Navigation

Service-Menü

Hauptmenü



Bereichsmenü


PSYNDEX

PubPsych - Suchinterface

PSYNDEX ist unter anderem Bestandteil des Psychologie-Suchportals PubPsych mit europäischem Schwerpunkt und kann dort als eigenständige Facette recherchiert werden. Das eigenständige Suchportal PSYNDEX Direct ist in PubPsych aufgegangen.

Logo: PubPsych

PSYNDEX Dokument

DFK
HFF-Button
0309903
TitelPädagogische Psychologie - Diagnostik, Evaluation und Beratung
[Educational psychology - Diagnosis, evaluation, and counseling]
Person(en) Spinath, Birgit; Brünken, Roland
AdresseURL: http://www.zpid.de/psychauthors/ind
ex.php?wahl=forschung&uwahl=psychauthors&
amp;uuwahl=p00830RB

Universität Heidelberg; Psychologisches Institut, GERMANY
QuelleGöttingen: Hogrefe, 2016, 330 S., EUR 29,95 (Print), EUR 26,99 (eBook), ; Glossar
ISBN: 978-3-8017-2222-7
Jahr2016
SpracheGerman
AbstractIn Form eines Lehrbuchs werden zentrale Anwendungsfelder der Pädagogischen Psychologie behandelt - die pädagogisch-psychologische Diagnostik, die Evaluation von Lehre sowie die pädagogisch-psychologische Beratung. Einleitend werden Grundlagen und Methoden behandelt, wie Skalenniveaus und verschiedene Arten von Bezugsnormen. Die weiteren Kapitel betrachten typische Anwendungsfelder individueller Diagnostik, wie Hochbegabung, Lese-Rechtschreib-Schwäche und ADHS. Neben Begriffsbestimmungen und theoretischen Konzepten werden jeweils Möglichkeiten des diagnostischen Vorgehens und der Förderung beschrieben. Weitere Fragestellungen im Bereich der psychologisch-pädagogischen Diagnostik betreffen Entscheidungen entlang der Schullaufbahn, die in den anschließenden Kapiteln thematisiert werden. Dazu gehören Fragen zu Schuleintritt und beim Grundschulübergang, die Diagnose spezifischer Förderbedarfe, aber auch der schulischen Leistungsbeurteilung. Als Beispiele pädagogisch-psychologischer Systemdiagnostik werden Evaluationen in Schule und Hochschule sowie deren Folgen behandelt. Den Abschluss bildet ein Überblick über pädagogische-psychologische Handlungsfelder, bei denen Diagnostik, Evaluation und Beratung zentrale Rollen einnehmen. - Inhalt: (1) Einleitung. (2) Grundlagen und Methoden pädagogisch-psychologischer Diagnostik. (3) hochbegabung. (4) Lese-Rechtschreibschwäche. (5) Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS). (6) Schuleintritt, spezifische Förderbedarfe und Grundschulübergang. (7) Leistungsbeurteilung in der Schule. (8) Standardisierte Leistungsbeurteilung. (9) Schulleistungsuntersuchungen. (10) Qualitätsverbesserung im Bildungswesen. (11) Evaluation von Hochschullehre. (12) Wo arbeiten Pädagogische Psychologinnen und Psychologen?
SchlagwörterPädagogische Psychologie - Pädagogische Diagnose - Pädagogisches Testen - Bildungsqualität - Evaluation von Bildungsprogrammen - Schulisches Lernen - Lehren
Schlagwörter (engl.)Educational Psychology - Educational Diagnosis - Educational Measurement - Educational Quality - Educational Program Evaluation - School Learning - Teaching
Klassifikation3500 Pädagogische Psychologie
Klassifikation (engl.)3500 Educational Psychology
SegmentPSYNDEX Teaching, PSYNDEX Lit
Methode1340 textbook
DokumenttypAuthored Book
MedientypPrint
Key Phraseeducational psychology, educational psychological diagnosis & evaluation of teaching & academic achievement & academic aptitude & educational quality & educational psychological counseling

PSYNDEX ist eine Fachdatenbank zum Nachweis der psychologischen Literatur und Testverfahren sowie der für die Psychologie relevanten audiovisuellen Medien und Interventionsprogramme. Es werden die für das Fach Psychologie wichtigen Publikationen aus dem deutschen Sprachraum dokumentiert.

Das Suchinterface PubPsych bietet

  • eine einfach zu bedienende Oberfläche,
  • Sortierung der Ergebnisse nach Relevanz oder Datum (Publikationsjahr),
  • Facetten (eine einfache Möglichkeit Suchergebnisse weiter einzuschränken),
  • Online-Hilfe,
  • erweiterte Suche,
  • Download der Ergebnisse

und vieles mehr.

Neben dieser Webversion gibt es eine PSYNDEX Recherche auch als Variante fürs Smartphone



weiterführende Informationen

Weitere Informationen

Sollten Sie Fragen haben, so wenden Sie sich bitte per E-Mail an psyndex@zpid.de oder telefonisch an +49 (0)651 201-2978.

Über den HFF-Button gibt es verschiedene Möglichkeiten, auch elektronisch an einen gewünschten Volltext zu kommen. Nicht immer führt dies allerdings zum direkten Erfolg; leider vor allem dann nicht, wenn Sie nicht zu einem Universitätsnetz gehören, das viele Zeitschriften schon elektronisch für seine Mitglieder bereitstellt.

In diesem Fall empfehlen wir Ihnen, sich entweder direkt an Ihre lokale Bibliothek zu wenden oder an einen zentralen Lieferdienst wie subito. Wenn Sie einmal als Nutzer für subito eingetragen sind, erleichtert Ihnen der HFF-Button das Bestellen.

Folgen Sie uns auf Twitter

Kontakt und Funktionen

URL der Seite: https://www.zpid.de/psychologie/PSYNDEX.php?search=0309903&id=0309903