Navigation

Service-Menü

Hauptmenü



Bereichsmenü


ZPID beteiligt sich an der Kinder-Uni Trier mit Tipps zur Internet-Recherche

Abbildung Vortrag bei der Kinder-Uni Trier

Das Leibniz-Zentrum für Psychologische Information und Dokumentation (ZPID) hat sich erneut an der Kinder-Uni Trier beteiligt. Die Veranstaltung von Bianca Weber und Peter Weiland drehte sich um das Recherchieren im Internet. Es ging zunächst um die Frage, was eigentlich passiert, wenn der Internetnutzer eine Suchanfrage bei Google oder einer anderen Suchmaschine startet, und wie er die Ergebnisse, die er erhält, auf Glaubwürdigkeit überprüfen kann.

Nachdem die Kinder theoretisch erfahren hatten, wie Suchmaschinen Informationen sammeln und katalogisieren, konnten sie selbst Suchmaschine spielen. Sie wählten Internetseiten aus und gaben sie in die eigens für die Kinder-Uni eingerichtete Suchmaschine KUgle ein. Anschließend konnten sie sehen, wie die Stichworte der Internetseiten in einem Index geordnet wurden.

Zum Abschluss der Veranstaltung wurden zwei Suchanfragen gegenübergestellt. Eine Anfrage wurde bei Google, die andere bei DuckDuckGo gestartet. Der Vergleich zeigte sehr eindrücklich, dass der Internetnutzer je nach Suchmaschine ganz unterschiedliche Ergebnisse bekommt.

Die Kinder-Uni gibt es in Rheinland-Pfalz seit 2004 und wird vom Land gefördert. Auch die Universität Trier beteiligt sich1 und bietet Schülern jedes Jahr die Möglichkeit, an Workshops, Seminaren und Vorlesungen zu ausgewählten Themen teilzunehmen. Gezeigt werden soll, dass Forschen und den Dingen auf den Grund gehen eine spannende Sache ist.


News erstellt am: 03.04.2017

URL des Links auf dieser Seite:

  1. https://www.uni-trier.de/index.php?id=14910


weiterführende Informationen

Weitere Informationen

Bianca Weber, M. A.
Telefon: +49 (0)651 201-2028
Folgen Sie uns auf Twitter

Kontakt und Funktionen

URL der Seite: https://www.zpid.de/index.php?wahl=news&uwahl=news489