen: Hogrefe..

  • Krampen, G., Schui, G., & Montada, L. (2005). ZPID-Monitor 2003 zur Internationalität der Psychologie aus dem deutschsprachigen Bereich: Der Kurzbericht. Psychologische Rundschau, 56, 302-304.

  • Krampen, G., Schui, G., & Montada, L. (2005). ZPID-Monitor 2003 zur Internationalität der Psychologie aus dem deutschsprachigen Bereich: Der ausführliche Bericht.92 ZPID Science Information Online, 5(1).

  • Selig, M. A., Weichselgartner, E., & Baier, Ch. (2005). Modulare Architektur zur performanten Anbindung multipler Retrievalschnittstellen für bibliographische Datenbanken. In M. Oeckenfeld (Hrsg.), Leitbild Informationskompetenz. Positionen - Praxis - Perspektiven im europäischen Wissensmarkt (S. 189-196). Frankfurt a. M.: DGI.

Publications 2004

Publications 2003

  • Funke, J., Stumpf, M., Weichselgartner, E., & Wilkening, F. (2003). Qualitätssicherung im Bereich neuer Medien durch Einführung von Qualitätskriterien. In R. Ott & Ch. Eichenberg (Hrsg.), Klinische Psychologie im Internet (S. 99-113). Göttingen: Hogrefe.

  • Krampen, G. (2003). Forschung und Lehre in der psychologischen Hauptfachausbildung. In A. Schorr (Hrsg.), Psychologie als Profession (S. 188-200). Bern: Huber.

  • Krampen, G. (2003). Forschung und Lehre in der psychologischen Nebenfachausbildung. In A. Schorr (Hrsg.), Psychologie als Profession (S. 201-211). Bern: Huber.

  • Krampen, G., Manderscheid, A., & Montada, L. (2003). Themenschwerpunkte der präsidialen Eröffnungsansprachen auf den APA- und DGPs-Kongressen im 20. Jahrhundert. Geschichte der Psychologie, 20(42), 17-28.

  • Krampen, G., Montada, L., & Schui, G. (2003). ZPID-Monitor 2001 zur Internationalität der Psychologie aus dem deutschsprachigen Bereich: Ein Kurzbericht. Psychologische Rundschau, 54, 243-245.

  • Krampen, G., Montada, L., & Schui, G. (2003). ZPID-Monitor 2001 zur Internationalität der Psychologie aus dem deutschsprachigen Bereich: Ausführlicherer Bericht.97 ZPID Science Information Online, 3(1).

  • Krampen, G., & Wahl, H.-W. (2003). Geropsychology and psychology in the last quarter of the 20th century. European Psychologist, 8, 87-91.

  • Krampen, G., & Zayer, H. (2003). Psychologiedidaktik und Evaluation IV: Neue Medien, Konzepte, Untersuchungsbefunde und Erfahrungen zur psychologischen Aus-, Fort- und Weiterbildung., Bonn: Deutscher Psychologen Verlag. (526 Seiten).

  • Wahl, H.-W., & Krampen, G. (2003). Geropsychology and psychology in the German-speaking and Anglo-American Research Community: A bibliometrical analysis. Zeitschrift für Gerontopsychologie und psychiatrie, 16, 29-43.

Publications 2002

  • Krampen, G. (2002). Drei-Phasen-Modell zur Geschichte der Psychotherapie im 20. Jahrhundert. Report Psychologie, 27, 330-346.

  • Krampen, G. (2002). Schulendenken in der Psychologie - überwunden, Schulendenken in der Psychotherapie - noch aktuell, aber...: Psychologiegeschichte und nach wie vor aktuelle Betrachtungen zur Dialektik von Pluralismus und Einheitlichkeit von Woodworth (1931/1948). Report Psychologie, 27, 32-34.

  • Krampen, G., Miller, M., & Montada, L. (2002). Bibliometrische Untersuchungsbefunde zur Geschichte der Klinischen Psychologie im 20. Jahrhundert. Zeitschrift für Klinische Psychologie und Psychotherapie, 31, 121-126.

  • Krampen, G., & Montada, L. (2002). Wissenschaftsforschung in der Psychologie., Göttingen: Hogrefe. Link zum Buch. Pressemitteilung.

