Navigation

Service-Menü

Hauptmenü



Bereichsmenü


Psychologie-Fachzeitschriften aus deutschsprachigen Ländern

Fachzeitschriften A

A · B · C · D · E · F · G · H · I · J · K · L · M ·
N · O · P · Q · R · S · T · U · V · W · X · Y · Z

  • Ärztliche Psychotherapie und Psychosomatische Medizin
    Verlag:
    Schattauer (Stuttgart; http://www.schattauer.de)
    Herausgeber (gsfd. = geschäftsführend):
    Neises, Mechthild (gsfd., Aachen); Bertram, Wulf (Stuttgart); Herrmann, Markus (Magdeburg); Hildenbrand, Gerhard (Lüdenscheid); Köllner, Volker (Blieskastel); Neitscher, Friedrich (Euskirchen); Panitz, Norbert (Berlin); Pfaffinger, Irmgard (München)
    Korporativer Herausgeber:
    Deutsche Gesellschaft für Psychosomatische Medizin und Ärztliche Psychotherapie e.V. (Berlin; https://www.dgpm.de/)
    Vereinigung psychotherapeutisch tätiger Kassenärzte e.V. (München; http://www.vpk.info/index.php)
    Redaktion:
    Dr. Hueber, Jan
    Schattauer GmbH, Hölderlinstraße 3, 70174 Stuttgart

    Telefon: +49 (0)711 2298754
    Fax: +49 (0)711 2298765
    Kurzbeschreibung:
    Die Zeitschrift Ärztliche Psychotherapie und Psychosomatische Medizin erscheint seit 2007 vierteljährlich beim Schattauer Verlag. Ein Auslöser für das Erscheinen der Zeitschrift bestand in der Verschmelzung der Allgemeinen Gesellschaft für Psychotherapie und der Deutschen Gesellschaft für Psychotherapeutische Medizin Ende 2005 zur Deutschen Gesellschaft für Psychosomatische Medizin und Ärztliche Psychotherapie (DGPM). Der Vorstand der DGPM entschied daraufhin die Zeitschrift neu aufzulegen. Die Zeitschrift richtet sich an ärztliche Psychotherapeuten, Fachärzte für psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Psychiater mit dem Zusatztitel Psychotherapie, Kinder- und Jugendpsychiater und -psychotherapeuten sowie an alle interessierten ärztlichen Psychotherapeuten. In besonderem Maße gilt dies für Mitglieder der assoziierten Organisationen DGPM, VPK, DGPPR, CPKA, DGPFG. Der Inhalt besteht aus mehreren Artikeln zum Themenschwerpunkt des Heftes, Artikeln aus Politik und Praxis und Verbandsnachrichten assoziierter Organisationen sowie aktuellen Themen unter der Rubrik Verschiedenes. Die Zeitschrift stellt die psychodynamische Ausrichtung, die Differenzialdiagnostik und das mehrdimensionale Prinzip der ärztlichen Psychotherapie dar und dient der Identitätsbildung und Identitätsstärkung der ärztlichen Psychotherapeuten. Unter Einbeziehung der Berufsverbände informiert sie über die neuesten Forschungs- und Behandlungsentwicklungen des Fachs. Im Rahmen eines fachübergreifenden Konzeptes werden gesellschaftliche wie berufspolitische Rahmenbedingungen der psychotherapeutischen Praxis erörtert und fachspezifische Entwicklungen in der Zukunft besprochen. Einen besonderen Schwerpunkt bilden praxisrelevante Beiträge, wie beispielsweise Kassengutachten, Therapiefallstricke, die Integration zusätzlicher PT-Verfahren und die adjuvante Pharmakotherapie. Die Zeitschrift ist im Abonnement oder als Einzelheft erhältlich. Zudem können einzelne Artikel digital separat erworben werden.
    ISSN: 1862-4715
    Auflage: 2 800
    Preis: EUR 112 p.a./ EUR 40 Einzelheft
    Gründungsjahr: 2006
    Beginn der PSYNDEX-Auswertung: 2006
    Reviewverfahren: Über die Annahme eines Beitrages entscheidet das Schriftleitergremium.
    Auswerter: Naescher, Saskia.

