Navigation

Service-Menü

Hauptmenü



Bereichsmenü


PSYNDEX

PubPsych - Suchinterface

PSYNDEX ist unter anderem Bestandteil des Psychologie-Suchportals PubPsych mit europäischem Schwerpunkt und kann dort als eigenständige Facette recherchiert werden. Das eigenständige Suchportal PSYNDEX Direct ist in PubPsych aufgegangen.

Logo: PubPsych

PSYNDEX Dokument

DFK
HFF-Button
0219438
TitelThe assessment of recalled parental rearing behavior and its relationship to life satisfaction and interpersonal problems: A general population study
[Die Erhebung von erinnertem elterlichem Erziehungsverhalten und seine Beziehung zu Lebenszufriedenheit und interpersonellen Problemen: Eine Studie in der Allgemeinbevölkerung]
Person(en) Petrowski, Katja; Berth, Hendrik; Schmidt, Silke; Schumacher, Jörg; Hinz, Andreas; Brähler, Elmar
AdresseURL: http://www.zpid.de/psychauthors/ind
ex.php?wahl=forschung&uwahl=psychauthors&
amp;uuwahl=p00750AH

Technical University of Dresden; Department of Psychotherapy and Psychosomatic Medicine, GERMANY
QuelleBMC Medical Research Methodology (Online Journal), 2009, 9 (17), 32 Literaturang.
ISSN: 1471-2288
URL(Zeitschrift): http://www.biomedcentral.com/bmcmed
resmethodol
Jahr2009
SpracheEnglish
AbstractBackground: Parental rearing behavior is a significant etiological factor for the vulnerability of psychopathology and has been an issue of clinical research for a long time. For this scope instruments are important who asses economically recalled parental rearing behavior in a clinical practice. Therefore, a short German instrument for the assessment of the recalled parental rearing behavior Fragebogen zum erinnerten elterlichen Erziehungsverhalten (FEE) was psychometrically evaluated [Recalled Parental Rearing Behavior]. Methods: This questionnaire was evaluated in a representative population sample (N = 2,948) in Germany which included 44.2% male and 55.8% female persons with a mean age of 47.35 years (SD = 17.10, range = 18-92 years). For the content evaluation of the FEE the Life Satisfaction Questionnaire (FLZ) and the Inventory of Interpersonal Problems (IIP) was filled out by the participants. Results: The FEE scales yielded a good to satisfactory internal consistency and split-half reliability. Its 3 factors (rejection/punishment, emotional warmth, control/overprotection) correlated positively with most of the areas of life satisfaction. Furthermore, positive associations between interpersonal problems and parental rejection and control could be identified. Conclusion: The FEE is a short, reliable and valid instrument that can be applied in the clinical practice. In addition, the data proved an association between recalled parental rearing behavior, life satisfaction, and interpersonal problems conform to the literature. Finally, specific problems with the retrospective assessment of parental rearing behavior were addressed as well.
SchlagwörterElterlicher Erziehungsstil - Erziehungspraktiken - Erinnerungen - Messung - Fragebögen - Testreliabilität - Testvalidität - Lebenszufriedenheit - Soziale Interaktion - Soziale Anpassung - Forschungsdaten - PsychData - Erwachsenenalter - Deutschland
Schlagwörter (engl.)Parenting Style - Childrearing Practices - Reminiscence - Measurement - Questionnaires - Test Reliability - Test Validity - Life Satisfaction - Social Interaction - Social Adjustment - Research Data - PsychData - Adulthood - Germany
Klassifikation2220 Tests und Testen
2224 Klinische Psychodiagnostik
2956 Kindererziehung
Klassifikation (engl.)2220 Tests & Testing
2224 Clinical Psychological Testing
2956 Childrearing & Child Care
SegmentPSYNDEX Research, PSYNDEX Lit
Methode1010 empirical study
DokumenttypJournal Article
MedientypOnline Medium
Key Phrasechildrearing; recalled parental behavior; assessment; questionnaire; psychometric analysis; life satisfaction; interpersonal problems; representative sample; FEE & FLZ & IIP-D; 2,948 participants mean age 47 years

PSYNDEX ist eine Fachdatenbank zum Nachweis der psychologischen Literatur und Testverfahren sowie der für die Psychologie relevanten audiovisuellen Medien und Interventionsprogramme. Es werden die für das Fach Psychologie wichtigen Publikationen aus dem deutschen Sprachraum dokumentiert.

Das Suchinterface PubPsych bietet

  • eine einfach zu bedienende Oberfläche,
  • Sortierung der Ergebnisse nach Relevanz oder Datum (Publikationsjahr),
  • Facetten (eine einfache Möglichkeit Suchergebnisse weiter einzuschränken),
  • Online-Hilfe,
  • erweiterte Suche,
  • Download der Ergebnisse

und vieles mehr.

Neben dieser Webversion gibt es eine PSYNDEX Recherche auch als Variante fürs Smartphone



weiterführende Informationen

Weitere Informationen

Sollten Sie Fragen haben, so wenden Sie sich bitte per E-Mail an psyndex@zpid.de oder telefonisch an +49 (0)651 201-2978.

Über den HFF-Button gibt es verschiedene Möglichkeiten, auch elektronisch an einen gewünschten Volltext zu kommen. Nicht immer führt dies allerdings zum direkten Erfolg; leider vor allem dann nicht, wenn Sie nicht zu einem Universitätsnetz gehören, das viele Zeitschriften schon elektronisch für seine Mitglieder bereitstellt.

In diesem Fall empfehlen wir Ihnen, sich entweder direkt an Ihre lokale Bibliothek zu wenden oder an einen zentralen Lieferdienst wie subito. Wenn Sie einmal als Nutzer für subito eingetragen sind, erleichtert Ihnen der HFF-Button das Bestellen.

Folgen Sie uns auf Twitter

Kontakt und Funktionen

URL der Seite: https://www.zpid.de/psychologie/PSYNDEX.php?search=psychdata&id=0219438