Navigation

Service-Menü

Hauptmenü



Bereichsmenü


PSYNDEX

PubPsych - Suchinterface

PSYNDEX ist unter anderem Bestandteil des Psychologie-Suchportals PubPsych mit europäischem Schwerpunkt und kann dort als eigenständige Facette recherchiert werden. Das eigenständige Suchportal PSYNDEX Direct ist in PubPsych aufgegangen.

Logo: PubPsych

PSYNDEX Dokument

DFK
HFF-Button
0173724
TitelErgebnisqualität und Gesundheitsökonomie verhaltensmedizinischer Psychosomatik in der Klinik
Krankheitsverhalten und Ressourcenverbrauch von Patienten mit psychischen und psychosomatischen Erkrankungen: Ergebnisse verhaltensmedizinischer Behandlung und Rehabilitation im Langzeitverlauf
[Treatment effectiveness evaluation with regard to political economical costs and profits in the context of health care psychology and psychosomatic medicine]
Person(en) Zielke, Manfred; Borgart, Ernst-Jürgen; Carls, Winfried; Herder, Franz; Lebenhagen, Jens; Leidig, Stefan; Limbacher, Klaus; Meermann, Rolf; Reschenberg, Ingrid; Schwickerath, Josef
AdresseURL: http://www.zpid.de/psychauthors/ind
ex.php?wahl=forschung&uwahl=psychauthors&
amp;uuwahl=p00701SL
QuelleLengerich: Pabst, 2004, 562 S., EUR 50,00, Etwa 150 Literaturang.
ISBN: 978-3-89967-113-1
Jahr2004
SpracheGerman
AbstractEs wird über ein kooperatives Forschungsprojekt dreier verhaltensmedizinischen Kliniken mit der DAK in Hamburg und der Universität Mannheim berichtet. Mittels einer Studie wurde die gesundheitsökonomische Qualität von ergebnisorientierten, verhaltensmedizinischen Behandlungskonzepten und der medizinischen Rehabilitation bei psychosomatischen Erkrankungen untersucht. Zur Klärung dieser Fragestellung wurde ein zweijähriger Vor- und Nachuntersuchungszeitraum berücksichtigt, in dem auf bestehende Patientendaten zurückgegriffen wurde und zwei Jahre nach Abschluss der Behandlung eine Katamneseuntersuchung bei den Patienten durchgeführt wurde. Insgesamt wurden 338 Patienten und Patientinnen untersucht. Neben medizinischen Untersuchungen wurden etliche Fragebögen eingesetzt, darunter auch der "Fragebogen zur Erfassung der Situation am Arbeitsplatz und in der Familie" (Koch & Laschinski, 1979), das "Instrument zur stressbezogenen Tätigkeitsanalyse" (Semmer, Zapf & Dunckel, 1999), das "Beck-Depressions-Inventar" (Hautzinger, Bailer, Worall & Keller, 1995) und das "Freiburger Persönlichkeits-Inventar - Revidierte Fassung" (Fahrenberg, Hampel & Selg, 1984). Es konnte mittels Opportunitätsanalysen gezeigt werden, dass jeder Euro, der in eine qualifizierte verhaltensmedizinische Behandlung investiert wird, einen volkswirtschaftlichen Nutzen von 3,79 Euro zur Folge hat. Auf der Grundlage betriebswirtschaftlicher Produktivitätsberechnungen von gewerblichen Arbeitnehmern ergibt sich je Behandlungsfall ein Nettonutzen von 48224 Euro. Es wird argumentiert, dass die ergebnisorientierte Qualitätssicherung einen wesentlich höheren Stellenwert in der aktuellen gesundheitspolitischen Diskussion erhalten sollte.
SchlagwörterTherapieerfolgskontrolle - Psychologie im Gesundheitswesen - Gesundheitsökonomie - Verhaltensmedizin - Psychosomatische Medizin - Evaluation - Evaluation psychosozialer Gesundheitsprogramme - Kosten im Gesundheitswesen - Rehabilitation - Erwachsenenalter - Deutschland
Schlagwörter (engl.)Treatment Effectiveness Evaluation - Health Care Psychology - Health Care Economics - Behavioral Medicine - Psychosomatic Medicine - Evaluation - Mental Health Program Evaluation - Health Care Costs - Rehabilitation - Adulthood - Germany
Klassifikation3361 Verhaltensmedizinische und psychologische Behandlung körperlicher Krankheiten
Klassifikation (engl.)3361 Behavioral & Psychological Treatment of Physical Illness
SegmentPSYNDEX Therapy, PSYNDEX Research, PSYNDEX Lit
Evidenzniveauclinical study, phase 4, clinical study, phase 5, Phase 4: Praxiskontrolle, Phase 5: Prävention/Rehabilitation
Methode1010 empirical study
DokumenttypAuthored Book
MedientypPrint
Key Phraselongitudinal treatment effectiveness evaluation with regard to health care psychology & psychosomatic medicine, costs & profits resulting from health care psychology & psychosomatic medicine with regard to political economics, FUKB & AVEM & KOLA & ISTA & URICA & PSCL & VERA & LEZU & SOZMED & EBF &BDI & SVF & FEPS & SEE & SVKE & FPI & VEV & BADO, 338 patients

PSYNDEX ist eine Fachdatenbank zum Nachweis der psychologischen Literatur und Testverfahren sowie der für die Psychologie relevanten audiovisuellen Medien und Interventionsprogramme. Es werden die für das Fach Psychologie wichtigen Publikationen aus dem deutschen Sprachraum dokumentiert.

Das Suchinterface PubPsych bietet

  • eine einfach zu bedienende Oberfläche,
  • Sortierung der Ergebnisse nach Relevanz oder Datum (Publikationsjahr),
  • Facetten (eine einfache Möglichkeit Suchergebnisse weiter einzuschränken),
  • Online-Hilfe,
  • erweiterte Suche,
  • Download der Ergebnisse

und vieles mehr.

Neben dieser Webversion gibt es eine PSYNDEX Recherche auch als Variante fürs Smartphone



weiterführende Informationen

Weitere Informationen

Sollten Sie Fragen haben, so wenden Sie sich bitte per E-Mail an psyndex@zpid.de oder telefonisch an +49 (0)651 201-2978.

Über den HFF-Button gibt es verschiedene Möglichkeiten, auch elektronisch an einen gewünschten Volltext zu kommen. Nicht immer führt dies allerdings zum direkten Erfolg; leider vor allem dann nicht, wenn Sie nicht zu einem Universitätsnetz gehören, das viele Zeitschriften schon elektronisch für seine Mitglieder bereitstellt.

In diesem Fall empfehlen wir Ihnen, sich entweder direkt an Ihre lokale Bibliothek zu wenden oder an einen zentralen Lieferdienst wie subito. Wenn Sie einmal als Nutzer für subito eingetragen sind, erleichtert Ihnen der HFF-Button das Bestellen.

Folgen Sie uns auf Twitter

Kontakt und Funktionen

URL der Seite: https://www.zpid.de/psychologie/PSYNDEX.php?search=psychauthors&id=0173724