  • Analytische Psychologie
    Zeitschrift für Psychotherapie und Psychoanalyse Verlag:
    Brandes (Frankfurt a.M.; http://www.brandes-apsel-verlag.de)
    Herausgeber (gsfd. = geschäftsführend):
    Bovensiepen, Gustav (Köln); Kast, Verena (St. Gallen); Wilke, Hans-Joachim (Berlin)
    Redaktion:
    Mag. Löwe, Angelica; Bovensiepen, Gustav; Braun, Claus; Della Chiesa, Marco; Frick, Eckhard; Grözinger, Elisabeth; Hölter, Reinhild; Lesmeister, Roman; Lindner, Michael; Meier, Isabelle; Rößler, Konstantin; Roser, Martin; Schörry-Volk, Elisabeth; Vogel, Ralf T.; Wolf, Stefan
    Angelica Löwe, Mag., Fleischmarkt 16/2/33, 1010 Wien


    Kurzbeschreibung:
    Die Zeitschrift befasst sich mit der Vertiefung und mit den Weiterentwicklungen der Analytischen Psychologie nach C.G. Jung. Veröffentlicht werden Arbeiten zu praktisch-klinischen und theoretischen Themen der psychotherapeutischen und psychoanalytischen Behandlung von Erwachsenen, Kindern und Jugendlichen. Diese Zeitschrift versteht sich als ein Forum für die unterschiedlichen Strömungen innerhalb der Analytischen Psychologie, und sie hat sich zum Ziel gesetzt, den Dialog mit den anderen Traditionen der psychoanalytischen Gemeinschaft zu fördern. Beiträge zur Zeitgeschichte, zu Kultur, Religion und Gesellschaft finden ebenso Berücksichtigung wie Untersuchungen aus der Psychotherapieforschung und verwandten Wissenschaften. Rezensionen tiefenpsychologischer und psychoanalytischer Literatur sowie Kongress- und Veranstaltungshinweise werden regelmäßig veröffentlicht.
    ISSN: 0301-3006
    Preis: EUR 74 p.a./ EUR 19,90 Einzelheft
    Gründungsjahr: 1969
    Beginn der PSYNDEX-Auswertung: 1980
    Reviewverfahren: Das Manuskript wird im anonymisierten Peer-Review-Verfahren geprüft.
    Auswerter: Rainer Neppl.

  • Angewandte Sozialforschung
    Zeitschrift für Mitteleuropa Verlag:
    Arbeitsgemeinschaft für Interdisziplinäre Angewandte Sozialforschung (Wien; http://mailbox.univie.ac.at/)
    Herausgeber (gsfd. = geschäftsführend):
    Kreutz, Henrik (Wien)
    Korporativer Herausgeber:
    Arbeitsgemeinschaft für Interdisziplinäre Angewandte Sozialforschung (Wien)
    Redaktion:
    Kreutz, Henrik; Wuggenig, Ulf
    Ulf Wuggenig, Freesienweg 10, A-1140 Wien

    Telefon: +43 (0)1 5773578
    Kurzbeschreibung:
    In der Zeitschrift werden vor allem Überblicksarbeiten sowie empirische und methodologische Beiträge zu allen Fragen der angewandten Sozialforschung und Soziologie veröffentlicht. (Quelle: M.G.)
    ISSN: 1025-5788
    Preis: EUR 80 p.a./EUR 50 Doppelheft
    Gründungsjahr: 1981
    Beginn der PSYNDEX-Auswertung: 1979
    Auswerter: Rainer Neppl.

  • Arbeit
    Zeitschrift für Arbeitsforschung, Arbeitsgestaltung und Arbeitspolitik Verlag:
    de Gruyter (Berlin; http://www.degruyter.de)
    Herausgeber (gsfd. = geschäftsführend):
    Bosch, Gerhard (Duisburg-Essen); Bullinger-Hoffmann, Angelika (Chemnitz); Evans, Michaela (Gelsenkirchen); Feuerstein, Patrick (Göttingen); Gärtner, Stefan (Gelsenkirchen); Hansen, Katrin (Bocholt); Heise, Arne (Hamburg); Hilf, Ellen (Dortmund); Jacobsen, Heike (Cottbus); Kämpf, Tobias (München); Kädtler, Jürgen (Göttingen); Kratzer, Nick (München); Minssen, Heiner (Bochum); Rastetter, Daniela (Hamburg)
    Redaktion:
    Seiß, Frank
    Institut für Sozialwissenschaftliche Forschung - ISF München, Jakob-Klar-Str. 9, 80796 München

