Navigation

Service-Menü

Hauptmenü



Bereichsmenü


PSYNDEX

PubPsych - Suchinterface

PSYNDEX ist unter anderem Bestandteil des Psychologie-Suchportals PubPsych mit europäischem Schwerpunkt und kann dort als eigenständige Facette recherchiert werden. Das eigenständige Suchportal PSYNDEX Direct ist in PubPsych aufgegangen.

Logo: PubPsych

PSYNDEX Dokument

DFK
HFF-Button
0038070
TitelThe role of social ties in coping with economic deprivation
[Die Rolle sozialer Bindungen bei der Bewältigung ökonomischer Deprivation]
Person(en) Silbereisen, Rainer K.; Walper, Sabine
AdresseUniversität Gießen; Fachbereich 06 - Psychologie, Germany
QuelleBerichte aus der Arbeitsgruppe TUdrop Jugendforschung, Nr. 116. Berlin: Technische Universität, Institut für Psychologie, 1988, 15 Seiten, 2 Seiten Anhang, 36 Literaturang.
Jahr1988
SpracheEnglish
AbstractTeilergebnisse einer größeren Längsschnittstudie ("Berliner Jugend-Längsschnitt") zum Gebrauch und Missbrauch von Drogen und Suchtmitteln bei Jugendlichen werden mitgeteilt. In einer aus 456 Familien mit jugendlichen Kindern bestehenden Unterstichprobe wurden die Auswirkungen sozialer Bindungen auf die Bewältigung ökonomischer Deprivation untersucht. 43 dieser Familien hatten während des Jahres vor der Datenerhebung eine Einbuße des Familieneinkommens erlitten. Erfasst wurden das Ausmaß dieser Einbuße und das Ausmaß der familiären Integration (deutsche Fassung der "Family Environment Scale" nach Moos). Es zeigte sich, dass sich der Einkommensverlust negativ auf den Familienzusammenhalt auswirkte und dass diese beiden Faktoren zusammen (ungünstiger Familienzusammenhalt und finanzielle Einbußen) das Verhalten der jugendlichen Familienmitglieder in Richtung auf eine stärkere Orientierung am Freundeskreis, Selbstwertprobleme sowie eine verstärkte Bereitschaft zur Überschreitung von Normen beeinflussten.
SchlagwörterFamilienbeziehungen - Einkommensstufe - Entwicklung im Jugendalter - Bewältigungsverhalten - Benachteiligte - Dissoziales Verhalten - Peer-Beziehungen - Selbstwertgefühl - Längsschnittuntersuchungen - Forschungsdaten - PsychData - Jugendalter
Schlagwörter (engl.)Family Relations - Income Level - Adolescent Development - Coping Behavior - Disadvantaged - Antisocial Behavior - Peer Relations - Self Esteem - Longitudinal Studies - Research Data - PsychData - Adolescence
Klassifikation2840 Psychosoziale Entwicklung und Persönlichkeitsentwicklung
2950 Ehe und Familie
Klassifikation (engl.)2840 Psychosocial & Personality Development
2950 Marriage & Family
SegmentPSYNDEX Research, PSYNDEX Lit
Methode1012 longitudinal empirical study
DokumenttypReport
MedientypPrint
Key Phraseeffects of family income loss on familiy integration & adolescents' sensitivity to peer evaluations & transgression proneness, FES, 43 families with adolescent family members, longitudinal empirical study

PSYNDEX ist eine Fachdatenbank zum Nachweis der psychologischen Literatur und Testverfahren sowie der für die Psychologie relevanten audiovisuellen Medien und Interventionsprogramme. Es werden die für das Fach Psychologie wichtigen Publikationen aus dem deutschen Sprachraum dokumentiert.

Das Suchinterface PubPsych bietet

  • eine einfach zu bedienende Oberfläche,
  • Sortierung der Ergebnisse nach Relevanz oder Datum (Publikationsjahr),
  • Facetten (eine einfache Möglichkeit Suchergebnisse weiter einzuschränken),
  • Online-Hilfe,
  • erweiterte Suche,
  • Download der Ergebnisse

und vieles mehr.

Neben dieser Webversion gibt es eine PSYNDEX Recherche auch als Variante fürs Smartphone



weiterführende Informationen

Weitere Informationen

Sollten Sie Fragen haben, so wenden Sie sich bitte per E-Mail an psyndex@zpid.de oder telefonisch an +49 (0)651 201-2978.

Über den HFF-Button gibt es verschiedene Möglichkeiten, auch elektronisch an einen gewünschten Volltext zu kommen. Nicht immer führt dies allerdings zum direkten Erfolg; leider vor allem dann nicht, wenn Sie nicht zu einem Universitätsnetz gehören, das viele Zeitschriften schon elektronisch für seine Mitglieder bereitstellt.

In diesem Fall empfehlen wir Ihnen, sich entweder direkt an Ihre lokale Bibliothek zu wenden oder an einen zentralen Lieferdienst wie subito. Wenn Sie einmal als Nutzer für subito eingetragen sind, erleichtert Ihnen der HFF-Button das Bestellen.

Folgen Sie uns auf Twitter

Kontakt und Funktionen

URL der Seite: https://www.zpid.de/psychologie/PSYNDEX.php?search=psychdata&id=0038070