Navigation

Service-Menü

Hauptmenü



Bereichsmenü


Zur Psychologie sexueller Gewalt gegen Kinder und Jugendliche

Wie verbreitet ist sexueller Missbrauch von Kindern und Jugendlichen wirklich? Wie erkennt man ihn? Welche Folgen hat er für die Opfer über ihr ganzes Leben? Lassen sich diese Folgen mildern und kann man Missbrauch verhindern? Weshalb sind Täter zu Tätern geworden? Gibt es Möglichkeiten, sie wirksam zu behandeln?

Teddybär Bildnachweis: Aridula / photocase.com

Über 1.100 Fachpublikationen, die in der Datenbank PSYNDEX1 nachgewiesen sind, beschäftigen sich mit diesen Fragen aus psychologischer und auch aus pädagogischer, soziologischer, medizinischer und juristischer Sicht. Erfahrungen aus der Praxis, theoretische Überlegungen und Ansätze der systematischen empirischen Forschung werden darin vorgestellt.

Der Datenbankauszug sexueller Missbrauch2 (PDF) aus PSYNDEX3 gibt Ihnen einen Einblick in Themen und Ergebnisse dieser empirischen Forschung zur Missbrauchsproblematik.

News erstellt am: 25.3.2010

URLs der Links auf dieser Seite:

  1. http://www.zpid.de/index.php?wahl=PSYNDEX&uwahl=Lit
  2. http://www.zpid.de/pub/info/zpid_news_sexuelle-Gewalt.pdf
  3. http://www.zpid.de/index.php?wahl=PSYNDEX&uwahl=zugang


weiterführende Informationen

Verwandte Links

Weitere Informationen

Dipl.-Psych. Jürgen Wiesenhütter

Für das PDF-Format benötigen Sie den ADOBE © Acrobat Reader, um diese Dateien lesen, drucken bzw. speichern zu können. Sofern Sie über keinen Reader verfügen, können Sie die Software von ADOBE Systems kostenfrei downloaden.

Folgen Sie uns auf Twitter

Kontakt und Funktionen

URL der Seite: https://www.zpid.de/index.php?wahl=news&uwahl=news303