  • Krampen, G., Montada, L., & Schui, G. (2002). ZPID-Monitor 1999-2000 zur Internationalität der Psychologie aus dem deutschsprachigen Bereich: Ein Kurzbericht. Psychologische Rundschau, 53, 205-211.

  • Krampen, G., Montada, L., & Schui, G. (2002). ZPID-Monitor 1999-2000 zur Internationalität der Psychologie aus dem deutschsprachigen Bereich: Ausführlicherer Bericht.98 ZPID Science Information Online, 2(1).

  • Krampen, G., Montada, L., Schui, G., & Lindel, B. (2002). Rezeptionsgeschichte von Fachliteratur aus der deutschsprachigen Psychologie in der amerikanischen Psychologie (et vice versa). Psychologie und Geschichte, 10, 84-113.

  • Schui, G., Krampen, G., & Montada, L. (2002). Zur Internationalität der Differentiellen Psychologie und Persönlichkeitsforschung aus dem deutschsprachigen Bereich. Zeitschrift für Differentielle und Diagnostische Psychologie, 23, 3-12.

Publications 2001

  • Krampen, G., Miller, M., & Montada, L. (2001). Bibliometrische Untersuchungsbefunde zur Geschichte der Klinischen Psychologie und Psychotherapie im 20. In Deutsche Psychologen Akademie (Hrsg.), Psychologie am Puls der Zeit: Beiträge zum Psychologentag 2001 (S. 152-155). Bonn: Deutscher Psychologen Verlag.

  • Krampen, G., & Montada, L. (2001). Zur Präsenz der Psychologiedidaktik in der deutschsprachigen und internationalen psychologischen Fachliteratur. In G. Krampen & H. Zayer (Hrsg.), Psychologiedidaktik und Evaluation III. Konzepte, empirische Befunde und Erfahrungsberichte zur psychologischen Aus-, Fort- und Weiterbildung (S. 7-22). Bonn: Deutscher Psychologen Verlag.

  • Krampen, G., & Zayer, H. (Hrsg.) (2001). Psychologiedidaktik und Evaluation III: Konzepte, empirische Befunde und Erfahrungsberichte zur psychologischen Aus-, Fort- und Weiterbildung., Bonn: Deutscher Psychologen Verlag. (324 Seiten).

  • Montada, L., & Krampen, G. (2001). Internationalität und Internationalisierung der deutschsprachigen Psychologie. In R. K. Silbereisen & D. Frey (Hrsg.), Perspektiven der Psychologie. Einführung und Standortbestimmung (S. 282-300). Weinheim: Beltz.

  • Neppl, R., Wiesenhütter, J., Krampen, G., & Montada, L. (2001). Literaturrecherche Strategien wissenschaftlicher Mitarbeiter/innen in Psychologischen Instituten. Ergebnisse einer Befragung (in Deutschland, Österreich und der Schweiz) unter besonderer Berücksichtigung von PSYNDEX. In G. Krampen & H. Zayer (Hrsg.), Psychologiedidaktik und Evaluation III. Konzepte, empirische Befunde und Erfahrungsberichte zur psychologischen Aus-, Fort- und Weiterbildung (S. 125-134). Bonn: Deutscher Psychologen Verlag.

Publications 2000

  • Krampen, G., & Montada, L. (2000). Nutzung alter und neuer Medien bei Literaturrecherchen von Experten: Strategien der Fachliteraturrezeption von Hochschullehrer(inne)n deutscher Psychologie Institute. In G. Krampen & H. Zayer (Hrsg.), Psychologiedidaktik und Evaluation II: Neue Medien, Psychologiedidaktik und Evaluation in der psychologischen Haupt- und Nebenfachausbildung (S. 89-99). Bonn: Deutscher Psychologen Verlag.

  • Krampen, G., & Montada, L. (2000). Zum Entwicklungsstand der Gesundheitspsychologie im Kontext der Grundlagen- und Anwendungsfächer der Psychologie. Bibliometrische Untersuchungsbefunde zu Geschichte und Status der Gesundheitspsychologie im deutschsprachigen Bereich. Zeitschrift für Gesundheitspsychologie, 8, 1-7.

