Navigation

Service-Menü

Hauptmenü



Bereichsmenü


PSYNDEX

PubPsych - Suchinterface

PSYNDEX ist unter anderem Bestandteil des Psychologie-Suchportals PubPsych mit europäischem Schwerpunkt und kann dort als eigenständige Facette recherchiert werden. Das eigenständige Suchportal PSYNDEX Direct ist in PubPsych aufgegangen.

Logo: PubPsych

PSYNDEX Dokument

DFK
HFF-Button
0323022
TitelKriminalprognosen in der Praxis. Die Ergebnisse des International Risk Surveys (IRiS) aus Deutschland
[Legal prognoses in clinical practice - Results of the International Risk Survey (IRiS) from Germany]
Person(en) Rettenberger, Martin; Eher, Reinhard; Desmarais, Sarah L.; Hurducas, Cristina; Arbach-Lucioni, Karin; Condemarin, Carolina; Dean, Kimberlie; Doyle, Michael; Folino, Jorge O.; Godoy-Cervera, Verónica; Grann, Martin; Yee Ho, Robyn Mei; Large, Matthew M.; Pham, Thierry H.; Hjort Nielsen, Louise; Rebocho, Maria Francisca; Reeves, Kim A.; de Ruiter, Corine; Seewald, Katharina; Singh, Jay P.
AdresseKrimZ - Kriminologische Zentralstelle, Wiesbaden, GERMANY
QuelleDiagnostica, 2017, 63 (1), 2-14
ISSN: 0012-1924
Jahr2017
SpracheGerman
AbstractEinschätzungen über das Risiko zukünftiger Gewalttätigkeit sind ein fester Bestandteil der Arbeit von Psychologinnen und Psychologen, wobei bis heute wenig darüber bekannt ist, in welcher Form kriminalprognostische Einschätzungen in der alltäglichen Berufspraxis vorgenommen werden. Durch die vorliegende Forschungsarbeit wird erstmals ein Einblick in die kriminalprognostische Praxis in Deutschland gegeben. Ausgewertet wurden die Ergebnisse des International Risk Survey (IRiS), an der weltweit 2135 Personen aus 44 Ländern teilgenommen haben. Aus Deutschland wurden 97 Psychologinnen und Psychologen sowie Angehörige anderer Berufsgruppen über ihre kriminalprognostischen Tätigkeiten befragt. Die Daten zeigen, dass mittlerweile in der Praxis mehrheitlich auf standardisierte Prognoseinstrumente zurückgegriffen wird. Die Instrumente werden nicht nur als nützlich für die prognostische Einschätzung des zukünftigen Gewaltrisikos eingestuft, sondern auch im Hinblick auf die Therapieindikation sowie die verlaufsdiagnostische Untersuchung von Behandlungs- und Betreuungsfällen als hilfreich beurteilt. In einer Tabelle werden die jeweiligen Häufigkeiten der Anwendung verschiedener Prognoseinstrumente im Jahr vor der Befragung mitgeteilt (COVR, FOTRES, GSIR, HCR-20, LS/CMI, LSI-R, OGRS, PCL-R, PCL:SV, RAMAS, RM2000, SAPROF, START, V-RISK-10, VRAG, VRS). Am häufigsten verwendet wurden demanch die "Historical, Clinical, Risk Management-20" (HCR-20) und die "Psychopathy Checklist-Revised" (PCL-R).
ZusatzabstractForensic psychologists routinely assess the violence risk of their clients and patients. Nevertheless, there is only little knowledge about which risk assessment methods are regularly used in the field. The present study provides the first insight into the clinical practice of risk assessment in Germany. Data were collected from 2,135 respondents from 44 countries as part of the International Risk Survey (IRiS). In Germany, 97 psychologists and members of other professional disciplines were surveyed about their clinical risk assessment practices. The data indicated that a majority of the respondents regularly use standardized risk assessment instruments in clinical practice. The instruments were not only perceived as useful tools for risk assessment purposes of future violence risk alone but also for developing and evaluating risk management plans.
SchlagwörterRisikoerfassung - Rückfälligkeit (Delinquenz) - Klinische Praxis - Forensische Begutachtung - Psychologische Messung - Behandlungsplanung - Entlassungsvorbereitung - Strafvollzugseinrichtungen - Strafvollzug - Rechtsberufe - Erwachsenenalter - Deutschland
Schlagwörter (engl.)Risk Assessment - Recidivism - Clinical Practice - Forensic Evaluation - Psychological Assessment - Treatment Planning - Discharge Planning - Correctional Institutions - Incarceration - Legal Personnel - Adulthood - Germany
Klassifikation4290 Polizei, Strafvollzugs- und Rechtspflegeberufe
3236 Kriminelles Verhalten
Klassifikation (engl.)4290 Police & Legal Personnel
3236 Criminal Behavior & Juvenile Delinquency
SegmentPSYNDEX Research, PSYNDEX Therapy, PSYNDEX Lit
Methode1010 empirical study
DokumenttypJournal Article
MedientypPrint
Key Phraseclinical practice of risk assessment & legal prognosis of offenders, use of standardized risk assessment instruments, application in development & evaluation of risk management plans, application frequencies of different prognostic instruments, 97 German psychiatrists & psychologists & nurses & social workers working in prisons (63% male)

PSYNDEX ist eine Fachdatenbank zum Nachweis der psychologischen Literatur und Testverfahren sowie der für die Psychologie relevanten audiovisuellen Medien und Interventionsprogramme. Es werden die für das Fach Psychologie wichtigen Publikationen aus dem deutschen Sprachraum dokumentiert.

Das Suchinterface PubPsych bietet

  • eine einfach zu bedienende Oberfläche,
  • Sortierung der Ergebnisse nach Relevanz oder Datum (Publikationsjahr),
  • Facetten (eine einfache Möglichkeit Suchergebnisse weiter einzuschränken),
  • Online-Hilfe,
  • erweiterte Suche,
  • Download der Ergebnisse

und vieles mehr.

Neben dieser Webversion gibt es eine PSYNDEX Recherche auch als Variante fürs Smartphone



weiterführende Informationen

Weitere Informationen

Sollten Sie Fragen haben, so wenden Sie sich bitte per E-Mail an psyndex@zpid.de oder telefonisch an +49 (0)651 201-2978.

Über den HFF-Button gibt es verschiedene Möglichkeiten, auch elektronisch an einen gewünschten Volltext zu kommen. Nicht immer führt dies allerdings zum direkten Erfolg; leider vor allem dann nicht, wenn Sie nicht zu einem Universitätsnetz gehören, das viele Zeitschriften schon elektronisch für seine Mitglieder bereitstellt.

In diesem Fall empfehlen wir Ihnen, sich entweder direkt an Ihre lokale Bibliothek zu wenden oder an einen zentralen Lieferdienst wie subito. Wenn Sie einmal als Nutzer für subito eingetragen sind, erleichtert Ihnen der HFF-Button das Bestellen.

Folgen Sie uns auf Twitter

Kontakt und Funktionen

URL der Seite: https://www.zpid.de/psychologie/PSYNDEX.php?search=0323022&id=0323022