Navigation

Service-Menü

Hauptmenü



Bereichsmenü


Giessen

Akademische/r Rätin/Rat (220/10604/06)

An der Professur für Allgemeine Psychologie (Prof. Dr. Markus Knauff), Fachbereich Psychologie und Sportwissenschaft, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle mit einer/einem

Akademischen Rätin/Rat A 13
für das Fachgebiet Allgemeine Psychologie / Kognitive Psychologie

auf Dauer zu besetzen. Die Zahlung der Dienstbezüge erfolgt nach den Regelungen des Hessischen Besoldungs- und Versorgungsanpassungsgesetzes in der jeweils geltenden Fassung.

Aufgaben:

Wir erwarten von Ihnen, dass Sie wissenschaftliche Dienstleistungen zur Organisation, Vorbereitung und Durchführung von Forschung und Lehre gemäß § 65 HHG erfüllen. Zu Ihren Aufgaben gehören insbesondere die Durchführung von Lehrveranstaltungen in der Kognitionspsychologie, die Betreuung und Begutachtung von Abschlussarbeiten im Bachelor- und Masterstudiengang sowie die Koordination der Lehre der Professur. Der Schwerpunkt der Lehr- und Forschungstätigkeit soll im Bereich der Raumkognition (z. B. Wegfinden, Ortsgedächtnis) und/oder komplexen Kognition (z. B. Denken, Problemlösen, Entscheiden, Bewusstsein) liegen. Wir erwarten von Ihnen, dass Sie in international führenden Zeitschriften publizieren und selbständig Drittmittel einwerben (z. B. DFG, ERC, BMBF). Ferner sollen Sie sich an nationalen und internationalen Kooperationen sowie an der Selbstverwaltung des Fachbereichs beteiligen.

Anforderungsprofil:

Sie haben eine sehr gute Promotion im Fach Psychologie mit einem Bezug zu den Forschungsthemen der Professur und können eine mindestens dreieinhalbjährige wissenschaftliche oder praktisch-fachliche Tätigkeit in einem hauptberuflichen Dienstverhältnis nachweisen. Sie verfügen über langjährige Lehrerfahrung in der Kognitionspsychologie und über hervorragende Lehrevaluationen. Erwartet wird ein Forschungsschwerpunkt in der Kognitionspsychologie sowie Erfahrung mit Experimenten in virtuellen Umgebungen und/oder neurowissenschaftlicher Methoden, insbesondere funktioneller Kernspintomographie (fMRT) und transkranieller Magnetstimulation (TMS). Sie haben mehrjährige Publikationserfahrung, sowie Freude an engagierter Lehr- und Forschungstätigkeit, Teamarbeit und an der interdisziplinären Zusammenarbeit mit anderen Fächern (z. B. Informatik, Philosophie).

Die Justus-Liebig-Universität Gießen strebt einen höheren Anteil von Frauen im Wissenschaftsbereich an; deshalb bitten wir qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich, sich zu bewerben. Aufgrund des Frauenförderplanes besteht eine Verpflichtung zur Erhöhung des Frauenanteils. Die Justus-Liebig-Universität versteht sich als eine familiengerechte Hochschule. Bewerberinnen und Bewerber mit Kindern sind willkommen.

Ihre Bewerbung (keine E-Mail) richten Sie bitte unter Angabe des Aktenzeichens 220/10604/06 mit den üblichen Unterlagen bis zum 06.04.2017 an den

Präsidenten der Justus-Liebig-Universität Gießen
Erwin-Stein-Gebäude
Goethestraße 58
35390 Gießen

Bewerbungen Schwerbehinderter werden – bei gleicher Eignung – bevorzugt. Wir bitten, Bewerbungen nur in Kopie vorzulegen, da diese nach Abschluss des Verfahrens nicht zurückgesandt werden.

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter http://www.inst.uni-giessen.de/stellenmarkt/pdf/stelle0009492.pdf abrufbar.



weiterführende Informationen

Weitere Informationen

Sie sehen ein Angebot der Justus-Liebig-Universität Giessen. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots.
Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.

Für das PDF-Format benötigen Sie den ADOBE © Acrobat Reader, um diese Dateien lesen, drucken bzw. speichern zu können. Sofern Sie über keinen Reader verfügen, können Sie die Software von ADOBE Systems kostenfrei downloaden.

Folgen Sie uns auf Twitter

Kontakt und Funktionen

URL der Seite: https://www.zpid.de/index.php?wahl=zpid&uwahl=stellenangebote&uuwahl=job172&RD=20170316