Navigation

Service-Menü

Hauptmenü



Bereichsmenü


PSYNDEX

PubPsych - Suchinterface

PSYNDEX ist unter anderem Bestandteil des Psychologie-Suchportals PubPsych mit europäischem Schwerpunkt und kann dort als eigenständige Facette recherchiert werden. Das eigenständige Suchportal PSYNDEX Direct ist in PubPsych aufgegangen.

Logo: PubPsych

PSYNDEX Dokument

DFK
HFF-Button
0128258
TitelErinnerungen älterer Menschen an das Erziehungsverhalten ihrer Eltern und Indikatoren des aktuellen Wohlbefindens
[Recalled parental rearing and indicators of well-being in the aged]
Person(en) Schumacher, Jörg; Eisemann, Martin; Strauß, Bernhard; Brähler, Elmar
AdresseURL: http://www.zpid.de/psychauthors/ind
ex.php?wahl=forschung&uwahl=psychauthors&
amp;uuwahl=p06961EB

Universität Leipzig; Institut für Angewandte Psychologie, Klinische und Gesundheitspsychologie, Germany
QuelleZeitschrift für Gerontopsychologie und -psychiatrie, 1999, 12 (1), 20-39, 84 Literaturang.
ISSN: 1011-6877
URL(Zeitschrift): http://econtent.hogrefe.com/loi/gps
Jahr1999
SpracheGerman
AbstractDer Zusammenhang zwischen dem erinnerten elterlichen Erziehungsverhalten einerseits und subjektiven Körperbeschwerden, interpersonalen Problemen sowie der Lebenszufriedenheit älterer Menschen wird untersucht. Die Daten wurden an einer repräsentativen Stichprobe von 766 über 60-jährigen Personen gewonnen. Mit dem "Fragebogen zum erinnerten elterlichen Erziehungsverhalten" (FEE) wurde dabei ein neu konstruiertes Selbstbeurteilungsverfahren eingesetzt, das es gestattet, Erinnerungen an das Erziehungsverhalten der Eltern (jeweils getrennt für Vater und Mutter) bezüglich der faktorenanalytisch ermittelten Dimensionen "Ablehnung und Strafe", "Emotionale Wärme" sowie "Kontrolle und Überbehütung" zu erfassen. Weitere Messinstrumente waren der "Fragebogen zur Lebenszufriedenheit", der "Gießener Beschwerdebogen" und das "Inventar zur Erfassung Interpersonaler Probleme". Es ließen sich zahlreiche signifikante Zusammenhänge zwischen dem erinnerten elterlichen Erziehungsverhalten und den anderen Untersuchungsvariablen aufzeigen: Ältere Personen, die das Erziehungsverhalten ihrer Eltern als weniger emotional warm, stärker ablehnend und strafend sowie als stärker kontrollierend und überbehütend erinnern, äußern von der Tendenz her mehr körperliche Beschwerden, geben mehr Probleme im Umgang mit anderen Menschen an und zeigen sich aktuell weniger zufrieden mit ihrem Leben. Die Befunde werden mit Bezug auf Ergebnisse der autobiographischen Gedächtnisforschung sowie der gerontopsychologischen Reminiszenzforschung diskutiert.
ZusatzabstractIn this paper results are reported on the relationship between perceived parental rearing and subjective somatic complaints, interpersonal problems and life satisfaction in a representative sample of 766 subjects in the age of 60 years or more. By the questionnaire of recalled parental rearing behaviour (QRPRB) a newly constructed instrument was used which allows to assess memories of the rearing behaviour of one's parents (separately for mother and father) according to the factor-analytically derived dimensions of «rejection and punishment», «emotional warmth» and «control and overprotection». In our study numerous significant correlations between perceived parental rearing and other variables occurred: older subjects regarding their perceived parental rearing as less emotionally warm, as more rejecting and punitive and as more controlling and overprotecting, reported more somatic complaints, more problems with social relations and a lower degree of life satisfaction. Our findings are discussed in relation to results from autobiographical memory research and from the gerontopsychological research on reminiscence.
SchlagwörterWohlbefinden - Eltern-Kind-Beziehungen - Gesundheitliche Beschwerden - Lebenszufriedenheit - Erziehungsstile - Familienbeziehungen - Autobiographisches Gedächtnis - Frühkindliche Erfahrungen - Gerontologie - Forschungsdaten - PsychData - Alte Menschen
Schlagwörter (engl.)Well Being - Parent Child Relations - Health Complaints - Life Satisfaction - Childrearing Practices - Family Relations - Autobiographical Memory - Early Experience - Gerontology - Research Data - PsychData - Aged
Klassifikation2860 Gerontologie
2956 Kindererziehung
Klassifikation (engl.)2860 Gerontology
2956 Childrearing & Child Care
SegmentPSYNDEX Research, PSYNDEX Lit
Methode1010 empirical study
DokumenttypJournal Article
MedientypPrint
Key Phraserecalled parental childrearing styles & health complaints & interpersonal problems & life satisfaction in old age, FEE & FLZ & GBB & IIP-D, representative survey, 766 subjects aged over 60 years

PSYNDEX ist eine Fachdatenbank zum Nachweis der psychologischen Literatur und Testverfahren sowie der für die Psychologie relevanten audiovisuellen Medien und Interventionsprogramme. Es werden die für das Fach Psychologie wichtigen Publikationen aus dem deutschen Sprachraum dokumentiert.

Das Suchinterface PubPsych bietet

  • eine einfach zu bedienende Oberfläche,
  • Sortierung der Ergebnisse nach Relevanz oder Datum (Publikationsjahr),
  • Facetten (eine einfache Möglichkeit Suchergebnisse weiter einzuschränken),
  • Online-Hilfe,
  • erweiterte Suche,
  • Download der Ergebnisse

und vieles mehr.

Neben dieser Webversion gibt es eine PSYNDEX Recherche auch als Variante fürs Smartphone



weiterführende Informationen

Weitere Informationen

Sollten Sie Fragen haben, so wenden Sie sich bitte per E-Mail an psyndex@zpid.de oder telefonisch an +49 (0)651 201-2978.

Über den HFF-Button gibt es verschiedene Möglichkeiten, auch elektronisch an einen gewünschten Volltext zu kommen. Nicht immer führt dies allerdings zum direkten Erfolg; leider vor allem dann nicht, wenn Sie nicht zu einem Universitätsnetz gehören, das viele Zeitschriften schon elektronisch für seine Mitglieder bereitstellt.

In diesem Fall empfehlen wir Ihnen, sich entweder direkt an Ihre lokale Bibliothek zu wenden oder an einen zentralen Lieferdienst wie subito. Wenn Sie einmal als Nutzer für subito eingetragen sind, erleichtert Ihnen der HFF-Button das Bestellen.

Folgen Sie uns auf Twitter

Kontakt und Funktionen

URL der Seite: https://www.zpid.de/psychologie/PSYNDEX.php?search=psychdata&id=0128258