  • Krampen, G., Montada, L., & Burkard, P. (2000). Evaluationskriterien für Forschung und Lehre an Psychologischen Instituten mit Hauptfachausbildung: Befunde einer Expertenbefragung in eigener Sache. In G. Krampen & H. Zayer (Hrsg.), Psychologiedidaktik und Evaluation II: Neue Medien, Psychologiedidaktik und Evaluation in der psychologischen Haupt- und Nebenfachausbildung (S. 133-142). Bonn: Deutscher Psychologen Verlag.

  • Krampen, G., & Zayer, H. (2000). Psychologiedidaktik und Evaluation in Deutschland gegen Ende des 20. Jahrhunderts: Heterogen, bunt, ein Patchwork - aber präsent! In G. Krampen & H. Zayer (Hrsg.), Psychologiedidaktik und Evaluation II (S. 7-17). Bonn: Deutscher Psychologen Verlag.

Publications 1999

  • Krampen, G. (1999). Standards für die Entwicklung und Anwendung von Testverfahren in der Psychodiagnostik und Evaluation. Report Psychologie, 24, 127-128.

  • Krampen, G., & Montada, L. (1999). Bibliometrische Untersuchungsbefunde zur Entwicklung der Gesundheitspsychologie im deutschsprachigen Bereich. In G. Hüster & M. Perrez (Hrsg.), Abstract Band zum 4. Symposion für gesundheitspsychologische Forschung der Fachgruppe Gesundheitspsychologie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (S. 75). Fribourg (CH), Universität Fribourg, Institut für Psychologie.

  • Krampen, G., Montada, L., & Burkard, P. (1999). Evaluationskriterien für Forschung und Lehre an Psychologischen Instituten mit Hauptfachausbildung. In G. Krampen, H. Zayer, W. Schönpflug & G. Richardt (Hrsg.), Beiträge zur Angewandten Psychologie 1999 (S. 376-379). Deutscher Psychologen Verlag.

  • Krampen, G., Montada, L., & Burkard, P. (1999). Internationalität und Internationalisierung der deutschsprachigen Psychologie in der Expertenbeurteilung: Befunde einer Befragung bei Hochschullehrern(innen) der Psychologischen Institute mit Hauptfachausbildung in der Bundesrepublik Deutschland. Report Psychologie, 24, 474-484 und 509-510.

  • Montada, L., & Krampen, G. (1999). Eine Zentralstelle für Psychologische Information und Dokumentation stellt sich vor: Die Zentralstelle für Psychologische Information und Dokumentation Trier. Mitteilungen der Arbeitsgemeinschaft für medizinisches Bibliothekwesen (AGMB), 28, 106-128.

  • Montada, L., Krampen, G., & Burkard, P. (1999). Persönliche und soziale Orientierungslagen von Hochschullehrer/innen der Psychologie zu Evaluationskriterien über eigene berufliche Leistungen. Psychologische Rundschau, 50, 69-89.

  • Neppl, R., Wiesenhütter, J., & Krampen, G. (1999). Literaturrecherche-Strategien wissenschaftlicher Mitarbeiter/innen in Psychologischen Instituten. Ergebnisse einer Befragung (in Deutschland, Österreich und der Schweiz) unter besonderer Berücksichtigung von PSYNDEX. Tätigkeitsbericht 1999, 120-127. Trier: Zentralstelle für Psychologische Information und Dokumentation.

Publications 1998

  • Krampen, G. (1998). Diagnostik nach der ICD-10: Ihr Stellenwert im psychodiagnostischen Prozeß sowie Hinweise zu einschlägiger Fachliteratur und psychodiagnostischen Hilfsmitteln. Report Psychologie, 23, 44-63.

  • Krampen, G., Burkard, P., Wiesenhütter, J., & Montada, L. (1998). Psychologische Diplomarbeiten und Dissertationen im deutschsprachigen Bereich: Eine bibliometrische Bestandsaufnahme für die Zeit von 1985 - 1994. In G. Krampen & H. Zayer (Hrsg.), Psychologiedidaktik und Evaluation (S. 115-136). Bonn: Deutscher Psychologen Verlag.

