Navigation

Service-Menü

Hauptmenü



Bereichsmenü


PSYNDEX

PubPsych - Suchinterface

PSYNDEX ist unter anderem Bestandteil des Psychologie-Suchportals PubPsych mit europäischem Schwerpunkt und kann dort als eigenständige Facette recherchiert werden. Das eigenständige Suchportal PSYNDEX Direct ist in PubPsych aufgegangen.

Logo: PubPsych

PSYNDEX Dokument

DFK
HFF-Button
0014875
Titel"Jugendentwicklung und Drogen" - Eine prospektive Längsschnittstudie als wissenschaftliche Begründung präventiver Intervention
["Youth development and substance use". A prospective longitudinal study as the scientific base of preventive intervention]
Person(en) Kastner, Peter; Silbereisen, Rainer K.
AdresseTechnische Universität Berlin; Institut für Psychologie, Germany
QuelleBerichte aus der Arbeitsgruppe TUdrop Jugendforschung, Nr. 41. Berlin: Technische Universität, Institut für Psychologie, 1984, 38 Seiten, 3 Seiten Anhang, 61 Literaturang.
Jahr1984
SpracheGerman
AbstractDargestellt werden Forschungsstrategien und Methoden im Berliner Jugendlängsschnitt vor allem unter dem Gesichtspunkt, wie Präventionsmaßnahmen gegen schädigenden Drogengebrauch Jugendlicher begründet werden können. Als Schlüsselkonzept wird dabei das Angebot "funktioneller Äquivalente" gesehen, womit Alternativen zu Problemverhalten gemeint sind, die die gleichen Entwicklungsfunktionen einnehmen wie der Drogengebrauch, auch entsprechende Attraktivität besitzen und von Jugendlichen als Ergebnis bewusster Handlungsentscheidungen aufgegriffen werden können, ohne ein anderes Risikoverhalten zu fördern. Theoretische Bezüge zu einem Konzept funktioneller Äquivalenz lassen sich vor allem in zwei Ansätzen auffinden: der genetischen Entwicklungspsychologie und der dynamischen Handlungstheorie in der Tradition der Feldtheorie von K. Lewin. Es werden Beispiele zur Bestimmung funktioneller Äquivalente im Berliner Jugendlängsschnitt gegeben, einmal vor dem theoretischen Hintergrund, den Drogengebrauch als intentional und funktional in der Jugendentwicklung zu begreifen, und zum anderen, um auch Bedingungen auf der Umweltseite zu identifizieren, die dem jugendlichen Drogengebrauch förderlich sind.
SchlagwörterEntwicklung im Jugendalter - Drogenmissbrauch - Prävention - Längsschnittuntersuchungen - Bundesrepublik Deutschland (bis 1989) - Methodologie - Forschungsdaten - PsychData - Jugendalter - Bundesrepublik Deutschland
Schlagwörter (engl.)Adolescent Development - Drug Abuse - Prevention - Longitudinal Studies - West Germany - Methodology - Research Data - PsychData - Adolescence - German Federal Republic
Klassifikation2840 Psychosoziale Entwicklung und Persönlichkeitsentwicklung
3233 Sucht
Klassifikation (engl.)2840 Psychosocial & Personality Development
3233 Substance Abuse & Addiction
SegmentPSYNDEX Lit
DokumenttypReport
MedientypPrint
Key Phrasedrug usage & abuse among adolescents, longitudinal study in West Berlin, outline of scope & strategies & methods

PSYNDEX ist eine Fachdatenbank zum Nachweis der psychologischen Literatur und Testverfahren sowie der für die Psychologie relevanten audiovisuellen Medien und Interventionsprogramme. Es werden die für das Fach Psychologie wichtigen Publikationen aus dem deutschen Sprachraum dokumentiert.

Das Suchinterface PubPsych bietet

  • eine einfach zu bedienende Oberfläche,
  • Sortierung der Ergebnisse nach Relevanz oder Datum (Publikationsjahr),
  • Facetten (eine einfache Möglichkeit Suchergebnisse weiter einzuschränken),
  • Online-Hilfe,
  • erweiterte Suche,
  • Download der Ergebnisse

und vieles mehr.

Neben dieser Webversion gibt es eine PSYNDEX Recherche auch als Variante fürs Smartphone



weiterführende Informationen

Weitere Informationen

Sollten Sie Fragen haben, so wenden Sie sich bitte per E-Mail an psyndex@zpid.de oder telefonisch an +49 (0)651 201-2978.

Über den HFF-Button gibt es verschiedene Möglichkeiten, auch elektronisch an einen gewünschten Volltext zu kommen. Nicht immer führt dies allerdings zum direkten Erfolg; leider vor allem dann nicht, wenn Sie nicht zu einem Universitätsnetz gehören, das viele Zeitschriften schon elektronisch für seine Mitglieder bereitstellt.

In diesem Fall empfehlen wir Ihnen, sich entweder direkt an Ihre lokale Bibliothek zu wenden oder an einen zentralen Lieferdienst wie subito. Wenn Sie einmal als Nutzer für subito eingetragen sind, erleichtert Ihnen der HFF-Button das Bestellen.

Folgen Sie uns auf Twitter

Kontakt und Funktionen

URL der Seite: https://www.zpid.de/psychologie/PSYNDEX.php?search=psychdata&id=0014875