    Telefon: +49 (0) 89 272921 78
    Fax: +49 (0) 89 272921 60
    URL: http://www.zeitschriftarbeit.de/zeitschrift-arbeit/
    Kurzbeschreibung:
    Die Fachzeitschrift "ARBEIT Zeitschrift für Arbeitsforschung, -gestaltung und -politik" präsentiert subjektiv wie objektiv orientierte Forschungen über Arbeit, stellt theoretische Reflexionen wie praktische Erfahrungen zur Diskussion und präsentiert Wissen über Arbeit im alltäglichen Verständnis und Zusammenhang, in institutionellen Kontexten und funktionalen Leistungsbeziehungen. In "ARBEIT" haben Beiträge mit theoretischen wie auch empirischen Schwerpunkten, Methodendiskussionen und Erfahrungsberichte aus der Praxis, Quintessenzen der Forschung wie Tagesberichte und Besprechungen ihren Platz. Die Zeitschrift richtet sich an alle an Arbeitsproblemen interessierten Forscher und Praktiker. (Quelle: Zeitschrift/R.N.)
    ISSN: 0941-5025
    Auflage: 500
    Preis: EUR 69 p.a./ EUR 28 Einzelheft
    Gründungsjahr: 1992
    Beginn der PSYNDEX-Auswertung: 1992
    Reviewverfahren: Beiträge durchlaufen ein doppelt-blindes Begutachtungsverfahren und werden von zwei unabhängigen externen GutachterInnen beurteilt.
    Auswerter: Petra Konz.

  • Archives of Women's Mental Health
    Verlag:
    Springer (Berlin; http://www.springer.com)
    Herausgeber (gsfd. = geschäftsführend):
    Soares, Claudio N. ; Steiner, Meir
    Korporativer Herausgeber:
    International Association for Women, Uriel (Buffalo)
    Association of European Psychiatrists - Section on Women
    Marcé Society - International Society for Psychiatric Disorders in Childbearing (London; http://www.marcesociety.com/)
    North American Society for Psychosocial Obstetrics and Gynecology (Washington; http://www.naspog.org/)
    Postpartum Support International, Diana (Woodland Hills; http://www.postpartum.net/)
    World Psychiatric Association - Section on Women, WPA, Metropolitan (New York; http://www.wpanet.org/detail.php?section_id=11&content_id=578)
    Redaktion:
    Steiner, Meir; Rogers, J.
    St. Joseph's Hospital, 50 Charlton Avenue East, Hamilton, ON L8N 4A6 (CAN)

    Telefon: +1 905 5221155
    Fax: +1 905 5216098
    Kurzbeschreibung:
    The relationship between mental disorders and reproductive functions in women has fascinated scientific thinkers for centuries. Nevertheless it has been well documented that sex and gender differences in mental illness and their treatment are understudied until now. In many cases, the role of the obstetric-gynecologic event or condition in the psychiatric illness is not recognized: Many women have questions and concerns about psychiatric aspects of menstruation and menopause. Feelings about hysterectomy or the loss or termination of a pregnancy may play a role in the dynamics of a current conflict. Many manias, depressions and other psychoses are related to endocrinology. Sexual abuse is a frequent feature of the history of patients with several major psychiatric disorders. Current developments in reproductive technology are new challenges for psychiatrists as well. The editors of "Archives of Women's Mental Health" hope, that this journal will assist clinicians, teachers and researchers to incorporate knowledge of all aspects of women's mental health into current and future clinical care and research. The journal's scope includes psychodynamics, social and biological aspects of all psychiatric and psychosomatic disorders in women. The editors especially welcome interdisciplinary studies, focusing on the interface between psychiatry, psychosomatics, obstetrics and gynecology. The exchange of knowledge between psychiatrists and obstetrician-gynecologists is one of the major aims of the journal. "Archives of Women's Mental Health" publish rigorously reviewed research papers, short original communications, case reports, review articles, book reviews and letters to the editors on psychiatric and psychosomatic disorders in women related to the menstrual cycle, pregnancy, childbirth and perimenopause; psychiatric aspects of childloss and abortion, sterilization, and perimenopause; maternal mental illness and disorders of mother-to-infant attachment and all other aspects of motherhood and mental health; gender differences in psychopathology, psychology, and epidemiology of psychiatric disorders; psychotropic drugs and the safety of their use during pregnancy and breastfeeding; the association between ovarian hormones and neurochemistry and other biological aspects of psychiatric disorders in women; psychosocial, cultural and ethnic aspects of psychiatric disorders in women; psychiatric aspects of domestic violence; liaison psychiatry in women's hospital; planning specialized mental health services for women; hormonal treatment of psychiatric disorders related to women's reproductive system; influence of menstrual cycle on pharmacokinetics of psychotropic drugs; psychological aspects of cancer in women; sexual disorders in women; alcohol and drug abuse in the practice of obstetrics and gynecology;contraceptives and their effects on women's mental health; historical aspects of women's mental health care and research
    ISSN: 1434-1816
    Reviewverfahren: All manuscripts are peer-reviewed.