  • Krampen, G., & Montada, L. (1998). Health Psychology: Bibliometrical results on the emergence and rapid consolidation of a new field or research and application. Psychology and Health, 13, 1027-1036.

  • Krampen, G., & Zayer, H. (1998). Zur Systematik der Anwendungsfelder von Psychologiedidaktik und Evaluation in der Aus-, Fort- und Weiterbildung. In G. Krampen & H. Zayer (Hrsg.), Psychologiedidaktik und Evaluation I (S. 7-15). Bonn: Deutscher Psychologen Verlag.

  • Montada, L. (1998). Fug und Unfug in der Bewertung von Impactfaktoren für Zeitschriften. Psychologische Rundschau, 4, 228-230.

  • Montada, L., Burkard, P., Wiesenhütter, J., & Krampen, G. (1998). In welchen Fachzeitschriften publizieren Hochschullehrer(innen) deutscher Psychologischer Institute mit Hauptfachausbildung? - Ein Schlaglicht für die Jahre 1995 bis 1997. Tätigkeitsbericht 1998, 129-132. Trier: Zentralstelle für Psychologische Information und Dokumentation.

Publications 1997

  • Krampen, G., & Wiesenhütter, J. (1997). Gesellschaft im Wandel - Psychologie im Wandel: Bibliometrische Untersuchungsbefunde zur Entwicklung der Psychologie im Spannungsfeld von Grundlagendisziplin und Anwendungsfach. In G. Richardt, G. Krampen & H. Zayer (Hrsg.), Beiträge zur Angewandten Psychologie (S. 345-350). Bonn: Deutscher Psychologen Verlag.

Publications 1995

Publications 1994

  • Becker, J. H. (1994). Publizieren deutsche Psychologen zunehmend in englischer Sprache?. Psychologische Rundschau, 45, 234-238.

Publications 1993

  • Krampen, G., & Wiesenhütter, J. (1993). Bibliometrische Befunde zur Entwicklung der Teildisziplinen der Psychologie. Psychologische Rundschau, 44, 25-34.

URLs der Links auf dieser Seite:

