Navigation

Service-Menü

Hauptmenü



Bereichsmenü


PsychAuthors

Prof. Dr. Herbert Scheithauer

letzte Aktualisierung: 15.07.2016

FU Berlin
Arbeitsbereich Entwicklungswissenschaft und Angewandte Entwicklungspsychologie
14195 Berlin, Habelschwerdter Allee 45
Deutschland

Kontakt:

leer
http://www.ewi-psy.fu-berlin.de/einrichtungen/arbeitsbereiche/entwicklungswissenschaft/mitarbeitende/Scheithauer__Prof__Dr__Herbert/index.html

akademische Qualifikationen:
  • 1997 Diplom, Universität Bremen
  • 2003 Promotion, Universität Bremen
beruflicher Werdegang:
  • 5/1997-12/1998 Forschungspraktikum, Zentrum für Klinische Psychologie und Rehabilitation, Universität Bremen (Bremer Jugendstudie, Deutsche Forschungsgemeinschaft)
  • 1/1999-12/2002 Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Zentrum für Klinische Psychologie und Rehabilitation, Universität Bremen (verschiedene Forschungsprojekte, u.a. Deutsche Forschungsgemeinschaft)
  • 1/2003-3/2003 Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Doktorand, Zentrum für Klinische Psychologie und Rehabilitation, Universität Bremen
  • 3/2003-2/2004 Post-Doc, Zentrum für Klinische Psychologie und Rehabilitation, Universität Bremen
  • 4/2004-3/2010 Juniorprofessor für Pädagogische und Entwicklungspsychologie, FU Berlin
  • seit 4/2010 Universitätsprofessor für Entwicklungspsychologie und Klinische Psychologie, FU Berlin
Forschungsschwerpunkte und -interessen:
  • Entwicklungspsychologie
Lehrschwerpunkte und -interessen:
  • Entwicklungspsychologie
  • Pädagogische Psychologie
  • Klinische Psychologie
Drittmittelprojekte:
  • Seit 2002 Co-Forscher im Projekt "Papilio - vorschulische Prävention von Verhaltensproblemen und Förderung sozial-emotionaler Kompetenzen" (Leitung: betaInstitut, Augsburg)
  • Seit 2003 Leitung des Projekts "fairplayer - Prävention von Bullying und Förderung sozialer Kompetenzen im Jugendalter"
  • Seit 2003 Leitung des Projektes "Bullying in Schulen"
  • Seit 2004 Leitung des Projekts "Sozio-emotionale Bildungsprädiktoren von der Vorschule bis zur Grundschule und Langzeitwirkung des Programms Papilio"
  • Seit 2004 Leitung des Projekts "Medienanamnese in der kinderärztlichen Praxis und zur schuleingangsdiagnostischen Untersuchung"
  • Seit 2004 Leitung des Projekts "Leaking ? Prävention schwerer Formen von Schulgewalt und school shootings", in Kooperation mit der Polizei Berlin und der Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung, Berlin (seit 2006 drittmittelgefördert)
  • Seit 2004 Leitung verschiedener Kleinprojekte: Evaluation von Delinquenzpräventionsprojekte der Polizei Berlin (z.B. "Coole Kids Starten Durch"), Entwicklung eines schulbasierten Programms zur Förderung der Moralentwicklung etc. (in Kooperation mit der Polizei Bremen und der Universität Bremen)
  • Seit 2005 Leitung des Projekts "Risiko- und Schutzfaktoren bei der Entstehung von gewalttätigem Verhalten bei Kindern und Jugendlichen", und "Bedingungen für das Gelingen von Gewaltprävention", in Kooperation mit und gefördert durch Stiftung Deutsches Forum für Kriminalprävention (DFK)
  • Seit 2006 Leitung des Projektes "Violence Prevention: Promoting social-emotional and moral competencies in adolescents. Development and evaluation of an interdisciplinary disseminator concept with a sports- and physical activity-focussed approach to violence prevention work with adolescents (model project and disseminator concept)" (fairplayer.sport)
  • Seit 2009 Leitung des Projektes "Entwicklung und Evaluation sozialer und professioneller Netzwerke und Frühwarnsysteme zur Prävention von School Shootings und anderen zielgerichteten Gewalttaten an deutschen Schulen" (NETWASS), als Teil des Programms "Forschung für die zivile Sicherheit"
  • Seit 2010 "Prevention of Alcohol Use by Adolescents in Europe (AAA-PREVENT)" im Rahmen des EU Programms FP7-Health-2009. Mitglied in einem europäischen Konsortium, PI Prof. Dr. Swinnen (NL)
  • Seit 2010 "Cyberbullying in Adolescence: Investigation and Intervention in Six European Countries" (Mitglied in einem europäischen Konsortium, 5 Nationen; EU-Antrag; SPECIFIC PROGRAMME "DAPHNE III", 2007-2013) (PI: University of Bologna)
Positionen (national / international):
  • Seit 2004 Koordinator der Kooperation zwischen der FU Berlin und der Polizei Berlin: "Gewaltprävention und Prävention von Sexualdelikten"
  • Seit 2004 Berater der Stiftung Deutsches Forum Kriminalprävention (DFK)
  • Seit 2006 Fachbeirat des medhochzwei Verlages (früherer Psychotherapeutenverlag)
  • Seit 04/2007 Öffentlichkeitsbeauftragter Fachbereich Erziehungswissenschaft & Psychologie
  • Seit 2008 Mitarbeit bei der Gestaltung des Weiterbildungsmasterstudiengangs "Soziale Kompetenzen und Demokratiepädagogische Schulentwicklung"
  • Seit 2009 ERASMUS-Beauftragter (Luxemburg)
  • Seit 2009 Gutachter für den DAAD; Gutachter für die Alexander von Humboldt-Stiftung; Gutachter Studienstiftung des deutschen Volkes
  • 03/2010 Internationalisierungsbeauftragter des Dekanats des Fachbereichs Erziehungswissenschaft & Psychologie
  • 2010/2011 Auswahlbeauftragter Weiterbildender Masterstudiengang Demokratiepädagogische Schulentwicklung und soziale Kompetenzen
  • 2010/2011 Auswahlbeauftragter Stipendium im Weiterbildenden Masterstudiengang Demokratiepädagogische Schulentwicklung und soziale Kompetenzen
  • 2010/2011 Auswahlbeauftragter Masterstudiengang Klinische Psychologie und Gesundheitspsychologie an der FU Berlin
  • 2011 Gutachter Jacobs Foundation
  • 05/2011 Vorsitzender Prüfungsausschuss BSc
  • 01/2012 Wissenschaftlicher Beirat "Psychologie in Erziehung und Unterricht"

