Navigation

Service-Menü

Hauptmenü



Bereichsmenü


PSYNDEX

PubPsych - Suchinterface

PSYNDEX ist unter anderem Bestandteil des Psychologie-Suchportals PubPsych mit europäischem Schwerpunkt und kann dort als eigenständige Facette recherchiert werden. Das eigenständige Suchportal PSYNDEX Direct ist in PubPsych aufgegangen.

Logo: PubPsych

PSYNDEX Dokument

DFK
HFF-Button
0131033
TitelEvaluation eines psychoedukativen Großgruppenkonzeptes zur Behandlung von Angststörungen
[Evaluation of a psychoeducative large group therapy concept for the treatment of anxiety disorders]
Person(en) Völlinger, Dagmar; Leidig, Stefan; Fydrich, Thomas
AdresseURL: http://www.zpid.de/psychauthors/ind
ex.php?wahl=forschung&uwahl=psychauthors&
amp;uuwahl=p00701SL

Psychosomatische Fachklinik, Bad Dürkheim, Germany
QuellePraxis Klinische Verhaltensmedizin und Rehabilitation, 1999, 12 (Heft 46), 9-18, 24 Literaturang.
ISSN: 0933-842X
URL(Zeitschrift): http://www.psychologie-aktuell.com/
43.0.html
Jahr1999
SpracheGerman
AbstractDie Wirksamkeit eines psychoedukativen Großgruppenprogramms als ein Therapiebaustein in der stationären, multimodalen, kognitiv-verhaltenstherapeutischen Behandlung von Angststörungen wurde evaluiert. Das psychoedukative Gruppenkonzept Angstgruppe wurde im Dezember 1996 in der Psychosomatischen Fachklinik Bad Dürkheim als themenzentrierte Gruppe neu eingeführt. Mittels eines Prätest-Posttest-Designs mit drei Messzeitpunkten wurden insgesamt 58 Patienten mit Angststörungen in der Zeit von Juli 1997 bis Dezember 1997 untersucht. Ziel dieser Gruppenintervention ist, durch Information und Handlungsanweisungen das Selbsthilfepotential der Patienten zu erhöhen und somit einen angemessenen Umgang mit der eigenen Symptomatik zu erreichen. Die Beurteilung des Behandlungserfolges steht im Vordergrund dieser Evaluation, die anhand der Reduzierung der Angstsymptomatik auf verschiedenen symptomorientierten Skalen beurteilt werden soll sowie der Prozentsatz der Patienten, die sich im betreffenden Merkmal klinisch bedeutsam verbessert haben. Die Ergebnisse stützten die angenommene Wirksamkeit der Angstgruppe für Patienten mit Angststörungen im Sinne eines effektiven Therapiebausteins im Rahmen eines stationären, multimodalen, kognitiv-verhaltenstherapeutischen Gesamtbehandlungsplanes. Eine differenzierte Betrachtung brachte hervor, dass die Patienten unterschiedlich stark von der Behandlung profitierten. Deutlich wurde dies an den verschiedenen Häufigkeitsraten der Patienten, die sich bezüglich der operationalisierten Symptome reliabel verbesserten bzw. als symptomfrei eingestuft werden konnten. Die Ergebnisse der vorliegenden Studie zeigten weiter, dass zusätzliche Symptom- und/oder Persönlichkeitsstörungen allgemein nicht mit einem ungünstigeren Therapieerfolg einhergehen. Weiterhin wird die Auswirkung der Teilnahme an einer zusätzlichen Angstbewältigungsgruppe auf den Therapieerfolg unter explorativen Gesichtspunkten untersucht und diskutiert. Die Ergebnisse lassen vermuten, dass die zusätzliche Teilnahme an einer Angstbewältigungsgruppe mit einer stärkeren Verringerung des Vermeidungsverhaltens einhergeht.
SchlagwörterAngstverarbeitung - Gruppenpsychotherapie - Psychoedukativer Ansatz - Angststörungen - Krankenhausprogramme - Verhaltenstherapie - Kognitive Therapie - Psychotherapieergebnisse - Therapieerfolgskontrolle
Schlagwörter (engl.)Anxiety Management - Group Psychotherapy - Psychoeducation - Anxiety Disorders - Hospital Programs - Behavior Therapy - Cognitive Therapy - Psychotherapeutic Outcomes - Treatment Effectiveness Evaluation
Klassifikation3313 Gruppen-, Familien- und Partnertherapie
3215 Neurosen und Angststörungen
3379 Stationäre Behandlung
3312 Verhaltenstherapie und Verhaltensmodifikation
Klassifikation (engl.)3313 Group & Family Therapy
3215 Neuroses & Anxiety Disorders
3379 Inpatient & Hospital Services
3312 Behavior Therapy & Behavior Modification
SegmentPSYNDEX Research, PSYNDEX Therapy, PSYNDEX Lit
Evidenzniveauclinical study, phase 4, Phase 4: Praxiskontrolle
Methode1010 empirical study
DokumenttypJournal Article
MedientypPrint
Key Phraseeffectiveness evaluation of psychoeducative group therapy concept for inpatient cognitive behavior therapy of anxiety disorders, AKV & BAI & SCL-90-R, 58 patients

PSYNDEX ist eine Fachdatenbank zum Nachweis der psychologischen Literatur und Testverfahren sowie der für die Psychologie relevanten audiovisuellen Medien und Interventionsprogramme. Es werden die für das Fach Psychologie wichtigen Publikationen aus dem deutschen Sprachraum dokumentiert.

Das Suchinterface PubPsych bietet

  • eine einfach zu bedienende Oberfläche,
  • Sortierung der Ergebnisse nach Relevanz oder Datum (Publikationsjahr),
  • Facetten (eine einfache Möglichkeit Suchergebnisse weiter einzuschränken),
  • Online-Hilfe,
  • erweiterte Suche,
  • Download der Ergebnisse

und vieles mehr.

Neben dieser Webversion gibt es eine PSYNDEX Recherche auch als Variante fürs Smartphone



weiterführende Informationen

Weitere Informationen

Sollten Sie Fragen haben, so wenden Sie sich bitte per E-Mail an psyndex@zpid.de oder telefonisch an +49 (0)651 201-2978.

Über den HFF-Button gibt es verschiedene Möglichkeiten, auch elektronisch an einen gewünschten Volltext zu kommen. Nicht immer führt dies allerdings zum direkten Erfolg; leider vor allem dann nicht, wenn Sie nicht zu einem Universitätsnetz gehören, das viele Zeitschriften schon elektronisch für seine Mitglieder bereitstellt.

In diesem Fall empfehlen wir Ihnen, sich entweder direkt an Ihre lokale Bibliothek zu wenden oder an einen zentralen Lieferdienst wie subito. Wenn Sie einmal als Nutzer für subito eingetragen sind, erleichtert Ihnen der HFF-Button das Bestellen.

Folgen Sie uns auf Twitter

Kontakt und Funktionen

URL der Seite: https://www.zpid.de/psychologie/PSYNDEX.php?search=psychauthors&id=0131033