  1. http://rdcu.be/uxGR
  2. http://www.zpid.de/pub/research/2017_Krampen_scientific-discourse-practice.pdf
  3. http://www.zpid.de/pub/research/2017_Krampen_Randomized_controlled_trials_on_relaxation_treatment.pdf
  4. http://www.zpid.de/pub/research/2017_Leichner_Bericht_BLink-Lux2016_SIO.pdf
  5. http://www.zpid.de/pub/research/2017_Nutzerbefragung-2016_ScienceInformationOnline17-2.pdf
  6. http://www.zpid.de/pub/research/2017_Merk_Rosman_PLOS_ONE_Pre_Service_Teachers_Perceived_Practical_Value_of_GPK.pdf
  7. http://www.zpid.de/pub/research/2015_peter_making-instruction.pdf
  8. https://doi.org/10.1111/bjep.12191
  9. https://doi.org/10.1016/j.learninstruc.2017.01.006
  10. http://www.zpid.de/pub/research/2017_Weichselgartner_Datenbank-Spektrum_PubPsych.pdf
  11. http://www.zpid.de/pub/research/Birke_Rosman_Mayer_2016_Entwicklung_epistemologischer_Ueberzeugungen.pdf
  12. http://www.zpid.de/pub/research/2016_ZPID-Uni-Symposium.pdf
  13. http://www.zpid.de/pub/research/2016_Krampen_Krampen_Case-Studies.pdf
  14. http://www.zpid.de/pub/research/2016_Krampen_Elsa-Koehler.pdf
  15. http://www.zpid.de/pub/research/2016_Krampen_vom-passiv-zum-aktiv.pdf
  16. http://www.zpid.de/pub/research/2016_Krampen_Scientometric-trend.pdf
  17. http://www.zpid.de/pub/research/2016_WisE-Abschlussbericht_Krampen-Mayer.pdf
  18. http://www.zpid.de/pub/research/2016_Krampen_Trierweiler177-545-1-PB.pdf
  19. http://www.zpid.de/pub/research/2016_Leichner-Mayer_Befragung-IK-Lehre_ZPID-SIO.pdf
  20. https://doi.org/10.15640/jehd.v5n1a9
  21. https://www.ratswd.de/dl/RatSWD_Output3_Forschungsdatenmanagement.pdf
  22. http://link.springer.com/chapter/10.1007/978-3-319-52162-6_59
  23. http://www.psychopen.eu/fileadmin/user_upload/books/978-3-8440-4856-8/Kraemer_Tagungsband_Psychologiedidaktik_2016_193-201_Mayer.pdf
  24. http://www.zpid.de/pub/research/Mayer_Rosman_Hrsg_2016_Epistemologische_Ueberzeugungen.pdf
  25. http://www.zpid.de/pub/research/Mayer_Rosman_2016_Epistemologische_Überzeugungen_und_Wissenserwerb.pdf
  26. https://doi.org/10.5160/psychdata.mrae15ent24
  27. http://www.zpid.de/pub/research/Peter_Mayer_Rosman_2016_Epistemologische_Ueberzeugungen_und_Informationskompetenz.pdf
  28. http://www.zpid.de/pub/research/Rosman_2016_Beeinflussung_epistemologischer_Ueberzeugungen.pdf
  29. http://doi.org/10.1016/j.compedu.2016.02.011
  30. http://www.psychopen.eu/fileadmin/user_upload/books/978-3-8440-4856-8/Kraemer_Tagungsband_Psychologiedidaktik_2016_185-192_Rosmann.pdf
  31. http://www.zpid.de/pub/research/2016_Rosman_EJPA_Measuring_Information_Seeking_Skills.pdf
  32. http://www.zpid.de/pub/research/2016_Rosman_e_al_Pitfalls_of_Database_Searching.pdf
  33. https://doi.org/10.1016/j.lindif.2016.05.017
  34. http://www.zpid.de/pub/research/2016_Rosman_et_al_Epistemic_Beliefs.pdf
  35. http://www.zpid.de/pub/research/zpid-monitor_2014_lang.pdf
  36. http://www.zpid.de/pub/research/2015_Beitinger-ZPID-Externe-Qualitaetskontrolle-Phase_2.pdf
  37. http://www.zpid.de/pub/research/2015_Ergebnisbericht_PubPsych_Befragung.pdf
  38. https://doi.org/10.1007/s11192-015-1646-y
  39. http://www.zpid.de/pub/research/2015_BLInk-Abschlussbericht_ZPID-SIO.pdf
  40. https://doi.org/10.5160/psychdata.kngr14pr10
  41. http://link.springer.com/article/10.1007/s11192-015-1573-y
  42. https://doi.org/10.1007/s35834-014-0121-9
  43. http://ubt.opus.hbz-nrw.de/volltexte/2015/934/
  44. https://doi.org/10.1007/978-3-319-25768-6_23
  45. http://link.springer.com/chapter/10.1007/978-3-319-28197-1_29
  46. http://www.zpid.de/pub/research/2015_ZPIDScience-comorbidity_Perrez-Krampen.pdf
  47. http://ubt.opus.hbz-nrw.de/volltexte/2015/941/
  48. http://www.zpid.de/pub/research/2015_Peter_et-al_assessment-basic.pdf