  • Autismus
    Zeitschrift des Bundesverbandes "autismus Deutschland e.V." Verlag:
    autismus Deutschland e.V. (Hamburg; http://www.autismus.de/)
    Korporativer Herausgeber:
    autismus Deutschland e.V., Bundesverband (Hamburg; http://www.autismus.de/)
    Redaktion:
    Kaminski, Maria; Nolte Friedrich
    autismus Deutschland e.V., Bundesverband zur Förderung von Menschen mit Autismus; Bebelallee 141, 22297 Hamburg (D)

    Telefon: +49 (0)40 5115604
    Fax: +49 (0)40 5110813
    URL: http://www.autismus.de/
    Kurzbeschreibung:
    Organ des Bundesverbandes "Hilfe für das autistische Kind", Vereinigung zur Förderung autistischer Menschen e. V.. Enthält unter anderem Beiträge zur Therapie, Beschulung, Erziehung, beruflichen Eingliederung, rechtlichen Situation sowie familiären und gesellschaftlichen Stellung von Menschen mit Autismus. Publiziert werden insbesondere Erfahrungs- und Fallberichte, Überblicksarbeiten sowie vereinzelt auch empirische Studien. In jedem Heft wird ein Schwerpunktthema ausgewählt. Regelmäßig werden Informationen aus dem Bundesverband, den Regionalverbänden und dem Ausland sowie Buchbesprechungen veröffentlicht. Die Anschriften der Landes- bzw. Regionalverbände werden mitgeteilt. (Quelle: M.G.)
    Auflage: 8 500
    Preis: EUR 10 p.a./EUR 4,50 Einzelheft
    Gründungsjahr: 1976
    Beginn der PSYNDEX-Auswertung: 1988
    Auswerter: Petra Konz.


weiterführende Informationen

Weitere Informationen

Das Verzeichnis Fachzeitschriften aus deutschsprachigen Ländern informiert über Zeitschriften der Psychologie sowie Zeitschriften benachbarter Disziplinen, in denen psychologische Fachbeiträge publiziert werden.

Nachgewiesen werden Zeitschriftentitel (mit URL der Web-Seite, soweit vorhanden), Angaben zum Verlag und zu den Herausgebern, die Anschrift der Redaktion, Erscheinungsweise, Preis, Gründungsjahr, Jahresangabe zur erstmaligen Auswertung in PSYNDEX, E-Mail des Dokumentars, Kurzbeschreibung der inhaltlichen und thematischen Schwerpunkte bzw. methodischen Ausrichtung, das Peer Review-Verfahren, weitere Zeitschriftenrubriken sowie die in PSYNDEX nachgewiesenen Autoren, Titel und Quellenangaben zu der jeweiligen Zeitschrift.

Fachgebiete: Gesamte Psychologie, einschließlich psychologisch relevanter Aspekte aus Nachbardisziplinen wie Psychiatrie, Soziologie, Erziehung, Philosophie, Sport, Kriminologie, Linguistik und angewandte Ökonomie.
Umfang: Nachweis von über 200 Zeitschriften aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.
Aktualisierung: Regelmäßig.

Für weitere Informationen und bei Fragen oder Anregungen wenden Sie sich bitte an:

Dipl.Psych. Michael Gerards
Telefon: +49 (0)651 201-2037
Folgen Sie uns auf Twitter

Kontakt und Funktionen

URL der Seite: https://www.zpid.de/index.php?wahl=products&uwahl=frei&uuwahl=journals_a