Navigation

Service-Menü

Hauptmenü



Bereichsmenü


PsychAuthors

Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Paul B. Baltes †

letzte Aktualisierung: 22.11.2013

zur Publikationsliste

verstorben in 2006

akademische Qualifikationen:
  • 1963 Diplom in Psychologie
  • 1967 Promotion an der Univerisität des Saarlandes
  • 1967 Habilitation
beruflicher Werdegang:
  • 1959-1963 Studium der Psychologie an der Universität des Saarlandes
  • 1963-1964 Promotionsaufenthalt an der University of Nebraska
  • 1963-1967 Leiter und Promotion an der Universität des Saarlandes
  • 1960-1972 Professur an der University of West Virginia
  • 1972-1980 Leiter des College of Human Development der Pennsylvania State University
  • 1980-2004 Direktor des Max-Planck-Institut für Bildungsforschung in Berlin (Leiter des Forschungsbereiches Entwicklungspsychologie)
  • 2004-2006 Außerordentlicher Professor an der University of Virginia und Direktor des International Max Planck Research Network on Aging (MaxNet Aging)
Forschungsschwerpunkte und -interessen:

  • Entwicklungspsychologie der Lebensspanne
  • Gerontologie
  • Geistige Entwicklung über die Lebensspanne
  • Weisheits-Forschung
  • Methodische Innovationen (insbesondere in der entwicklungspsychologischen Forschung)
Drittmittelprojekte:
  • Gründer der "Jungen Akademie"
  • Gründer des International Max Planck Research Network on Aging (MaxNet Aging)
  • Gründer der Margret M. & Paul B. Baltes Stiftung
Positionen (national / international):
  • Vizepräsident der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina (ab 2000)
  • Berater des Bundespräsidenten Horst Köhler zu Themen demografischen Alterns

  • Sprecher der International Max Planck Research School "The Life Course: Evolutionary and Ontogenetic Dynamics" (LIFE)
Mitgliedschaften in Fachgesellschaften, Editorial Boards etc., Herausgeberschaften (national / international):
  • Wissenschaftliches Mitglied der Max-Planck-Gesellschaft
  • Mitglied der Deutschen Akademie der
  • Naturforscher Leopoldina
  • Orden Pour le Mérite für Wissenschaft und Künste

  • American Academy of Arts and Sciences
  • Königlich Schwedische Akademie der Wissenschaften
  • International Association of Gerontology
Auszeichnungen (national / international):
  • Verleihung des Großen Bundesverdienstkreuz mit Stern (2001)
  • Ehrung für sein Lebenswerk durch die Deutsche Gesellschaft für Psychologie (höchste Ehrung der DGPs, 2004)

  • Auszeichnung mit dem Longevity Prize der IPSEN Foundation (2000)
  • Novartis Preis für gerontologische Forschung der International Association of Gerontology
  • Auszeichnung der American Psychology Association für außerordentliche Beiträge zur internationalen Weiterentwicklung der wissenschaftlichen Psychologie

zurück zur Autorenliste



weiterführende Informationen

Weitere Informationen

Möchten Sie auch in die Datenbank aufgenommen werden oder haben Sie Änderungswünsche an Ihrem vorhandenen Profil; bitte nehmen Sie zu uns Kontakt auf.

Dr. Gabriel Schui
Folgen Sie uns auf Twitter

Kontakt und Funktionen

URL der Seite: https://www.zpid.de/psychauthors/index.php?wahl=forschung&uwahl=psychauthors&uuwahl=p07022PB