Navigation

Service-Menü

Hauptmenü



Bereichsmenü


Berlin

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (mind. 50%) (56/2017)

Stellenausschreibung 56/2017

Das Max-Planck-Institut für Bildungsforschung sucht für das »Harding-Zentrum für Risikokompetenz« (Prof. Dr. Gerd Gigerenzer) zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine/n Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in
(EG 13 TVöD; in Teilzeit, mind. 50%)

Die Stelle ist auf ein Jahr befristet. Nach Möglichkeit wird verlängert.

Aufgabengebiet

Systematische Literaturrecherche in relevanten Datenbanken zu spezifischen Fragestellungen, Screening der Rechercheergebnisse, Qualitätsbewertung, Datenextraktion und -synthese, Aufbereitung zur Darstellung der Evidenz in lai enverständlicher Form und Entwickeln von Informationsformaten. Beteiligung an wissenschaftlichen Projekten zum Thema Risikokompetenz und Risikokommunikation.

Voraussetzungen

Erfolgreich abgeschlossenes Studium in der Psychologie, Medizin, Gesundheits-, Sozial- oder Naturwissenschaften. Erfahrungen in systematischer Literaturrecherche und in der Auswertung wissenschaftlicher Evidenz. Zusätzliche Erfahrungen im Bereich Risikokompetenz oder Risikokommunikation sind wünschenswert. Weitere Voraussetzungen: Vertiefte Kenntnisse im Umgang mit Literaturdatenbanken und wissenschaftlich relevanten Programmen (Word, Power Point, Excel, SPSS etc.), Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift, hohe soziale Kompetenz, Teamfähigkeit und selbstständiges Arbeiten. Das Einarbeiten in die wissenschaftlichen Arbeiten des Harding-Zentrums wird gefordert.

Was wir bieten

Einstieg in die wissenschaftlichen Tätigkeiten des Harding-Zentrums. Methodenvertiefung in der Risikokommunikation. Mitarbeit an der Schnittstelle zwischen Grundlagenforschung und Politik. Mitwirkung in einem internationalen, interdisziplinären Forschungsteam. Fachliche Weiterentwicklung. Motivierende Teamkultur.

Die Max-Planck-Gesellschaft hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.

Ferner will die Max-Planck-Gesellschaft den Anteil an Frauen in den Bereichen erhöhen, in denen sie unterrepräsentiert sind. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Bewerbungen sollten ein kurzes Anschreiben (max. 1 Seite), sowie Ihren aktuellen Lebenslauf, Arbeitszeugnisse und das Abschlusszeugnis enthalten. Schicken Sie Ihre Bewerbung in deutscher Sprache vorzugsweise online in einer PDF-Datei mit den üblichen Unterlagen bitte bis zum 16.02.2018 an hardingcenter.extern@mpib-berlin.mpg.de.

Max-Planck-Institut für Bildungsforschung
Frau Dr. Mirjam Jenny
Lentzeallee 94
14195 Berlin

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://www.mpib-berlin.mpg.de/sites/default/files/download/jobs/56-2017_stellenanzeige_harding_center-ie.pdf abrufbar.



weiterführende Informationen

Weitere Informationen

Sie sehen ein Angebot des Max-Planck-Instituts für Bildungsforschung Berlin. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots.
Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.

Für das PDF-Format benötigen Sie den ADOBE © Acrobat Reader, um diese Dateien lesen, drucken bzw. speichern zu können. Sofern Sie über keinen Reader verfügen, können Sie die Software von ADOBE Systems kostenfrei downloaden.

Folgen Sie uns auf Twitter

Kontakt und Funktionen

URL der Seite: https://www.zpid.de/index.php?wahl=zpid&uwahl=stellenangebote&uuwahl=job130&RD=20171220