Navigation

Service-Menü

Hauptmenü



Bereichsmenü


PSYNDEX

PubPsych - Suchinterface

PSYNDEX ist unter anderem Bestandteil des Psychologie-Suchportals PubPsych mit europäischem Schwerpunkt und kann dort als eigenständige Facette recherchiert werden. Das eigenständige Suchportal PSYNDEX Direct ist in PubPsych aufgegangen.

Logo: PubPsych

PSYNDEX Dokument

DFK
HFF-Button
0286474
TitelLerndialog statt Noten
Neue Formen der Leistungsbeurteilung
[Learning dialog instead of grades. New types of achievement evaluation]
Person(en) Winter, Felix
QuelleWeinheim: Beltz, 2015, 272 S., EUR 29,95 (Print), EUR 27,99 (eBook)
ISBN: 978-3-407-62950-0
URL(Verlag): http://www.beltz.de
Jahr2015
SpracheGerman
AbstractNeue Formen der Leistungsbeurteilung in der Schule, die im englischsprachigen Raum unter dem Begriff "assessment for learning" bekannt geworden sind, werden vorgestellt. Jenseits der klassischen Notenvergabe werden verschiedene Modelle zur Überprüfung und Bewertung präsentiert, die tiefer an den Fähigkeiten von Schülern ansetzen und deren Lernen durch eine differenziertere Rückmeldung fördern. Die Leistungsbeurteilung wird in einen didaktisch-methodischen Kontext gestellt, der vor dem Hintergrund der Kompetenzdebatte an Bedeutung gewinnt. - Inhalt: (A) Leistungsbeurteilung, die dem Lernen dient - Perspektiven für die Schule. (1) Reformaufgaben schulischer Leistungsbeurteilung - eine persönliche Standortbestimmung. (2) Prüfen und Bewerten - klären was, wie, für wen und wozu. (3) Qualitäten im Fokus - ein Paradigmenwechsel. (4) Kompetenzorientiertes Unterrichten und Beurteilen - eine Aufforderung zur Zusammenarbeit. (5) Die Noten - was tun mit dem veralteten Instrument? (6) Übergänge - gibt es Alternativen zur Auslese und zum Berechtigungswesen? - (B) Was lässt sich (anders) machen? - Neue Formen der Leistungsbeurteilung. (7) Diagnostische Kompetenz und Aufgabenkultur - den Auftrag anders formulieren. (8) Reflexion, Rückmeldung und Schülerselbstbeurteilung - an der Qualität der Lernprozesse arbeiten. (9) Lernkontrollen - Wege in die Differenzierung. (10) Beurteilungsraster - mehrdimensional urteilen. (11) Portfolios - an der Leistung arbeiten. (12) Qualitäten und Konzepte in Schülerarbeiten suchen - eine Übung. (13) Präsentation - Leistungen sichtbar machen und anerkennen. (14) Textzeugnisse und Verbalbeurteilung - Ermutigung der Lernenden. (15) Lernentwicklungsgespräche - persönlich und sachlich über Lernen und Leistung sprechen. (16) Beurteilungskonzepte entwickeln - Leistungsbeurteilung klären und transparent machen. (17) Tests - eine Ergänzung zur schulischen Leistungsbeurteilung.
SchlagwörterLeistung (Schule und Hochschule) - Pädagogisches Testen - Notengebung - Evaluation - Kompetenz - Schulisches Lernen
Schlagwörter (engl.)Academic Achievement - Educational Measurement - Grading (Educational) - Evaluation - Competence - School Learning
Klassifikation3550 Lernen und Leistung
2227 Pädagogische Messung und Beurteilung
Klassifikation (engl.)3550 Academic Learning & Achievement
2227 Educational Measurement
SegmentPSYNDEX Lit
Methode1320 overview
DokumenttypAuthored Book
MedientypPrint
Key Phraseacademic achievement evaluation in schools, alternatives to traditional grading & their advantages

PSYNDEX ist eine Fachdatenbank zum Nachweis der psychologischen Literatur und Testverfahren sowie der für die Psychologie relevanten audiovisuellen Medien und Interventionsprogramme. Es werden die für das Fach Psychologie wichtigen Publikationen aus dem deutschen Sprachraum dokumentiert.

Das Suchinterface PubPsych bietet

  • eine einfach zu bedienende Oberfläche,
  • Sortierung der Ergebnisse nach Relevanz oder Datum (Publikationsjahr),
  • Facetten (eine einfache Möglichkeit Suchergebnisse weiter einzuschränken),
  • Online-Hilfe,
  • erweiterte Suche,
  • Download der Ergebnisse

und vieles mehr.

Neben dieser Webversion gibt es eine PSYNDEX Recherche auch als Variante fürs Smartphone



weiterführende Informationen

Weitere Informationen

Sollten Sie Fragen haben, so wenden Sie sich bitte per E-Mail an psyndex@zpid.de oder telefonisch an +49 (0)651 201-2978.

Über den HFF-Button gibt es verschiedene Möglichkeiten, auch elektronisch an einen gewünschten Volltext zu kommen. Nicht immer führt dies allerdings zum direkten Erfolg; leider vor allem dann nicht, wenn Sie nicht zu einem Universitätsnetz gehören, das viele Zeitschriften schon elektronisch für seine Mitglieder bereitstellt.

In diesem Fall empfehlen wir Ihnen, sich entweder direkt an Ihre lokale Bibliothek zu wenden oder an einen zentralen Lieferdienst wie subito. Wenn Sie einmal als Nutzer für subito eingetragen sind, erleichtert Ihnen der HFF-Button das Bestellen.

Folgen Sie uns auf Twitter

Kontakt und Funktionen

URL der Seite: https://www.zpid.de/psychologie/PSYNDEX.php?search=0286474&id=0286474