Navigation

Service-Menü

Hauptmenü



Bereichsmenü


PSYNDEX

PubPsych - Suchinterface

PSYNDEX ist unter anderem Bestandteil des Psychologie-Suchportals PubPsych mit europäischem Schwerpunkt und kann dort als eigenständige Facette recherchiert werden. Das eigenständige Suchportal PSYNDEX Direct ist in PubPsych aufgegangen.

Logo: PubPsych

PSYNDEX Dokument

DFK
HFF-Button
0191392
TitelStress im Erwerbsleben: Perspektiven eines integrativen Gesundheitsmanagements
[Stress in work life: Perspectives of an integrative health management]
Person(en) Ed.: Leidig, Stefan; Ed.: Limbacher, Klaus; Ed.: Zielke, Manfred
AdresseURL: http://www.zpid.de/psychauthors/ind
ex.php?wahl=forschung&uwahl=psychauthors&
amp;uuwahl=p00701SL

emu-systeme, Mannheim, GERMANY
QuelleLengerich: Pabst, 2006, 322 S., EUR 25,00, Etwa 600 Literaturang.
ISBN: 978-3-89967-313-5
Jahr2006
SpracheGerman
AbstractPerspektiven eines integrativen Gesundheitsmanagements im Erwerbsleben werden behandelt. Dabei werden unterschiedliche Aspekte der Gesundheitsförderung und Therapie zur Bewältigung von psychischem Stress als Krankheitsursache integriert. - Inhalt: (A) Betriebliche und Klinische Grundlagen. (1) S. Leidig: Psychischer Stress am Arbeitsplatz - Betriebliche und klinische Schnittstellen. (2) C. Binnewies und S. Sonnentag: Arbeitsbedingungen, Gesundheit und Arbeitsleistung. (3) M. J. Thul und K. J. Zink: Qualität im betrieblichen Gesundheitsmanagement - Welche Erkenntnisse lassen sich aus den Entwicklungen im Qualitätswesen für ein betriebliches Gesundheitsmanagement ableiten? - (B) Spezifische Fragestellungen. (4) A. Ducki: Teamarbeit - Stressfaktor oder gesundheitsförderliche Ressource? (5) M. Holz: Soziale Belastungen und soziale Ressourcen in Beziehungen mit Vorgesetzten, Kollegen und Kunden. (6) B. von Falkenstein und U. Luka-Krausgrill: Störungen der Leistungskompetenz bei Studierenden. (7) M. Rost: Psychische Beanspruchungen - Beispiel einer betrieblichen Vorgehensweise im Werk Wörth der DaimlerChrysler AG. (8) S. Leidig und R. Wieland: Psychische Störungen im Betrieb - ein Seminar für Führungskräfte zum Umgang mit psychosomatisch erkrankten Mitarbeitern. (9) G. Müller: Effektive betriebliche Maßnahmen zum Umgang mit Rückenschmerzen. (10) K. Krämer: Resignation im Rahmen der Erwerbsarbeit - Bestandsaufnahme zu einem psychologischen Konzept. (11) I. Wehner: "Arbeitssucht", "Arbeitsphobie" und "leisure sickness" - eine Kritik an arbeitspsychologischen Pop-Konzepten. - (C) Empirische Befunde. (12) S. Leidig: Stress am Arbeitsplatz, psychische Störungen und Arbeitsunfähigkeit - Eine Katamnese-Studie bei Patienten in der Rehabilitation. (13) M. Zielke, S. Leidig und P. Ciric: Risikotypen bei arbeitsbezogenen Verhaltens- und Erlebensmustern und deren Bedeutung für Krankheitsverläufe und Behandlungsergebnisse in der psychosomatischen Rehabilitation. (14) S. Kollar und Mitarbeiter: Aging Workforce - ein präventiver Ansatz zum langfristigen Erhalt von Leistungsfähigkeit und Leistungsbereitschaft von älteren und jüngeren Mitarbeitern.
SchlagwörterGesundheitsförderung - Beruflicher Stress - Psychischer Stress - Erkrankungen - Stressverarbeitung - Arbeitsbedingungen - Prävention - Berufskrankheiten - Gesundheit am Arbeitsplatz
Schlagwörter (engl.)Health Promotion - Occupational Stress - Psychological Stress - Disorders - Stress Management - Working Conditions - Prevention - Work Related Illnesses - Occupational Health
Klassifikation3365 Gesundheitsförderung und Vorsorge
3620 Personalmanagement, Personalauslese und Personalausbildung
3200 Psychische und physische Störungen
Klassifikation (engl.)3365 Promotion & Maintenance of Health & Wellness
3620 Personnel Management & Selection & Training
3200 Psychological & Physical Disorders
SegmentPSYNDEX Research, PSYNDEX Therapy, PSYNDEX Lit
Evidenzniveauclinical study, phase 0, Phase 0: Entwicklungsphase
Methode1320 overview, 1010 empirical study, 1040 experience report/case study
DokumenttypEdited Book
MedientypPrint
Key Phraseintegrative health management in work life, psychological stress at worksite as cause of illness, organizational & clinical foundations & strategies of health promotion & empirical evidence

PSYNDEX ist eine Fachdatenbank zum Nachweis der psychologischen Literatur und Testverfahren sowie der für die Psychologie relevanten audiovisuellen Medien und Interventionsprogramme. Es werden die für das Fach Psychologie wichtigen Publikationen aus dem deutschen Sprachraum dokumentiert.

Das Suchinterface PubPsych bietet

  • eine einfach zu bedienende Oberfläche,
  • Sortierung der Ergebnisse nach Relevanz oder Datum (Publikationsjahr),
  • Facetten (eine einfache Möglichkeit Suchergebnisse weiter einzuschränken),
  • Online-Hilfe,
  • erweiterte Suche,
  • Download der Ergebnisse

und vieles mehr.

Neben dieser Webversion gibt es eine PSYNDEX Recherche auch als Variante fürs Smartphone



weiterführende Informationen

Weitere Informationen

Sollten Sie Fragen haben, so wenden Sie sich bitte per E-Mail an psyndex@zpid.de oder telefonisch an +49 (0)651 201-2978.

Über den HFF-Button gibt es verschiedene Möglichkeiten, auch elektronisch an einen gewünschten Volltext zu kommen. Nicht immer führt dies allerdings zum direkten Erfolg; leider vor allem dann nicht, wenn Sie nicht zu einem Universitätsnetz gehören, das viele Zeitschriften schon elektronisch für seine Mitglieder bereitstellt.

In diesem Fall empfehlen wir Ihnen, sich entweder direkt an Ihre lokale Bibliothek zu wenden oder an einen zentralen Lieferdienst wie subito. Wenn Sie einmal als Nutzer für subito eingetragen sind, erleichtert Ihnen der HFF-Button das Bestellen.

Folgen Sie uns auf Twitter

Kontakt und Funktionen

URL der Seite: https://www.zpid.de/psychologie/PSYNDEX.php?search=psychauthors&id=0191392