Navigation

Service-Menü

Hauptmenü



Bereichsmenü


Sorry, this content is only available in German.

Paderborn

Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in (50%) Arbeitsgruppe »pädagogisch-psychologische Diagnostik und Förderung« (3182)

An der Universität Paderborn wird das Lehramt für sonderpädagogische Förderung mit den Förderschwerpunkten »Lernen« und »Emotionale und soziale Entwicklung« mit dem Ziel aufgebaut, zukünftige Lehrerinnen und Lehrer für eine inklusive Schule zunächst im Bereich der Grundschule auszubilden. In diesem Rahmen ist an der Fakultät für Kulturwissenschaften – Fach Psychologie, Arbeitsgruppe »pädagogisch-psychologische Diagnostik und Förderung« – zum 1. März 2018 eine Stelle als

wissenschaftliche Mitarbeiterin/wissenschaftlicher Mitarbeiter
(Entgeltgruppe 13 TV-L)

im Umfang von 50% der regelmäßigen Arbeitszeit zu besetzen. Es handelt sich um eine Qualifizierungsstelle im Sinne des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes (WissZeitVG), die zur Förderung eines Promotionsverfahrens dient. Die Stelle ist befristet für die Dauer des Promotionsverfahrens, abhängig von der bisher erreichten Qualifizierung, jedoch für einen Zeitraum von i.d.R. 3 Jahren, zu besetzen.

Der Schwerpunkt des Aufgabengebiets liegt in der Weiterentwicklung des Projekts GeProS. Dabei handeltes sich um ein problembasiertes Computerspiel (click-and-point-adventure), mit dem angehende Lehrkräfte diagnostisches Handeln spielend üben können.

Daneben umfasst das Aufgabengebiet die folgenden Tätigkeiten:

  • Mitarbeit beim Aufbau und der Betreuung der Beratungsstelle ProLernen mit den Schwerpunkten Selbstregulation, Prokrastination und Lehrerprofessionalisierung
  • Lehrverpflichtung im Umfang von 2 SWS zu diagnose- und förderbezogenen Themen im Schulkontext
  • Forschungsbezogene Datenerhebung, -auswertung und -aufbereitung

Einstellungsvoraussetzungen:

  • Diplom- oder Masterabschluss in Psychologie oder einem verwandten Fach
  • Breite Qualifikation in Methoden der empirischen Bildungsforschung
  • Sehr gute Englischkenntnisse
  • Erfahrung mit und Interesse an E-Learning gestützten Lehrformaten
  • Engagement für die eigene hochschuldidaktische Qualifizierung

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht und werden gem. LGG bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Ebenso ist die Bewerbung geeigneter Schwerbehinderter und Gleichgestellter im Sinne des Sozialgesetzbuches Neuntes Buch (SGB IX) erwünscht.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden elektronisch unter Kennziffer 3182 bis zum 15.12.2017 erbeten an:

Prof. Dr. Katrin B. Klingsieck
Fakultät für Kulturwissenschaften
Universität Paderborn
Warburger Str. 100
33098 Paderborn
katrin.klingsieck@uni-paderborn.de

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter http://www.uni-paderborn.de/fileadmin/zv/4-4/stellenangebote/Kennziffer3182.pdf abrufbar.



weiterführende Informationen

Additional Information

Sie sehen ein Angebot der Universität Paderborn. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots.
Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.

Follow Us on Twitter

Kontakt und Funktionen

URL of this page: https://www.zpid.de/index.php?wahl=zpid&uwahl=stellenangebote&uuwahl=job111&RD=20171124&lang=EN