Navigation

Service-Menü

Hauptmenü



Bereichsmenü


PSYNDEX

PubPsych - Suchinterface

PSYNDEX ist unter anderem Bestandteil des Psychologie-Suchportals PubPsych mit europäischem Schwerpunkt und kann dort als eigenständige Facette recherchiert werden. Das eigenständige Suchportal PSYNDEX Direct ist in PubPsych aufgegangen.

Logo: PubPsych

PSYNDEX Dokument

DFK
HFF-Button
0023763
TitelFamiliäre Konsequenzen ökonomischer Einbußen und ihre Auswirkungen auf die Bereitschaft zu normverletzendem Verhalten bei Jugendlichen
[Effects of loss in family income on the family and on adolescents' transgression proneness]
Person(en) Walper, Sabine; Silbereisen, Rainer K.
AdresseTechnische Universität Berlin; Institut für Psychologie, Germany
QuelleZeitschrift für Entwicklungspsychologie und Pädagogische Psychologie, 1987, 19 (3), 228-248, 62 Literaturang.
ISSN: 0049-8637
Jahr1987
SpracheGerman
AbstractAusgehend von Befunden aus der Zeit der Weltwirtschaftskrise wird geprüft, ob auch heute Einbußen im Familieneinkommen mit einer vermehrten Bereitschaft zu normverletzendem Verhalten der Jugendlichen aus den betroffenen Familien einhergehen, ob diese Effekte ökonomischer Einbußen auf Beeinträchtigungen des Selbstwertgefühls und der Familienintegration als Mediatoren zurückzuführen sind und ob die Bildung der Eltern als moderierende Randbedingung fungiert, so dass nachteilige Effekte ökonomischer Deprivation in Familien mit niedriger Bildung ausgeprägter sind als in Familien mit höherer Bildung. Als Stichprobe wurden 101 Jugendliche im Alter von 10 bis 16 Jahren und deren Eltern aus einer größeren repräsentativen Gruppe gezogen. Vollständige Familien, deren Familieneinkommen sich im Vorjahr um mindestens fünf Prozent und bis zu 25 Prozent oder mehr verringert hatte, wurden nach sozio-ökonomischen Merkmalen, Alter und Geschlecht des Kindes mit einkommensstabilen Familien parallelisiert. Für Familien mit niedriger bzw. höherer Bildung der Eltern wurden separate Pfadanalysen berechnet. Nur bei Familien mit niedriger Bildung führten ökonomische Einbußen zur Beeinträchtigung der Familienintegration und des Selbstwertgefühls der Jugendlichen; das Selbstwertgefühl vermittelte seinerseits die Effekte finanzieller Verluste und geringer Familienintegration auf eine erhöhte Bereitschaft der Jugendlichen zu Normübertretungen. Für Familien mit höherer elterlicher Bildung bestanden keine bedeutsamen Auswirkungen ökonomischer Einbußen.
ZusatzabstractInvestigated whether losses in family income are related to increased transgression proneness in the adolescent children, whether impaired family integration and adolescents' reduced self-esteem mediate the effects of income loss on aggression proneness, and whether parental education functions as a moderating variable in such a way that detrimental effects of economic loss are more pronounced for families with lower education than for those with higher parental education. A sample of 101 adolescents aged 10 to 16 drawn from a larger representative sample and their parents took part in the study. Complete families reporting a loss in family income of 5 to 25 percent during the previous year were individually matched with income-stable families on socioeconomic variables, age and sex of child. Separate path analyses were run for families with either high or low parental education. For families with lower education, economic loss led to impaired family integration and adolescents' lower self-esteem; lower self-esteem in turn mediated the effects of income loss and family integration on adolescents' transgression proneness. No statistically significant effects of income loss were evident for the higher-education group.
SchlagwörterSozioökonomischer Status der Familie - Jugendliche Delinquenz - Bildungsstand der Eltern - Familienbeziehungen - Selbstwertgefühl - Einkommen - Forschungsdaten - PsychData
Schlagwörter (engl.)Family Socioeconomic Level - Juvenile Delinquency - Parent Educational Background - Family Relations - Self Esteem - Income (Economic) - Research Data - PsychData
Klassifikation2950 Ehe und Familie
3236 Kriminelles Verhalten
Klassifikation (engl.)2950 Marriage & Family
3236 Criminal Behavior & Juvenile Delinquency
SegmentPSYNDEX Research, PSYNDEX Lit
Methode1010 empirical study
DokumenttypJournal Article
MedientypPrint
Key Phraselosses in family income & adolescents' increased transgression proneness, family integration & adolescents' self-esteem & parental education, 101 adolescents aged 10-16 & their parents, empirical study

PSYNDEX ist eine Fachdatenbank zum Nachweis der psychologischen Literatur und Testverfahren sowie der für die Psychologie relevanten audiovisuellen Medien und Interventionsprogramme. Es werden die für das Fach Psychologie wichtigen Publikationen aus dem deutschen Sprachraum dokumentiert.

Das Suchinterface PubPsych bietet

  • eine einfach zu bedienende Oberfläche,
  • Sortierung der Ergebnisse nach Relevanz oder Datum (Publikationsjahr),
  • Facetten (eine einfache Möglichkeit Suchergebnisse weiter einzuschränken),
  • Online-Hilfe,
  • erweiterte Suche,
  • Download der Ergebnisse

und vieles mehr.

Neben dieser Webversion gibt es eine PSYNDEX Recherche auch als Variante fürs Smartphone



weiterführende Informationen

Weitere Informationen

Sollten Sie Fragen haben, so wenden Sie sich bitte per E-Mail an psyndex@zpid.de oder telefonisch an +49 (0)651 201-2978.

Über den HFF-Button gibt es verschiedene Möglichkeiten, auch elektronisch an einen gewünschten Volltext zu kommen. Nicht immer führt dies allerdings zum direkten Erfolg; leider vor allem dann nicht, wenn Sie nicht zu einem Universitätsnetz gehören, das viele Zeitschriften schon elektronisch für seine Mitglieder bereitstellt.

In diesem Fall empfehlen wir Ihnen, sich entweder direkt an Ihre lokale Bibliothek zu wenden oder an einen zentralen Lieferdienst wie subito. Wenn Sie einmal als Nutzer für subito eingetragen sind, erleichtert Ihnen der HFF-Button das Bestellen.

Folgen Sie uns auf Twitter

Kontakt und Funktionen

URL der Seite: https://www.zpid.de/psychologie/PSYNDEX.php?search=psychdata&id=0023763