  49. https://doi.org/10.1111/bjep.12098
  50. http://www.zpid.de/pub/research/2015_Rosman_AEHE_Combining_Self_Assessements_and_Achievement_Tests.pdf
  51. http://informationr.net/ir/20-1/isic2/isic34.html
  52. http://www.zpid.de/pub/research/zpid-monitor_2015.pdf
  53. http://hdl.handle.net/10419/107203
  54. http://www.pedocs.de/volltexte/2015/11081/pdf/Botte_et_al_2015_Monitoring_Bildungsforschung.pdf
  55. http://www.pedocs.de/volltexte/2015/11081/pdf/Botte_et_al_2015_Monitoring_Bildungsforschung.pdf
  56. http://www.zpid.de/pub/research/2015_Waeldin_PubPsych-launch.pdf
  57. http://www.ratswd.de/dl/RatSWD_WP_230.pdf
  58. https://doi.org/10.1016/j.engappai.2014.01.013
  59. http://ceur-ws.org/Vol-1272/
  60. http://www.zpid.de/pub/research/2014_Science-Info-Online_1.pdf
  61. http://www.j-e-r-o.com/index.php/jero/article/view/476
  62. https://doi.org/10.11645/8.1.1870
  63. https://doi.org/10.5220/0004795103530359
  64. https://doi.org/10.1515/iwp-2014-0042
  65. https://doi.org/10.1007/s11192-012-0760-3
  66. https://www.jstage.jst.go.jp/article/dsj/12/0/12_12-037/_pdf
  67. http://www.zpid.de/pub/research/2013_leichner-etal_Assessing-information.pdf
  68. https://doi.org/10.1016/j.sbspro.2013.10.025
  69. http://www.zpid.de/pub/research/zpid-monitor_2011_lang.pdf
  70. http://www.springerlink.com/content/162w243005v10823/?MUD=MP
  71. http://ejop.psychopen.eu/article/view/482
  72. http://www.zpid.de/pub/research/Krampen-ZPIDScienceInfoOnline-2012-2.pdf
  73. https://doi.org/10.1027/1016-9040/a000074
  74. http://www.zpid.de/pub/research/zpid-monitor_2010_lang.pdf
  75. http://www.zpid.de/pub/research/2012_wiesenhuetter_historischeAnalysen.pdf
  76. http://www.zpid.de/pub/research/2011_Toolbasierte_Datendok.pdf
  77. http://www.zpid.de/pub/research/2011_slightly-more.pdf
  78. http://www.zpid.de/pub/research/zpid-monitor_2009_lang.pdf
  79. http://www.hbz-nrw.de/dokumentencenter/veroeffentlichungen/Tagung_Digitale_Wissenschaft.pdf
  80. http://opus.kobv.de/fhpotsdam/volltexte/2011/239/pdf/3.4_Archivierung_von_Forschungsdaten.pdf
  81. http://www.zpid.de/pub/research/2010_Fell_Publish-or-Perish.pdf
  82. http://www.zpid.de/pub/research/zpid-monitor_2008_lang.pdf
  83. http://www.zpid.de/pub/research/2010_Uhl_Nutzerumfrage-Kurzfassung.pdf
  84. http://www.zpid.de/pub/research/ZPID_FB_2010_01_OR-Nutzungsverhalten.pdf
  85. http://www.dfg.de/download/pdf/dfg_magazin/wissenschaft_oeffentlichkeit/forschung_magazin/forschung_2010_01.pdf
  86. http://www.zpid.de/pub/research/weiland_baier_Simplify-your-Interface.pdf
  87. http://www.hogrefe.de/programm/psychologie-experten-als-zeitzeugen.html
  88. http://www.zpid.de/pub/research/zpid-monitor_2007_lang.pdf
  89. http://www.zpid.de/pub/research/zpid-monitor_2006_lang.pdf
  90. http://www.zpid.de/pub/research/zpid-monitor_2005_lang.pdf
  91. http://www.zpid.de/pub/research/zpid-monitor_2004.pdf
  92. http://www.zpid.de/pub/research/zpid-monitor_2003.pdf
  93. http://www.zpid.de/pub/profil/praktikerbefragung2004.pdf
  94. http://www.zpid.de/pub/info/experteninterviews.pdf
  95. http://www.zpid.de/pub/research/zpid-monitor_2002.pdf
  96. http://ubt.opus.hbz-nrw.de/volltexte/2004/261/
  97. http://www.zpid.de/pub/research/zpid-monitor_2001.pdf
  98. http://www.zpid.de/pub/research/zpid-monitor_1999-2000.pdf
  99. http://www.zpid.de/pub/research/1995_ZPID_Inventory-ELS.pdf


weiterführende Informationen

Additional Information

To view documents in PDF format you'll need the Adobe Acrobat Reader. If you don't already have a copy of the Reader, you can download it for free from Adobe's website.

Follow Us on Twitter

Kontakt und Funktionen

URL of this page: https://www.zpid.de/index.php?wahl=forschung&uwahl=publications&lang=EN