  • Seit 2005 Gutachter für den Schweizerischen Nationalfonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung
  • Seit 07/2008 Delegierter Verwaltungsausschuss COST Aktion IS0801 "Cyberbullying: coping with negative and enhancing positive uses of new technologies, in relationships in educational settings" der Europäischen Union
Mitgliedschaften in Fachgesellschaften, Editorial Boards etc., Herausgeberschaften (national / international):
  • DGPs (Sektion "Klinische Psychologie", "Entwicklungspsychologie")
  • Deutsche Gesellschaft für Demokratiepädagogik e.V.
  • Deutscher Hochschulverband
  • Seit 2006 Mitglied des Beirats und Mitwirkung im Experten-Pool der FU-Gründungsförderung "profound"
  • Seit 2006 Mitglied im wissenschaftlichen Beirat des Bremer Institut für Pädagogik und Psychologie
  • Seit 02/2006 Mitglied im themenbezogenen wissenschaftlichen Beirat des DFK (Gewaltprävention)
  • 2006 Mitglied des Programmkomitees beim 45. Kongress der DGPs in Nürnberg
  • Seit 09/2008 Mitglied im wissenschaftlichen Beirat im Projekt "Konzeption und Evaluation eines Modularen Präventionskonzepts für Kinder aus suchtbelasteten Familien" (Bundesministerium für Gesundheit (BMG))
  • Seit 11/2008 Mitglied im Beirat des buddY e.V., Düsseldorf
  • Seit 11/2008 Mitglied im Expertenkreis des Bundesministers des Inneren und der Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend zum Aufgabenschwerpunkt "Förderung des gesellschaftlichen Zusammenhalts in Deutschland"
  • Seit 04/2009 Mitglied im Prüfungsausschusses für den Bachelorstudiengang Psychologie, FU Berlin
  • Seit 04/2009 Mitglied im Zulassungs- und Prüfungsausschuss des Ergänzungsstudiengangs "Psychosoziale Prävention und Gesundheitsförderung" an der FU Berlin
  • 2010 Mitglied des Programmkomitees beim 47. Kongress der DGPs in Bremen
  • 2011 Mitglied im wissenschaftlichen Beirat "Bündnis gegen Cybermobbing"
  • Reviewer für Diskurs Kindheits- und Jugendforschung; Kindheit und Entwicklung; Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie; Report Psychologie; Umweltpsychologie; Zeitschrift für Entwicklungspsychologie und Pädagogische Psychologie; Zeitschrift für Gesundheitspsychologie; Zeitschrift für Klinische Psychologie, Psychiatrie und Psychotherapie

  • Seit 2008 Mitglied im European Network of Early Childhood Interventions
  • Seit 2008 European Network of Early Childhood Interventions Cyberbullying Action Network (CAN)
  • Reviewer für Aggressive Behavior; Child Abuse & Neglect; Diagnostica; European Journal of Developmental Psychology; European Journal of Developmental Science; European Journal of Psychological Assessment; International Journal of Developmental Science; Journal of Applied Social Science Studies (Schmollers Jahrbuch); Journal of Behavior Therapy & Experimental Psychiatry; Journal of Media Psychology; Schweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften; Social Development
  • Mitglied in Editorial Boards: European Journal of Developmental Science, Special Issue Developmentally appropriate preventive interventions for antisocial behavior in childhood and adolescence (2009); New Directions for Youth Development, Special Issue Columbine a decade later: The prevention of homicidal violence in schools (2011)
Auszeichnungen (national / international):
  • 1/1998 Förderung der Dissertation durch die FNK, Universität Bremen
  • 2009 Präventionsprogramm Papilio Preisträger beim Wettbewerb "Aktiv für Demokratie und Toleranz" 2009 des Bündnisses für Demokratie und Toleranz

zurück zur Autorenliste



weiterführende Informationen

Weitere Informationen

Möchten Sie auch in die Datenbank aufgenommen werden oder haben Sie Änderungswünsche an Ihrem vorhandenen Profil; bitte nehmen Sie zu uns Kontakt auf.

Dr. Gabriel Schui
Folgen Sie uns auf Twitter

Kontakt und Funktionen

URL der Seite: https://www.zpid.de/psychauthors/index.php?wahl=forschung&uwahl=psychauthors&uuwahl=p00314HS