Navigation

Service-Menü

Hauptmenü



Bereichsmenü


Sorry, this content is only available in German.

Marburg

2 Wissenschaftliche Mitarbeiter/-innen (50%) Pharmazie (fb16-0049-wmz-2017)

Am Fachbereich Pharmazie, Institut für Pharmakologie und Klinische Pharmazie, AG Prof. Culmsee, sind zum 01.03.2018 befristet bis 28.02.2021 vorbehaltlich der Bewilligung eines Drittmittelprojekts und soweit keine Qualifizierungsvorzeiten anzurechnen sind zwei Teilzeitstellen (50% der regelmäßigen Arbeitszeit) für

Wissenschaftliche Mitarbeiter/-innen
(Doktorandinnen/Doktoranden)

zu besetzen. Die Eingruppierung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 des Tarifvertrages des Landes Hessen.

Zu den Aufgaben gehören wissenschaftliche Dienstleistungen in der Forschung. Es soll im Rahmen von DFG-geförderten Projekten zur Neurobiologie affektiver Störungen sowie zur Neuropharmakologie der Neurodegeneration insbesondere Fragestellungen zu neuroinflammatorischen Prozessen und zu Signalwegen des neuronalen Zelltods bearbeitet werden.

Im Rahmen der übertragenen Aufgaben wird die Möglichkeit zu eigenständiger wissenschaftlicher Arbeit geboten, die der eigenen wissenschaftlichen Qualifizierung dient. Die Befristung richtet sich nach § 2 Abs. 1 Satz 1 WissZeitVG.

Vorausgesetzt wird ein sehr gut abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom, Master oder vergleichbar) im Fach Pharmazie, Humanbiologie oder Biologie, sowie Medizin oder Psychologie. Erwartet werden Kenntnisse in molekularbiologischen und proteinbiochemischen Methoden sowie Erfahrung mit Zellkultur-Techniken, Fluoreszenzmikroskopie, FACS-Messungen und mitochondrialen Präparationen. Von Vorteil sind Erfahrungen in der Literaturrecherche, im Erstellen von Präsentationen und wissenschaftlichen Texten sowie verhandlungssichere Kenntnisse der englischen Sprache. Die Bereitschaft zur eigenen wissenschaftlichen Qualifizierung wird erwartet.

Die Philipps-Universität unterstützt aktiv die professionelle Entwicklung von Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftlern, z.B. durch die Angebote der Marburg Research Academy (MARA), des International Office und der Stellen für Hochschuldidaktik und Personalentwicklung.

Wir fördern Frauen und fordern sie deshalb ausdrücklich zur Bewerbung auf. In Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, werden Frauen bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bewerberinnen und Bewerber mit Kindern sind willkommen – die Philipps-Universität bekennt sich zum Ziel der familienfreundlichen Hochschule. Eine Reduzierung der Arbeitszeit ist grundsätzlich möglich. Bewerberinnen/Bewerber mit Behinderung im Sinne des SGB IX (§ 2, Abs. 2, 3) werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Wir bitten darum, Bewerbungsunterlagen nur in Kopie vorzulegen, da diese nach Abschluss des Verfahrens nicht zurückgesandt werden. Bewerbungs- und Vorstellungskosten werden nicht erstattet.

Bewerbungsunterlagen sind bis zum 12.01.2018 unter Angabe der Kennziffer fb16-0049-wmz-2017 an den Fachbereich Pharmazie der Philipps-Universität Marburg, Institut für Pharmakologie und Klinische Pharmazie, Frau Esser oderausschließlich als eine PDF-Datei an zu senden.

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://www.uni-marburg.de/administration/verwaltung/dez2/personalabteilung/bewerber/stellen/oeffentlich/oeffwisstellen/fb16-0049-wmz-120118.pdf abrufbar.



weiterführende Informationen

Additional Information

Sie sehen ein Angebot der Philipps-Universität Marburg. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots.
Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.

To view documents in PDF format you'll need the Adobe Acrobat Reader. If you don't already have a copy of the Reader, you can download it for free from Adobe's website.

Follow Us on Twitter

Kontakt und Funktionen

URL of this page: https://www.zpid.de/index.php?wahl=zpid&uwahl=stellenangebote&uuwahl=job36&RD=20171207&lang=EN