Navigation

Service-Menü

Hauptmenü



Bereichsmenü


Heidelberg/Darmstadt

2 Wissenschaftliche Mitarbeiter/-innen für das Projekt »SAVE« Suizidprävention an Schulen – Evaluation individuenzentrierter und gruppenbezogener Präventionsansätze

Das Projekt »SAVE« Suizidprävention an Schulen – Evaluation individuenzentrierter und gruppenbezogener Präventionsansätze ist ein Kooperationsprojekt der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg (Institut für Bildungswissenschaft, Prof. Dr. Silke Hertel) und den Darmstädter Kinderkliniken Prinzessin Margaret (Psychosomatik, Projekt ANNA, Dr. Simone Bruder, Dr. Norbert Kohl), das vom Bundesministerium für Gesundheit gefördert wird.

In diesem Rahmen sind ab sofort für die Dauer von drei Jahren folgende Stellen zu besetzen:

1) eine Stelle als Wissenschaftliche Mitarbeiterin/Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Heidelberg (ganztags)

Sie umfasst die Mitwirkung an dem Projekt (65%) und eine Mitarbeit am Lehrstuhl Personale Kompetenzen im schulischen Kontext (Aufstockung um 35%). Die Vergütung erfolgt E 13 TV-L. Die Stelle ist grundsätzlich teilbar. Möglichkeit zur Weiterqualifikation (Habilitation) ist gegeben und ausdrücklich erwünscht.

Aufgaben

Der inhaltliche Schwerpunkt der Stelle liegt im Bereich des Professionellen Lehrerhandelns in der Erkennung von Suizidrisiken und psychischen Erkrankungen bei Schüler/innen, der Thematisierung dieser im Rahmen von Beratungsgesprächen von Lehrkräften mit den betroffenen Jugendlichen (Gatekeeper-Ansatz) sowie im Bereich der Personalen Kompetenzen von Lehrkräften.

  • Projektarbeit (Konzeption, Datenerhebung, Datenauswertung)
  • Entwicklung einer Gatekeeper-Schulung für Lehrkräfte (Erkennen von Suizidanzeichen, Beratungskompetenz)
  • Erstellung von und Mitarbeit an wissenschaftlichen Publikationen und Konferenzbeiträgen
  • Eigenständige Präsentation von Ergebnissen auf wissenschaftlichen Tagungen
  • Mitarbeit bei der Erstellung von Projektberichten und -anträgen
  • Betreuung von Abschlussarbeiten und Qualifikationsarbeiten sowie Abnahme von Prüfungen
  • Eigenständige Durchführung von Lehrveranstaltungen im Umfang von 2 SWS

Anforderungen

  • Sehr gut abgeschlossene Promotion in Psychologie oder Erziehungswissenschaft
  • Sehr gute Kenntnisse in der empirischen Forschung zu Professionellem Lehrerhandeln
  • Gute Englischkenntnisse und fundierte Kenntnisse in empirischen Forschungsmethoden
  • Erfahrung mit statistischen Auswertungen und entsprechender Software (z.B. SPSS/PASW, M-Plus, HLM, R)
  • Einschlägige wissenschaftliche Publikationen
  • Ausgeprägte Team-, Netzwerk und Kommunikationsfähigkeiten
  • Erwünscht sind Erfahrungen in Drittmitteleinwerbung, Projektleitung und interdisziplinärer Zusammenarbeit

Ihre schriftliche Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, kurze Erläuterung der Forschungsinteressen max. 1 Seite) senden Sie bitte bevorzugt in elektronischer Form in einem pdf-Dokument bis zum 26.11.2017 an Barbara Lenz (Sekretariat Prof. Hertel) (lenz@ibw.uni-heidelberg.de, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, Institut für Bildungswissenschaft, Frau Prof. Dr. Silke Hertel, Akademiestraße 3, 69117 Heidelberg).

2) eine Stelle als Wissenschaftliche Mitarbeiterin/Wissenschaftlicher Mitarbeiter an den Darmstädter Kinderkliniken Prinzessin Margaret (Teilzeit mit 65%)

Die Stelle ist zunächst auf drei Jahre befristet. Die Vergütung erfolgt nach TVöD BT-K. Möglichkeit zur Weiterqualifikation (Promotion) ist gegeben und erwünscht.

Aufgaben

Der inhaltliche Schwerpunkt der Stelle liegt im Bereich der psychoedukativen Arbeit mit Schülerinnen und Schülern in der Erkennung von Suizidanzeichen und der Entwicklung von Handlungsstrategien.

  • Projektarbeit (Konzeption, Datenerhebung, Datenauswertung)
  • Entwicklung einer psychoedukativen Unterrichtseinheit für Schüler/innen (Sensibilisierung für Suizidanzeichen, Handlungskompetenzen)
  • Erstellung von und Mitarbeit an wissenschaftlichen Publikationen und Konferenzbeiträgen
  • Eigenständige Präsentation von Ergebnissen auf wissenschaftlichen Tagungen
  • Mitarbeit bei der Erstellung von Projektberichten und -anträgen
  • Unterstützung bei der Betreuung von Abschlussarbeiten und Qualifikationsarbeiten
  • Zusammenarbeit mit dem ANNA-Team (weitere Informationen unter www.kinderkliniken.de Projekt ANNA)

Anforderungen

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium in Psychologie
  • Sehr gute Kenntnisse in der klinischen Psychologie / Psychopathologie bei Kindern und Jugendlichen
  • Gute Englischkenntnisse und fundierte Kenntnisse in empirischen Forschungsmethoden
  • Erfahrung mit statistischen Auswertungen und entsprechender Software (z.B. SPSS/PASW, M-Plus, HLM, R)
  • Ausgeprägte Team-, Netzwerk und Kommunikationsfähigkeiten
  • (Begonnene) Ausbildung zur Kinder- und Jugendpsychotherapeutin/ zum Kinder- und Jugendpsychotherapeuten ist von Vorteil

Ihre schriftliche Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, kurze Erläuterung der Forschungsinteressen max. 1 Seite) senden Sie bitte bevorzugt in elektronischer Form bis zum 26.11.2017 an Dr. Silke Schiemann (Leitende Psychologin) oder Dr. Simone Bruder (Projektleitung) (silke.schiemann@kinderkliniken.de, simone.bruder@kinderkliniken.de; Darmstädter Kinderkliniken Prinzessin Margaret, Abteilung für Psychosomatik, Dieburgerstrasse 31, 64287 Darmstadt).

Wir bitten um Verständnis, dass eingegangene Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt werden.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt.

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter http://adb.zuv.uni-heidelberg.de:8888/info/INFO_FDB$.startup?MODUL=LS&M1=1&M2=0&M3=0&PRO=24562 abrufbar.



weiterführende Informationen

Weitere Informationen

Sie sehen ein Angebot der Darmstädter Kinderkliniken Prinzessin Margaret. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots.
Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.

Folgen Sie uns auf Twitter

Kontakt und Funktionen

URL der Seite: https://www.zpid.de/index.php?wahl=zpid&uwahl=stellenangebote&uuwahl=job205&RD=20171114