Navigation

Service-Menü

Hauptmenü



Bereichsmenü


PsychAuthors

Prof. Dr. Guy Bodenmann

letzte Aktualisierung: 20.08.2013

Universität Zürich
Klinische Psychologie mit Schwerpunkt Kinder/Jugendliche und Paare/Familien
8050 Zürich, Binzmühlestrasse 14/23
Schweiz

Kontakt:

leer

akademische Qualifikationen:
  • 1991 Diplom, Universität Fribourg
  • 1995 Promotion, Universität Fribourg
  • 1999 Habilitation, Universität Fribourg
  • 2003 Erstberufung zur Professur an die Universität Genf
beruflicher Werdegang:
  • 2001-2005 Förderprofessor des Schweizerischen Nationalfonds an der Universität Fribourg
  • 2005-2008 assoziierter Professor für Klinische Beziehungspsychologie an der Universität Fribourg
  • seit 2008 ordentlicher Professor für Klinische Psychologie mit Schwerpunkt Kinder/Jugendliche und Paare/Familien an der Universität Zürich
Forschungsschwerpunkte und -interessen:
  • Klinische Psychologie

  • Stress und Coping bei Paaren
  • Prävention bei Paaren und Paartherapie
  • Psychische Störungen und Partnerschaft
Lehrschwerpunkte und -interessen:
  • Klinische Psychologie

  • Stress- und Copingforschung bei Paaren und Familien
  • Partnerschaftsstörungen und kindliches Befinden
  • Paartherapie
Drittmittelprojekte:
  • Impact of stress on relationship development of couples and children: A longitudinal approach on dyadic development across the lifespan (Nationalfonds-Sinergia-Projekt; Nr. CRSI11_133004/1)
  • Dyadic coping in adolescent couples: How do young couples cope together and how is their dyadic coping influenced by their parents models? (2010-2013; Nationalfondsstudie Nr. 00014_129699/1)
  • Prävention bei Paaren: Ein Vergleich von vier verschieden intensiven Formen des paarlife-Trainings (2010-2013; Stiftung für wissenschaftliche Forschung an der Universität Zürich)
  • Overcoming vulnerability: Life course perspectives: Women facing cancer: Impact of the social support (LIVES; 2010-2013; National Centre of Competence in Research)
Positionen (national / international):
  • Direktor der postgradualen Weiterbildung "Kognitive Verhaltenstherapie mit Schwerpunkt Kinder und Jugendliche"
  • Präsident der Akademie für Verhaltenstherapie im Kindes- und Jugendalter (AVKJ)

  • Direktor der Praxisstellen für Paartherapie und Therapien im Kindes- und Jugendalter am psychotherapeutischen Zentrum der Universität Zürich
  • Wissenschaftlicher Verantwortlicher von Triple P (Positive Parenting Program) Schweiz
Mitgliedschaften in Fachgesellschaften, Editorial Boards etc., Herausgeberschaften (national / international):
  • Ordentliches Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGP)
  • Mitherausgeber der Reihe "Familienpsychologie, Familientherapie, systemische Therapie" bei Asanger
  • Editorial Board: Zeitschrift für Klinische Pychologie, Psychiatrie und Psychotherapie; Zeitschrift "Psychologie in Erziehung und Unterricht"; Zeitschrift "Kindheit und Entwicklung"; Zeitschrift für Familienforschung; Zeitschrift "Familia"; Zeitschrift "Kontext"

  • Ordentliches Mitglied der Föderation Schweizer Psychologinnen und Psychologen (FSP)
  • Mitglied der Trägerschaft des Genderkollges "Scripts and Prescripts" (Uni Bern und Fribourg)
  • Mitglied des wissenschaftlichen Beirats des Centro d'Ateno di studi e ricerche sulla familia dell'U
  • International Affiliate of the American Psychological Association (APA)
  • Member of the International Association for Relationship Research (IARR)
  • Member of National Counsil on Family Relations (NCFR)
  • Member of the European Society on Familiy Relations (ESFR)
  • Member of the Scientific and Professsional Advisory Commitee (SPAC) for Triple P
  • Editorial Board: European Journal of Psychological Assessment; Journal of Social and Personal Relationships; Journal Applied Psychology: Health and Well-Being
Auszeichnungen (national / international):
  • 1. Preis für wissenschaftliches Poster am 5. International Coping Workshop an der Universität Erlangen-Nürnberg (D): ?Experimentelle Analyse dyadischen Copings. Wie in Partnerschaften gemeinsam Stress bewältigt wird?. (Erlangen, 28.-29.6.1991)

  • Vigener-Preis der Universität Fribourg 1995 (für die beste akademische Leistung des betreffenden Jahres)

zurück zur Autorenliste



weiterführende Informationen

Weitere Informationen

Möchten Sie auch in die Datenbank aufgenommen werden oder haben Sie Änderungswünsche an Ihrem vorhandenen Profil; bitte nehmen Sie zu uns Kontakt auf.

Dr. Gabriel Schui
Folgen Sie uns auf Twitter

Kontakt und Funktionen

URL der Seite: https://www.zpid.de/psychauthors/index.php?wahl=forschung&uwahl=psychauthors&uuwahl=p00663GB