Navigation

Service-Menü

Hauptmenü



Bereichsmenü


Sorry, this content is only available in German.

Koblenz

Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in (50%) Grundschulpädagogik (204/2017)

Im Fachbereich 1: Bildungswissenschaften am Campus Koblenz ist am Institut für Grundschulpädagogik zum 01.01.2018 die Stelle

einer wissenschaftlichen Mitarbeiterin/eines wissenschaftlichen Mitarbeiters
(0,5 EGr. 13 TV-L)

befristet bis zum 30.09.2020. Die befristete Einstellung erfolgt auf der Grundlage der Regelungen des Gesetzes über befristete Arbeitsverträge in der Wissenschaft (WissZeitVG).

Es besteht außerhalb des Beschäftigungsverhältnisses die Möglichkeit zur Promotion. Die Lehrverpflichtung beträgt 4 SWS in den Modulen der Bachelor- und Masterstudiengänge der Grundschulbildung. Eine Übernahme von Prüfungstätigkeiten sowie die Bereitschaft zur Mitarbeit in der akademischen Selbstverwaltung wird erwartet.

Aufgabenschwerpunkte:

Mitarbeit in den Forschungsprojekten der Professur; Mitarbeit bei der Vorbereitung, Beantragung und Durchführung von drittmittelgeförderten Forschungsprojekten; Publikation von Forschungsergebnissen und Präsentation auf nationalen und internationalen Fachtagungen.

Einstellungsvoraussetzungen:

Ein erfolgreich abgeschlossenes Lehramtsstudium oder ein Magister-, Diplom- oder Masterstudium oder ein vergleichbares Studium eines bildungswissenschaftlichen Faches wird vorausgesetzt. Wünschenswert ist ein Lehr- und Forschungsschwerpunkt, der zum Profil der Professur und hier insbesondere in den Bereichen Lese- und Schreibkompetenz/-didaktik, sprachsensibler Fachunterricht oder Diagnostik einen erkennbaren Bezug aufweist. Die Bereitschaft zum Arbeiten in interdisziplinären Kooperationen wird vorausgesetzt. Erfahrung mit empirisch ausgerichteter pädagogischer, psychologischer und/oder fachdidaktischer Forschung ist gewünscht.

Frauen werden bei Einstellungen bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, soweit und solange eine Unterrepräsentanz vorliegt. Dies gilt nicht, wenn in der Person eines Bewerbers so schwerwiegende Gründe vorliegen, dass sie auch unter Beachtung des Gebotes zur Gleichstellung der Frauen überwiegen.

Schwerbehinderte Bewerberinnen/Bewerber werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt eingestellt. Nachweise über eine Schwerbehinderung sind beizufügen.

Bewerberinnen/Bewerber senden ihre Unterlagen (Motivationsschreiben mit Forschungsinteressen, Lebenslauf, Zertifikate der akademischen Qualifikationen, Zeugnisse etc.) bis zum 17.12.2017 unter Angabe der Kennziffer 204/2017 in einer PDF-Datei bitte ausschließlich per E-Mail an bewerbung@uni-koblenz-landau.de.

Für inhaltliche Rückfragen steht Ihnen gerne Herr JProf. Dr. Markus Linnemann (0261/287-1846, mlinnemann@uni-koblenz.de) zur Verfügung.

Datenschutzrechtliche Vernichtung nach Abschluss des Verfahrens wird zugesichert. Wir versenden keine Eingangsbestätigungen.

www.uni-ko-ld.de/karriere

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://www.uni-koblenz-landau.de/de/uni/organisation/stellen/stellenarchiv/archiv-ordner/204-2017-k.pdf abrufbar.



weiterführende Informationen

Additional Information

Sie sehen ein Angebot der Universität Koblenz-Landau. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots.
Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.

To view documents in PDF format you'll need the Adobe Acrobat Reader. If you don't already have a copy of the Reader, you can download it for free from Adobe's website.

Follow Us on Twitter

Kontakt und Funktionen

URL of this page: https://www.zpid.de/index.php?wahl=zpid&uwahl=stellenangebote&uuwahl=job34&RD=20171207&lang=EN